akkuschrauber-test
Veröffentlicht: 26. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

25Analysierte Produkte

25Stunden investiert

5Studien recherchiert

70Kommentare gesammelt

Er darf in keiner Werkstatt fehlen, der Akkuschrauber. Der Allrounder für Arbeiten mit Holz, Gips, Metall, Stein und vielen weiteren Materialien. Ob zum Schrauben, Bohren oder Schlagen, das Anwendungsfeld ist sehr groß und kann dir so bei vielen Aufgaben Zeit und Kraft einsparen. Jedoch fällt die Auswahl des richtigen Akkuschraubers oftmals schwer.

Im folgenden erfährst du, worauf du beim kauf achten solltest und welcher Akkuschrauber der richtige für deine Verwendungszwecke ist. In unserem Akkuschrauber Test 2021 haben wir zudem Akkuschrauber mit verschiedenen Leistungsstärken ausprobiert und verglichen, um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ob zum Zusammenschrauben von Regalen, Aufhängen von Bildern und Bearbeiten von Materialien aller Art. Der Akkuschrauber hilft dabei, sich die mühsame Arbeit mit dem Schraubenzieher zu ersparen und ist somit ein energie- und zeitsparendes Werkzeug.
  • Je nach Anwendungszweck solltest du dich für einen Bohrer mit niedrigerer Leistung (3.6 Volt) oder höherer (12 und 18 Volt) entscheiden. Je höher die Leistung ist, desto vielseitiger werden meist auch die Anwendungsfelder.
  • Weitere Kriterien wie Akkukapazität, Drehmoment und eventuelle Schlagfunktion sollten ebenfalls beachtet werden und sind im Verlauf des Beitrags nochmal genauer aufgelistet.

Akkuschrauber Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Für einen Handwerker ist der Akkuschrauber nahezu unverzichtbar. Doch bei der Vielzahl an Modellen verliert man schnell die Übersicht, welcher nun das richtige für einen ist.

Im Folgenden findest du neben den Top-Modellen einige Kriterien, die du beim Kauf beachten solltest.

Der beste Allround Akkuschrauber

Unser Allrounder Favorit ist der 12 Volt Akkuschrauber von HYCHIKA. Dem Akkuschrauber sind zwei wechselbare Lithium-Akkus sowie verschiedene Holz- und Metallbohrer und Bits beigelegt. Der Akkuschrauber verfügt über ein 2-Ganggetriebe mit jeweils 0-400 und 0-1500 Umdrehungen pro Minute.

Mit seinem maximalen Drehmoment von 30 Nm ist er für das Bohren von Holz, Metall, Kunststoff und als Schraubendreher geeignet. Die verschiedenen beigefügten Aufsätze sind für dich besonders vom Vorteil, wenn du zuvor noch keinen Akkuschrauber hattest. Der 12 Volt Akkuschrauber von HYCHIKA liefert eine gute Basis für Anfänger und Hobbyheimwerker.

Bewertung der Redaktion: Du hast bis jetzt noch keinen Akkuschrauber zuhause, willst dir aber deine hin und wieder anfallenden Schraub- und Bohrarbeiten erleichtern? Dann ist dieser Akkuschrauber mit mittlerer Leistung, aufladbarem Akku und einer Vielzahl an Aufsätzen zu einem verhältnismäßig günstigem Preis genau die richtige Wahl.

Der beste 3.6 V Akkuschrauber

Leicht und handlich. Das ist der 3.6 V Akkuschrauber IXO (6. Generation) von Bosch. Die Stufenlose Drehzahlregelung lässt sich durch den Druck auf den Schalter variieren. Ausgestattet ist der Akkuschrauber mit einem integriertem Akku und Mikro-USB-Lader. Eine LED zeigt den Akkustand an.

Mit einem Drehmoment von 4.5 Nm und austauschbaren Aufsätzen lassen sich verschiedenste Schraub-Arbeiten erledigen. Das geringe Gewicht von 350 g und die handliche Größe sorgen dafür, das dieser Praktische Schrauber überall dabei sein kann.

Bewertung der Redaktion: Für kleine Arbeiten, wie das zusammenbauen eines Regals oder ähnlichem ist der Akkuschrauber IXO von Bosch genau richtig. Handlich und platzsparend ist in jedem Werkzeugkoffer dafür Platz. Allerdings halten sich Drehmoment und Drehzahl pro Minute aufgrund des kleinen Akkus eher gering. Mehr als Schraub-Arbeiten kann man mit diesem Modell also nicht verrichten.

Der beste 12 V Akkuschrauber

Der Favorit der Mittelklasse ist der Professional 12V System Akku-Bohrschrauber GSB von Bosch. Hier erhält man einen kompakten Akkuschrauber mit 2-Ganggetriebe und kraftvollen 30 Nm Drehmoment. Der Akkuschrauber ist mit allen 12 V Akkus und 10.8 V Ladegeräten kompatibel.

Bohren von Holz, Metall und Kunststoff sowie schrauben sind mit diesem Modell kein Problem. Der Akkuschrauber ist deshalb nicht nur für Hobbyheimwerker, sondern auch fortgeschrittene Handwerker geeignet.

