Zuletzt aktualisiert: 11. Juni 2020

Unsere Vorgehensweise

6Analysierte Produkte

62Stunden investiert

12Studien recherchiert

85Kommentare gesammelt

Bei Haushaltsgeräten fällt es oft schwer, sich für die Modelle mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu entscheiden. Gerade bei Staubsaugern stehen die Begriffe Qualität, Langlebigkeit und Arbeitsgenauigkeit im Vordergrund. Kleine Wohnung oder große Wohnung, einstöckig oder mehrstöckig, Parkett oder Teppichboden – welcher Staubsauger passt sich nun am besten an diese Bedürfnisse an?

Mit unserem großen AEG Staubsauger-Test 2020 werden wir dir die Marke AEG, ihre Produkte und deren Features etwas genauer vorstellen. Du erhältst Informationen, die dir helfen sollen, die Kaufentscheidung leichter zu machen. Du siehst ein paar Punkte mit denen du dich vor dem Kauf beschäftigen solltest sowie eine kleine Entscheidungshilfe. Anschließend gehen wir die Kaufkriterien des AEG Produktsortiments durch und geben dir noch ein paar allgemeine Infos rund um das Thema AEG Staubsauger.

Das Wichtigste in Kürze

  • AEG ist eine Marke des schwedischen Elektronikherstellers Electrolux. Diese Marke steht für qualitativ hochwertige Staubsauger, die genau das hergeben, was sie versprechen.
  • AEG Staubsauger unterscheiden sich in deren Bauart. Es gibt klassische Bodenstaubsauger sowie Akku-Staubsauger, die einem normalen Handstaubsauger ähneln. Beide haben viele Vorteile.
  • Staubsauger von AEG bieten dem Anwender Benutzerfreundlichkeit und sind vielseitig einsetzbar. Egal ob ein großer oder kleiner Haushalt – das Sortiment lässt hierbei keine Wünsche offen.

AEG Staubsauger im Test: Favoriten der Redaktion

Der beste kabellose AEG Staubsauger für den kleinen Haushalt

Der AEG Ergorapido CX7-2-35FFP bietet mit seinem kraftvollen 18 V Akku 35 Minuten Laufzeit. Damit lässt sich eine Fläche von bis zu 105 m2 problemlos reinigen. Dank seiner 2in1-Funktion stellen schwer zugängliche Stellen im Haushalt keine Hürde mehr da. Vier LEDs an der Front sorgen für perfekte Sicht beim Saugen und lassen kein Staubkorn unerkannt.

Der Akku-Staubsauger wird besonders bei Bewohnern kleinerer Haushalte geschätzt. Er ist äußerst platzsparend, leicht zu bedienen und wird mit Staubpinsel und Fugendüse zusätzlich geliefert. Dank seiner Flexibilität und seiner einfachen Bedienung ist der AEG Ergorapido CX7-2-35FFP ein wahres Kraftpaket und sollte in keinem Single- oder Pärchenhaushalt fehlen.

Der beste AEG Boden-Staubsauger für den großen Haushalt

Der AEG VX9-2-ÖKO Bodenstaubsauger verfügt über eine Beutelkapazität von 5 Litern bei einer Leistung von 850 Watt. Dank Netzbetrieb bleibt diese Leistung auch während des gesamten Reinigungsvorgangs aufrecht. Das macht ihn nicht nur leistungsstark sondern obendrein auch noch sehr sparsam. Die Möbelschutzleiste schützt die Einrichtung vor Stößen.

Kapazität und Leistung – das zeichnet dieses Modell aus. Er kann in jedem Haushalt eingesetzt werden, ist aber besonders bei größeren Wohnungen beliebt. Sein sparsamer Elektromotor, sein 5 Liter Beutel und sein waschbarer Filter lassen es zu, die Betriebskosten so weit unten wie möglich zu halten. Dank seinem ergonomischen Griff, kann auch für längere Zeit angenehm und bequem gearbeitet werden.

Der beste Allround AEG Staubsauger mit hoher Flexibilität

Der AEG QX9-1-50IB ist nicht nur stylisch, leicht und ergonomisch, sondern auch äußerst wendig, womit er sich die höchste Effizienz-Stufe verdient. Ein kraftvoller 25,2 V Lithium Akku gibt ihm eine Laufzeit von ganzen 55 Minuten im Eco-Modus. Damit lassen sich auch größere Haushalte bis zu 165 m2 mühelos reinigen. Er ist angenehm leise und verfügt über sechs Front-LEDs.

