Abzieher Dusche
Zuletzt aktualisiert: 3. August 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Abzieher für die Dusche Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Abzieher für die Dusche. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Duschabzieher zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Wir bieten dir auch interessante Test-Videos. Desweiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Abzieher für die Dusche kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Abzieher für die Dusche helfen dir dabei deine Duschkabine, deinen Spiegel und deine Fliesen sauber und hygienisch zu halten.
  • Sie helfen dir kondensiertes Wasser zu beseitigen und somit Schimmel vorzubeugen.
  • Abzieher für die Dusche unterscheiden sich primär beim Material, der Länge der Wischlippe sowie bei der Anbringung.

Abzieher Dusche Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Duschabzieher aus Edelstahl

Der Duschabzieher von Oladwolf aus Edelstahl überzeugt durch seine Wischlippe aus Silikon und sein elegantes Design. Der Abzieher hat eine klassiche T-Form, eine Wischbreite von 25 cm. und besitzt einen Saugnapf, durch welchen er leicht an Fließen anzubringen ist.

Kunden erfreuen sich bei diesem Produkt vor allem über das Preis- Leistung Verhältnis, die vielseitige Anwendbarkeit und über die Robustheit.

Der beste Duschkabinenabzieher

Der Duschkabinenabzieher von Leifheit ist für alle Materialien geeignet und besteht aus einer weißen Gummilippe. Er hat eine Wischbreite von 24 cm und besitzt eine praktische Aufhängeschnur, durch welche man den Abzieher leicht überall aufhängen kann.

Kunden mögen dieses Produkt vor allem weil es handlich ist und ein gutes Preis-Leistung Verhältnis hat.

Der beste Abzieher aus Kunststoff

Der Kunststoffabzieher von Wenko überzeugt in seinem schwarz- weißen Design und einer Wischbreite von 23 cm. Er ist komplett aus Kunststoff gefertigt und besitzt einen Haken, mit welchem man den Abzieher überall leicht aufhängen kann.

Käufer dieses Produkts erfreuen sich vor allem über die Aufhängefunktion und das Preis- Leistung Verhältnis.

Der beste Abzieher in Teleskop-Ausrichtung

Der Badezimmerwischer aus Edelstahl überzeugt durch sein hochwertiges glänzendes Material, seine Wischbreite von 26 cm. und dem ausziehbaren Teleskoparm von 37-59 Cm.

Käufer sind bei diesem Produkt vor allem wegen dem Design und dem Preis- Leistung Verhältnis überzeugt. Besonders erfreut sind sie auch über die Robustheit des Produkts und dem ausziehbaren Teleskop- Arm.

Kauf- und Bewertungskriterien für Duschabzieher

Im folgenden Abschnitt möchten dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Abzieher für die Dusche vergleichen und bewerten kannst. Dadurch kannst du für dich selbst entscheiden, ob ein bestimmtes Modell für dich geeignet ist und es sollte dir die Kaufentscheidung erleichtern.

Hierbei unterscheiden wir:

Material

Duschabzieher bestehen meist aus mehreren Materialien. So sind die Halterung oder der Griff in den meisten Fällen aus Edelstahl oder Kunststoff. Die Wischlippe besteht entweder aus Gummi oder Silikon.

Abzieher aus Kunststoff haben ein geringes Gewicht können deshalb auch einmal von der Halterung hinunterfallen, ohne Fliesen oder ähnliches zu beschädigen. Allerdings müssen manche Modelle aus Kunststoff auch etwas fester angedrückt werden, um die Wasserreste zu beseitigen. Zudem sind Duschabzieher aus Kunststoff preiswerter als jene aus Edelstahl.

Modelle aus Edelstahl haben mehr Gewicht als jene aus Kunststoff. Sie wirken jedoch edler und hochwertiger. Der Nachteil an Duschabziehern aus Edelstahl ist, dass die Griffe von vielen oft als rutschig empfunden werden.