Bewertung der Redaktion: Dieser 12 V Akkuschrauber ist klein und leistungsstark. Er punktet neben seiner hohen Leistung auch durch seine kompakte Form und sein geringes Gewicht von 1 Kilogramm. Sein Einsatzfeld umfasst alle grundlegenden Handwerklichen Schraub- und  Bohrarbeiten.

Der beste 18 V Akkuschrauber

Der Bosch Professional 18V System Akku Schlagbohrschrauber GSB ist kraftvoll und vielseitig. Du bekommst hier einen kompakten Akkuschrauber mit 2-Ganggetriebe und kraftvollen 55 Nm Drehmoment. Die austauschbaren, wiederaufladbaren Akkus garantieren eine hohe Laufzeit. Für schwach beleuchtete Orte ist dieser Akkuschrauber mit einer LED ausgestattet.

Bohren von Holz, Metall und Stein sind neben Schlagen und Schrauben mit dem Modell von Bosch leicht zu bewältigen. Der Akkuschrauber ist durch sein robustes Metallgetriebe langlebig. Außerdem schützt die ECP (Electronic Cell Protection) den Akku vor Überlastung, Überhitzung und Tiefentladung.

Bewertung der Redaktion: Dieser 18 V Akkuschrauber besitzt eine sehr hohe Leistung und Laufzeit. Durch Schlag-Bohr und Schraubfunktion sind nahezu alle Arbeiten durchführbar. Somit lässt sich das der Akku Schlagbohrschrauber für ambitionierte Profi- und fortgeschrittene Hobbyheimwerker empfehlen.

Der beste Akkuschrauber zum niedrigen Preis

Das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet der TROTEC Professional Akku-Bohrschrauber PSCS mit einer Leistung von 12 V. Dieser besitzt ein robustes 2-Ganggetriebe mit einem maximalem Drehmoment von 22 Nm. Der langanhaltende Akku ist im Griff verbaut und benötigt ca. eine Stunde um voll aufzuladen.

Der Akkuschrauber ist ergonomisch, kompakt und leistungsstark. Für einen günstigen Preis bekommst du einen guten Akkuschrauber mit hoher Leistung.  Geeignet ist dieser zum Bohren und Schrauben.

Wertung der Redaktion: Der TROTEC Professional Akku-Bohrschrauber PSCS ist für einen recht günstigen Preis erhältlich, wobei die Leistung immer noch ausreichend für einfaches Bohren und Schrauben ist. Dieser Akkuschrauber ist sowohl für Anfänger, wie auch für fortgeschrittene Handwerker geeignet, die nicht zu tief in das Portemonnaie greifen wollen.

Der beste Akkuschrauber für Profis

Für die fortgeschrittenen Handwerker gibt es den DeWalt Akku-Schlagbohrschrauber mit einer Leistung von 18 V. Dieser Akkuschrauber hat eine sehr hohe Akkulaufzeit und Lebensdauer. Ausgestattet ist er mit einem 2-Gang-Vollmetallgetriebe, welches 9350 und 34000 Umdrehungen die Minute erzeugt. Das maximale Drehmoment beträgt 70 Nm.

Extrem hohe Leistung begleitet durch Schlag-,Schraub- und Bohrfunktion ermöglichen problemloses Arbeiten mit fast jedem Material, wie auch Stein und Beton. Das Anwendungsfeld dieses Akkuschraubers ist somit sehr groß.

Bewertung der Redaktion: Dieser Akkuschrauber ist zu empfehlen, wenn du oft, schwere Handwerkliche Arbeiten verrichtest. Dabei zahlt sich der hohe Preis in Form von Leistung, Robustheit und Langlebigkeit aus.

Akkuschrauber: Kauf- und Bewertungskriterien

In diesem Abschnitt zeigen wir dir, welche Aspekte du bei dem Kauf, eines Akkuschraubers, beachten solltest. Wichtige Aspekte die man dabei beachten sollte sind:

Nun gehen wir genauer auf die einzelnen Punkte ein und erklären, wo genau die Unterschiede liegen.

Leistung

Je nach Verwendung solltest du einen Akkuschrauber mit höherer oder niedrigerer Leistung wählen. Für leichte Arbeiten, wie das Zusammenbauen eines Regals reicht ein 3.6 V Akkuschrauber. Sollte das Bohren von weicheren Materialien wie Holz oder Metall dazu kommen, solltest du zu einem 12 V Modell greifen.

Für vielbeschäftigte Heimwerker sind Akkuschrauber mit 18 V zu empfehlen, welche neben der Leistung auch in der Drehzahl und Akkukapazität anderen Modellen überlegen sind.

Akkukapazität

Um nervige Pausen beim Arbeiten zu verhindern, sollte eine hohe Akkukapazität gegeben sein.

Eine höhere Kapazität ermöglicht längere Arbeit am Stück.

Diese wird in Amperestunden (Ah) gemessen und gibt an, wie viel Energie im Akku gespeichert werden kann. Während 3.6 V Modelle einen eingebauten Akku besitzen, lässt sich dieser bei den Leistungsstärkeren 12 V und 18 V Modellen oft auswechseln. Daher empfiehlt es sich, gegebenenfalls gleich einen Wechsel-Akku zuzukaufen. Aktuelle Akkuschrauber sind meist mit einem Schnellladesystem ausgestattet.