Klein aber oho… dieser Staubsauger hat es wirklich in sich. Egal ob kleine Business-Garconniere oder großer Familienhaushalt – er deckt aufgrund seiner langen Laufzeit jedes Bedürfnis ab. Dank einer mitgelieferten Fugendüse sowie seiner 2in1-Funktion, wird dieser Akku-Staubsauger von seinen Benutzern zusätzlich gelobt.

Ratgeber: Mit welchen Fragen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen AEG Staubsauger kaufst

Was unterscheidet AEG Staubsauger von anderen Staubsaugern?

AEG war einst der führende Technik-Hersteller in Deutschland. Mittlerweile gehört die Traditionsmarke zum schwedischen Elektrik-Hersteller Electrolux. Trotzdem lebt die Marke und die Technik dahinter weiter.

AEG Staubsauger-1

In den letzten Jahren haben sich Staubsauger rasant weiterentwickelt.
(Bildquelle: unsplash.com / Lukas Ter Poorten)

Deutsche Ingenieurskunst – dafür steht AEG. In Sachen Qualität, Verarbeitung und Langlebigkeit können sich andere Hersteller ein großes Stück abschneiden. Auch die Benutzerfreundlichkeit und die einfache Bedienung machen AEG zu eine der beliebtesten Marken für Haushaltsgeräte in Europa.

Wo kann ich AEG Staubsauger kaufen?

Du bekommst AEG Staubsauger in jedem Elektronikfachhandel. Der Vorteil bei einem Store-Kauf ist, dass du dich individuell beraten lassen kannst. Bei Schadensfällen hast du ebenso einen persönlichen Ansprechpartner. Darüber hinaus kannst du auch leichter über Konditionen, Preisnachlässe und Garantieverlängerungen diskutieren.

Diese Händler sind dir sicher bekannt:

  • Saturn
  • Media Markt
  • Electronic Partner

AEG Staubsauger sind natürlich auch in den gängigsten Online-Stores erhältlich. Hier kannst du dir für den Preisvergleich so viel Zeit lassen wie du willst, denn auch dort wirst du teilweise sehr preisgünstige Angebote bekommen.

Die beliebtesten Online-Stores für Haushaltsgeräte sind:

  • amazon.de
  • saturn.at
  • willhaben.at
  • conrad.at
  • quelle.at
  • expert.at

Zu welchen Preisen werden AEG Staubsauger verkauft?

Bei AEG handelt es sich zwar nicht um eine Marke im High-End-Segment, sehr wohl aber um eine Qualitätsmarke. Im Vergleich zu Mittelklasse- und Budget-Produkten wirst du also etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Dafür bekommst du ordentlich was geboten für dein Geld.

Der Preis hängt großteils von der Bauart, den Features und der Leistung ab. Welche Kaufkriterien noch eine Rolle spielen, haben wir dir weiter unten aufgelistet. Hier findest du grobe Preisspannen der zwei Bauarten von AEG Staubsaugern am Markt.

Bauart Preisspanne
Bodenstaubsauger 60 € – 370 €
Akku-Staubsauger 140 € – 500 €

Du wirst sehen, dass schon günstigere Modelle mit ihrer Leistung und ihrer Langlebigkeit überzeugen werden. Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Bauarten, analysieren wir im nächsten Kapitel.

Welche Ersatzteile für AEG Staubsauger gibt es?

Auch bei ordnungsgemäßer Bedienung kommt es irgendwann vor, dass gewisse Verschleißteile ausgetauscht werden müssen. Ebenso müssen für gewisse Einsatzgebiete Spezialteile erworben werden, die oft nicht im Standard-Lieferumfang enthalten sind.

Ersatz- oder Spezialteil Funktion
Schlauch Bei Bodenstaubsaugern hat ein längerer Schlauch oft Sinn, gerade dann wenn die Saugfläche schwer erreichbar ist.
Schlaufen-Handgriff Der Sauggriff liegt damit besser in der Hand
Polsterdüse Eignet sich, um Polster und Kissen besser zu reinigen.
Fugendüse Eignet sich, um Fugen und Leisten besser zu reinigen.
Filterset Damit wird der Filter von Zeit zu Zeit ausgetauscht.