Material Eigenschaft
Kunststoff geringes Gewicht, preiswerter
Edelstahl mehr Gewicht, teurer

Form und Größe

Die klassische Form eines Duschabziehers ist die sogenannte T- Form, doch wie bereits weiter oben erwähnt, erfreuen sich seit einiger Zeit rechteckige Duschabzieher immer mehr an Beliebtheit. Die entscheidendste Rolle spielt jedoch die Größe der Wischlippe.

Eine gewöhnliche Wischlippe hat 20-35 cm

Die gewöhnliche Wischlippe eines Abziehers misst zwischen 20-35 Zentimeter. Hierbei kannst du für dich selbst entscheiden, ob eine längere oder kürzere Wischlippe für dich geeignet ist. Eine große Wischbreite erfordert weniger Zeit beim Putzen, ist jedoch bei verwinkelten Stellen in deiner Duschkabine an Nachteil, weil du dadurch die verwinkelten Stellen schlechter reinigen kannst.

Befestigung

Du kannst deinen Duschabzieher natürlich einfach in einer Schublade verstauen, aber besser ist es, wenn du ihn aufhängen kannst, damit er besser trocknen kann und du den Abzieher leicht findest und schnell zur Hand hast.

foco

Dabei unterscheidet man zwischen Produkten mit einer Aufhängeschnur oder mit Wandhalterung.

Wenn dein Abzieher eine Aufhängeschnur hat, kannst du ihn kinderleicht an einem Haken oder auch beispielsweise an der Duschamatur aufhängen.

Sollte dein Produkt keine Aufhängeschnur haben, so kannst du es durch eine Wandhalterung befestigen. Wandhalterungen kannst du durch einfaches Kleben, durch ein Vakuum System oder durch Haken, die man festschrauben muss, montieren. Einige Hersteller liefern eine Wandhalterung bei ihrem Produkt mit. Sollte bei deinem Duschabzieher keine Wandhalterung miteinbegriffen sein, so bleibt es dir überlassen, für welches System der Wandhalterung du dich entscheidest.

Funktionen

Wie bereits weiter oben erwähnt, besitzen Duschabzieher einen Teleskop- Arm. Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn du größere Flächen reinigen musst, bei denen du nur schwer rankommst. Auch bei der Reinigung von Bodenfliesen ist ein Abzieher mit Teleskop- Arm sehr sinnvoll.

Zwei weitere Funktionen von Duschabziehern sind feste oder drehbare Wischköpfe. Wenn du einen flexibleren Wischkopf bevorzugst, der leicht zu wenden ist, dann empfehlen wir dir einen drehbaren Wischkopf. Solltest du diese Funktion jedoch als unpraktisch empfinden, so raten wir dir dazu einen Abzieher mit festem Wischkopf zu kaufen. Informiere dich hierbei vor deinem Kauf der Produktes und achte auf die Kundenrezessionen.

Entscheidung: Welche Arten von Abziehern für die Dusche gibt es und welche ist der richtige für mich?

Duschabzieher unterscheiden sich in ihrer Form nur gering. Unterschiede gibt es jedoch bei der Größe und bei dem verarbeiteten Material. Hierbei kannst du selbst wählen, welcher Duschabzieher für dich am geeignetsten ist und welchen du bevorzugst. Wir empfehlen dir, dich vor dem Kauf ein wenig zu informieren, damit du sicher gehen kannst, dass du den richtigen Duschabzieher kaufst.

Abzieher Dusche-2

Es gibt verschiedene Arten von Duschabziehern, welche deine Duschwand sauber machen.

Mittlerweile gibt es auch elektrisch betriebene Duschabzieher, beziehungsweise Fensterreiniger. Primär unterscheiden wir zwischen verschiedenen Arten von Abziehern:

  • dem klassischen Duschabzieher
  • dem rechteckigen Duschabzieher.

Was sind die Vor-und Nachteile eines klassischen Duschabziehers?

Der klassische Duschabzieher hat eine T-Form und ist der gängigste unter allen. Er besteht aus einem Griff und dem Gummibelag, der zum Abziehen der Oberfläche gemacht ist. Dieser klassische Abzieher ist sehr einfach in der Handhabung und nicht sonderlich teuer.