Natürlich gibt es auch noch andere Düsen und Bürsten, die entweder einzeln, im Set oder im Standard-Lieferumfang erhältlich sind.

Schaue vor dem Kauf, ob das jeweilige Ersatzteil auch mit deinem Modell kompatibel ist.

Achte besonders bei den Filtern auf die Verschleißdauer und lies dir die Angaben von AEG durch. Optimale Leistung und Effizienz können nur dann garantiert werden, wenn der Filter regelmäßig ausgetauscht wird.

Welche Alternativen gibt es zu Staubsaugern von AEG?

Staubsaugermarken ähnlicher Qualitäts- und Preisklasse gibt es genügend. Muzili, Siemens und Proscenic sind gute Beispiele dafür. Auch die Werkzeugmarke Black & Decker stellt hochwertige und langlebige Staubsauger her, die mit AEG durchaus verglichen werden dürfen.

Severin Staubsauger-2

Auch Saug-Roboter eignen sich als Alternative. Sie erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.
(Bildquelle: unsplash.com / Kowon vn)

Wer preislich etwas darunter ansetzen will, sollte sich die vielen Modelle von Rowenta, Meiyou und Philips ansschauen. Wenn du wirklich nur die Basics brauchst, so ist ein Staubsauger von Amazon Basics vollkommen ausreichend.

Entscheidung: Welche Arten von AEG Staubsaugern gibt es, und welche ist die richtige für mich?

AEG Staubsauger unterscheiden sich nach der Bauart voneinander. Bei AEG werden unterschieden zwischen:

  • Bodenstaubsauger
  • Akku-Staubsauger

Der wesentlichen Unterschied liegt darin, dass die AEG Akku -Staubsauger gleichzeitig Handstaubsauger sind. Beide Arten Unterscheiden sich also nicht nur von der Energiequelle, sondern auch von der Art der Benützung. Hier erfährst du die Vor- und Nachteile der beiden Bauarten.

Wie zeichnen sich AEG Bodenstaubsauger aus? Was sind die Vorteile und Nachteile?

Der Bodenstaubsauger ist das klassische Modell unter den Staubsaugern. Sie galten jahrelang als Standard im europäischen Haushalt. Er punktet ganz klar mit seiner Leistung, da er an das Stromnetz angeschlossen ist.

Vorteile
  • Volle Leistung, kein Aufladen
  • Umfangreichere Austattung
  • Größeres Volumen
Nachteile
  • Weniger flexibel, braucht mehr Platz
  • An Kabel gebunden

Ob du jetzt das Kabel bzw. die Netzanbindung als Vor- oder Nachteil siehst, lassen wir dir überlassen. Einerseits hast du immer die volle Leistung, ohne irgendwelche Akkus zu laden, andererseits kann das Kabel beim Saugen ganz schön stören.

Wenn du eine größere Wohnung mit viel Saugfläche hast, dann eignet sich ein Bodenstaubsauger – je nach dem wie oft du ihn benützt – am besten. Auch bei Allergikern und Tierbesitzern sind Bodenstaubsauger aufgrund ihres großen Saugvolumens und ihrer Leistungsstärke sehr beliebt.

Wie zeichnen sich AEG Akku-Staubsauger aus? Was sind die Vorteile und Nachteile?

Die Akku-Staubsauger von AEG sind allesamt Handstaubsauger, d. h. sie verfügen weder über Bodenmodul noch über ein Kabel. Sie sind daher um einiges handlicher und flexibler. Statt nur das Saugrohr in die Hand zu nehmen, nimmst du beim Akku-Staubsauger das ganze Gerät in die Hand und kannst so jede Stelle einfach erreichen.

Vorteile
  • Flexibler, da kein Kabel und kein Bodenmodul
  • Können schwer erreichbare Stellen besser erreichen
  • Kompaktere und platzsparendere Form
Nachteile
  • Weniger Leistung aufgrund des Akkus
  • Teurer in der Anschaffung

Der Akku macht den Staubsauger flexibler, jedoch nutzt das nur was, wenn er auch aufgeladen ist. Das muss man bei einem Akku-Staubsauger nämlich zusätzlich bedenken. Es empfiehlt sich auch die Anschaffung eines Ersatzakkus.

Akku-Staubsauger haben auch keinen Staubbeutel. Der Staub sammelt sich in einem einfachen Plastikbehälter.

Akku-Staubsauger eignen sich besonders gut für kleinere, engere oder verwinkelte Wohnungen mit vielen Möbelstücken. Du musst die Möbelstücke nämlich weniger verrücken, da du mit einem Akku-Staubsauger die staubigen Stellen besser erreichst. Auch in Mehrstöckigen Haushalten ist ein Akku-Staubsauger sicher bequemer als ein Bodenstaubsauger.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du AEG Staubsauger vergleichen und bewerten

AEG Staubsauger gibt es, egal ob Boden- oder Akku-Staubsauger in verschiedenen Ausführungen mit verschiedenen Austattungsmerkmalen. Um deinen AEG Staubsauger besser an deine Bedürfnisse anzupassen, kannst du hier abwägen, worauf es beim Kauf ankommt. Folgende Kaufkriteren haben wir zusammengefasst:

Die Preise orientieren sich vor allem an diesen Kriterien. Gehen wir nun etwas näher auf diese Kriterien ein.

Leistung

Wie im vorherigen Kapitel erwähnt, zeichnen sich Bodenstaubsauger durch ihre stärkere Leistung aus. Das liegt ganz einfach daran, dass sie mit Netzspannung (230 V) versorgt werden.

Akku-Staubsauger werden meist mit 18 V Akkus versorgt. Du wirst jedoch mit einem Akku-Staubsauger das gleiche Ergebnis erzielen, wie mit einem Bodenstaubsauger. Das einzige Problem ist die Ladedauer, sowie die Akku-Laufzeit. Mehr dazu erfährst du im nächsten Punkt.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist ein wichtiges Merkmal bei Akku-Staubsaugern. Alle Modelle verfügen über Leistungsstarke Li-Ion Akkus bei einer Spannung von 18 – 25,2 Volt. Je nach Modell variiert die Akkukapazität, was wiederum die Akkulaufzeit sowie die anschließende Ladezeit beeinflusst.

Denke beim Kauf an die Größe des Haushalts.

AEG Staubsauger haben zwei Funktionsstufen: Die Eco- und die Power-Stufe. In der Eco-Stufe betragen die Laufzeiten bei den Modellen etwa 35 – 55 Minuten. In der Power-Stufe betragen die Laufzeiten hingegen nur 13 -16 Minuten.

Sollte dein Haushalt zu groß sein, um mit einer Akkuladung auszukommen, empfehlen wir dir, einen Ersatzakku zuzulegen, denn: Die Ladezeit kann je nach Akku mehrere Stunden betragen.

Staubbehälter

AEG Akku-Staubsauger sind allesamt beutellos – der gesammelte Staub wird einem Plastikbehälter gesammelt, der einfach ausgelehrt werden muss. AEG stellt hingegen seine Boden-Staubsauger in zwei Ausführungen – mit oder ohne Beutel – her.

Beutellose Boden-Staubsauger erkennst du vor allen Dingen daran, dass das Bodenmodul von einem auffälligen Zylinder geformt wird. “Zyklontechnik” nennt sich das Verfahren, mit dem der Staub eingesaugt wird. Auch hier Sammelt sich der Staub in einem Plastikbehälter, den du regelmäßig ausleeren musst.

Der Vorteil bei beutellosen Staubsaugern ist ganz klar, dass du keine Beutel austauschen brauchst. Ein Punkt weniger auf deiner Einkaufsliste. Du musst jedoch besonders Augenmerk auf die Filter legen, da diese durch den fehlenden Beutel um einiges mehr beansprucht werden. Mehr zum Thema Filter erfährst du in der Trivia weiter unten.

Flexible 2in1-Funktion

Einige Akku-Modelle verfügen über die AEG Flexible 2in1-Funktion. Das heißt du kannst das Saugrohr abnehmen und hast dadurch einen kleinen Handstaubsauger mit dem du kleinere Flächen, wie zum Beispiel einen Tisch oder eine Komode absaugen kannst.

Diese Funktion ist sehr praktisch, da du dir einen separaten Klein-Sauger sparst. Außerdem kannst du auf die gute alte Kehricht-Schaufel verzichten. Überlege dir deshalb gut, einen Akku-Staubsauger mit 2in1-Funktion zu nehmen – sie kosten zwar etwas mehr, jedoch wirst du gerade in kleinen Haushalten eine große Freude haben.