Du findest einen klassischen Duschabzieher sowohl in einer Drogerie, als auch im Fachmarkt. Dabei kannst du verschiedene Modelle aus verschiedenen Materialien wählen. Die beliebtesten Materialen sind aus Kunststoff oder Metall gefertigt.

Ebenso kannst du zwischen unterschiedlichen Grifflängen wählen. Es gibt Duschabzieher mit nur kleinen Griffen und jene, bei denen man die Grifflänge und Größe verstellen kann. Diese verstellbaren Modelle eignen sich besonders gut, wenn du große Flächen reinigen musst, wo du nur schwer hinkommst.

Vorteile
  • einfache Handhabung
  • nicht sonderlich teuer
Nachteile
  • klobiges Design

Was sind die Vor- und Nachteile eines elektrischen Fenstersaugers?

Elektrische Fenstersauger sollen das das Putzen erleichtern und für ein komplett streifenfreies Ergebnis sorgen. Vor allem aber auch soll das Putzen mit elektrischen Fenstersauger schneller und zeitsparender funktionieren. Dadurch wird es weniger mühsam, als mit normalen Abziehern.

Jedoch sind elektrische Fenstersauger um einiges teurer als klassiche Abzieher für die Dusche.

Vorteile
  • zeitsparend
  • weniger mühsam
Nachteile
  • um einiges teurer
  • nur in Fachmärkten zu finden

Was sind die Vor- und Nachteile eines rechteckigen Abziehers für die Dusche?

Rechteckige Duschabzieher werden immer beliebter und sind in ihrem Design deutlich ansprechender als klassische Abzieher. Zudem gibt es rechteckige Duschabzieher, welche komplett aus Gummi bestehen uns somit sehr leicht und platzsparender sind.

Allerdings sind rechteckige Duschabzieher nicht größenverstellbar. Für größere Flächen oder kleinere Personen sind sie also eher ungeeignet und unpraktisch.

Vorteile
  • schöneres Design
  • leichteres Gewicht
Nachteile
  • nicht größenverstellbar
  • für größere Flächen ungeeignet

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Abzieher für die Dusche kaufst

In weiterer Folge behandeln wir noch jene Fragen zum Thema Duschabzieher ausführlich, deren Antwort du unbedingt kennen solltest

Wozu brauche ich einen Abzieher für die Dusche?

Ein Abzieher für die Dusche hilft uns in vielerlei Hinsicht. Du kannst damit nach dem Duschen oder Baden die Duschkabine, die Fließen und auch den Spiegel sauber machen und somit Wasserflecken und Kalk vermeiden. Sogar gegen Schimmel hilft ein Duschabzieher.

Abzieher Dusche-1

Kondensierte oder Nasse Flächen lassen sich am besten durch einen Duschabzieher reinigen.
(Bildquelle: unsplash.com / Siora Photography)

Dabei saugt er die Nässe und Feuchtigkeit aber nicht auf, sondern trägt das Wasser durch die sogenannte Waschlippe ab. Die regelmäßige Benutzung eines Duschabziehers ist deshalb so wichtig, damit sich keine Kalkablagerungen oder Schimmelpilze auf den Fließen und den Fugen bilden.

Anwendungsbereiche Nutzen
Badezimmer Beseitigung von Kalkablagerungen
Küche Beseitigung von Schimmel
Draußen Vermeiden von Wasserflecken

Doch nicht nur im Bad, sondern auch in der Küche oder Draußen eignet sich ein Duschabzieher hervorragend für gewisse Arbeiten. Deshalb sollte ein Abzieher für die Dusche in keinem Haushalt fehlen.

Was kostet ein Abzieher für die Dusche?

Je nach Qualität und Funktionalität kosten Abzieher für die Dusche zwischen vier und 60 Euro. Die meisten Duschabzieher befinden sich in der Preisklasse zwischen 15 und 25 Euro.

Bei gewissen Online Shops, wie beispielsweise ebay.de, findest du auch immer wieder gebrauchte Duschabzieher, welcher zum Verkauf angeboten werden. Hierbei empfehlen wir dir grundsätzlich, auf die Qualität des Produktes Wert zu legen.