LED-Frontlichter

Dieses Austattungsmerkmal ist keineswegs überdimensioniert – es ist ein sehr nützliches Feature. Gerade dann, wenn du viele Möbelstücke hast oder deine Wohnung klein und verwinkelt ist, werden dir die Front-LEDs Freude bereiten.

LEDs-thecreativeexchange

Frontlichter erweitern die “Sicht der Dinge”.
(Bildquelle: unsplash.com / The Creative Exchange)

Sie leuchten die Saugfläche auch an dunklen Stellen prima aus und ermöglichen es dir, noch genauer und zu arbeiten. Da bleibt dann kein Staubkrümel unentdeckt.

Zubehör

Du solltest vor dem Kauf den Lieferumfang genau beachten. Je nach Modell werden mehr oder weniger Zubehörteile mitgeliefert. Die meisten Modelle kommen jedoch mit einer Fugendüse und einem Filtersatz.

Spezifischere Sachen wie zum Beispiel Parkettbürsten, Saugpinsel oder Aufsätze speziell für Tierhaare müssen meistens separat gekauft werden. Auch hier finden sich meistens tolle Angebote. Am besten, du kaufst dir Extra-Aufsätze im praktischen Bundle.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Staubsauger von AEG

Wo werden AEG Staubsauger hergestellt?

AEG war ursprünglich ein deutsches Elektrounternehmen, das wohl jedem bekannt sein dürfte. Aber nur wenige Leute wissen, dass AEG 1996 komplett aufgelöst wurde. Der schwedische Elektrohersteller Electrolux vertreibt viele seiner Geräte jedoch weiter unter dem Markennamen AEG.

Wie oft muss ich den Filter meines AEG Staubsaugers wechseln?

Zunächst muss unterschieden werden ob der Staubsauger einen Beutel hat oder nicht. Ein Staubsauger mit Beutel hat nämlich zwei Filter: einen Abluftfilter, damit die Abluft sauber bleibt sowie einen Motorfilter, damit kein Schmutz in den Antrieb kommt. Diese sollten (am besten gleichzeitig) ca. alle sechs Monate getauscht werden.

Herstellerangaben überprüfen!

Ein beutelloser Staubsauger besitzt einen Zentralfilter und ebenso einen Abluftfilter. Diese werden aufgrund des fehlenden Beutels, der ja an sich schon das meiste rausfiltert, viel mehr strapaziert. Sie sollten deshalb öfters gewechselt werden und alle paar Wochen überprüft werden. Wenn der Staubsauger nur noch Staub aufwirbelt, statt ihn aufzusaugen, ist es höchste Zeit!

Auch interessant: Für Allergiker gibt es spezielle HEPA-Filter, die statt des Abluftfilters eingelegt werden. Sie filtern die Allergene aus der Abluft viel besser und genauer raus, als normale Abluftfilter.

Wo kann ich meinen AEG Staubsauger reparieren? Was sind die Garantiebestimmungen bei AEG?

AEG bietet seinen Kunden eine Herstellergarantie von 24 Monaten ab dem Kaufdatum. Bei einem Schadensfall innerhalb dieses Zeitraumes solltest du sofort den Hersteller, in diesem Fall Electrolux, kontaktieren. Hierzu musst du unbedingt die Rechnung deines Kaufs aufbewahren.

Zusätzlich gewähren viele Händler eine Händlergarantie, die über die Herstellergarantie hinausgeht. Sollte es in diesem verlängerten Zeitraum zu einem Schadensfall kommen, so kontaktiere deinen Verkäufer.

Achtung: Versuche niemals einen defekten Staubsauger innerhalb des Garantiezeitraumes selbst zu reparieren. Wenn du einen Fehler machst, erlischt die Garantie nämlich. Und das wird meistens teuer. Das gilt für alle technischen Geräte.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.aeg.at/

[2] https://www.staubsauger-guide.de/

[3] https://www.staubsauger.net/bodenstaubsauger-handstaubsauger/

[4] https://www.staubsaugerwelt24.de/Ratgeber-Wie-oft-Sie-Ihren-Staubsaugerfilter-wechseln-sollten.html

Bildquelle: Popov/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Ines ist gelernte Raumausstatterin und kennt sich mit allem rund ums Thema Haus aus. Sie bloggt nicht nur über die neuesten Möbeltrends, sondern gibt auch Tipps zur Sauberkeit und zu aktuellen Inneneinrichtungsthemen.