Wo kann ich einen Abzieher für die Dusche kaufen?

Duschabzieher findest du sowohl im Fachhandel und Baumärkten, aber auch in Drogerien und online. Die beliebtesten Online Shops sind dabei:

  • amazon.de
  • hornbach.de
  • reuter.de
  • obi.de

Welche Alternativen gibt es zu einem Abzieher für die Dusche?

Seit einiger Zeit gibt es sogenannte elektrische Fenstersauger. Ein Fenstersauger funktioniert im Grunde genommen gleich wie ein Handstaubsauger. Dabei wird zuerst ein Reinigungsmittel aufgetragen und anschließend mit dem Fenstersauger abgesaugt.

Die bekannteste Herstellermarke ist hierbei Kärcher. Elektrische Fenstersauger sind im Vergleich zu normalen Abziehern jedoch um einiges teurer. So können diese Geräte zwischen 50 und 100 Euro kosten.

Für welche Materialien eignet sich ein Abzieher für die Dusche?

Ein Abzieher für die Dusche ist vor allem für glatte und feste Flächen aus Glas, Keramik, Kunststoff oder Metall geeignet. Ebenso ist ein Duschabzieher hervorragend bei Fliesen anzuwenden.

Ein Duschabzieher kann im ganzen Haushalt verwendet werden.

Ein Duschabzieher kann allerdings nicht nur im Bad verwendet werden, sonder auch in anderen Bereichen des Haushaltes, wie zum Beispiel in der Küche, beim Auto oder bei Terrassenmöbeln.

Wie benutze ich einen Abzieher für die Dusche richtig?

Einen Duschabzieher benutzt du richtig, indem du ihn horizontal oder vertikal ansetzt. Am besten fängst du in der rechten oder linken oberen Ecke der Duschwand oder des Spiegels an. Dann ziehst du den Wischer parallel zum Rahmen bis zum unteren Ende der Duschwand oder des Spiegels.

Anschließend wiederholst du diesen Vorgang über die gesamte Fläche, bis kein Wasser und keine Streifen mehr sichtbar sind.

Wozu brauche ich einen Abzieher für die Dusche?

Einen Abzieher für die Dusche kannst du in vielen verschiedenen Bereichen einsetzen. Er lässt sich auf verschiedenen Materialien anwenden. Sowohl auf Fließen, Glas, Acryl und Spiegeln.

Im Grunde ist ein Duschabzieher dafür geeignet, um Kalkflecken und Wasserflecken zu vermeiden und damit du beispielsweise deine Duschwand oder deinen Spiegel streifenfrei reinigen kannst.

Welche Reinigungsmittel eignen sich im Zusammenhang mit einem Abzieher für die Dusche am besten?

Besteht deine Duschkabine aus Glas, oder du möchtest eine Spiegel reinigen, so empfehlen wir dir den Duschabzieher zusammen mit einem Glasreiniger zu verwenden. Wenn du einen Fließenboden putzen willst, so empfehlen wir dir auf den altbewährten Essigreiniger zurückzugreifen.

Essigreiniger kannst du in jeder Drogerie kaufen, oder auch zu Hause selbst herstellen. Dazu nimmst du einfach zwei Tassen weißen Essig und eine Tasse Wasser. Um einen angenehmeren Geschmack zu bekomme, kannst du noch etherische Öle deiner Wahl hinzugeben.

Bei hartnäckigen Flecken hilft Essigreiniger.

Auch bei hartnäckigen Verschmutzungen oder Verkalkungen empfehlen wir dir mit Essigreiniger oder speziellen Entkalkungsmitteln zu arbeiten.

Bildquelle: Białasiewicz/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Ines ist gelernte Raumausstatterin und kennt sich mit allem rund ums Thema Haus aus. Sie bloggt nicht nur über die neuesten Möbeltrends, sondern gibt auch Tipps zur Sauberkeit und zu aktuellen Inneneinrichtungsthemen.