Drehmoment

Die Kraft, die ein Akkuschrauber leistet, wird als Drehmoment bezeichnet und in der Maßeinheit Newtonmeter angegeben.

Je mehr Drehmoment ein Akkuschrauber hat, desto höher ist seine Leistung.

Ein hoher Drehmoment ist daher vom Vorteil, wenn Schraub- und Bohrarbeiten an festem Material stattfinden. Mit steigender Leistung nimmt meist auch die maximale Drehzahl zu.

Gewicht

Damit bei langen Arbeiten stets ein guter Halt möglich ist und Handgelenksschmerzen vermieden werden, sollte der Akkuschrauber nicht zu schwer sein. Die deutlich kleineren und handlicheren 3.6 V Geräte kommen selten über 1 Kilogramm, wohingegen die 12 und 18 Volt Modelle mit steigender Leistung auch an Gewicht zunehmen.

Schlagfunktion

Um noch mehr Drehmoment aus dem Akkuschrauber rauszuholen, besitzen manche Modelle eine Schlagfunktion. Dabei wird durch regelmäßige Impulse in Achsenrichtung der Druck erhöht. Das Bohren von Löchern oder festziehen und loslösen von Schrauben wird dadurch deutlich erleichtert.

Ohne Schlag bohrt man eher empfindlichere, leichte Materialien wie Holz, Metall oder Kunststoffe. Mit Schlag bohrt man in feste Stoffe wie Leichtbeton oder Ziegelstein.

Akkuschrauber: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Hast du noch Fragen rund um Akkuschrauber? Hier findest du die Antworten.

Was ist ein Akkuschrauber?

Ein Akkuschrauber ist ein elektrisches Werkzeug für eine Vielzahl an unterschiedlichen Schraub- und Bohrarbeiten. Der größte Vorteil ist primär, dass ein Akkuschrauber ohne Kabel und nur mit dem angebautem Akku auskommt.

akkuschrauber-test

Ein Akkuschrauber hilft dir, Handwerksaufgaben schnell und effektiv zu erledigen (Bildquelle: Eugen Str /Unsplash)

Der Vorteil zu einem einfachen Schraubenzieher ist hierbei die Geschwindigkeit und Kraft des Akkuschraubers. Somit ist dieser unverzichtbar, sowohl für ambitionierte Hobbyheimwerker wie auch langjährige Profihandwerker.

Für wen eignet sich ein Akkuschrauber?

Jeder der wenigstens ab und zu mit Schraub- und Bohraufgaben zu tun hat, sollte einen Akkuschrauber zur Hand haben. Diese ermöglichen effektives handwerkliches Arbeiten.

Ob Privat, im Hobby oder Beruf, Akkuschrauber sind Zeit- und Krafteinsparend.

Je nach Anwendungszweck, kann man sich zwischen unterschiedlich leistungsstarken Akkuschraubern entscheiden, wobei ganz nach persönlichen Präferenzen entschieden werden kann.

akkuschrauber-test

Schrauben festdrehen, Löcher bohren. Ein Akkuschrauber ist für Handwerker unverzichtbar (Bildquelle: Matt Antonioli / Unsplash)

Sollten nur gelegentliche Schraubarbeiten anfallen, reicht ein 3.6 Volt Gerät. Für Bohrarbeiten an weichen Materialien sollte man zu einem 12 Volt Akkuschrauber greifen und bei der Arbeit mit sehr festem Material zu 18 Volt.

Welche Arten von Akkuschraubern gibt es?

Grundsätzlich lassen sich die Anwendungsfelder von Akkuschraubern nach ihrer Leistung unterscheiden.

Leistung Beschreibung Anwendung
Akkuschrauber 3.6 V klein und kompakt, geringe Leistung und Drehzahl einfache Schraubarbeiten (z.B. Möbelmontage)
Akkuschrauber 12 V Handlich, Leistungsstärker, hohe Akkukapazität einfach und mittlere Bohr- und Schraubarbeiten
Akkuschrauber 18 V Schwer, sehr hohe Akkukapazität und Leistung   mittlere und schwere Schlag-,Bohr- und Schraubarbeiten

Je mehr Leistung ihr Akkuschrauber besitzt, desto mehr Möglichkeiten der Anwendung bietet dieser dir auch. Wenn du oft handwerklich tätig bist empfiehlt sich als ein Leistungsstärkerer Akkuschrauber.

Was kostet ein Akkuschrauber?

Die Preisspanne von Akkuschraubern ist sehr groß. Modelle von 20,00 Euro bis 500,00 Euro sind auf dem Markt weit verbreitet. Hier zeigen wir dir eine Auswahl an unseren Favoriten.

Typ Preisspanne für beliebte Modelle
Akkuschrauber 3.6 V Modelle zwischen 20,00 Euro und 60,00 Euro
Akkuschrauber 12 V Modelle zwischen 50,00 Euro und 150,00 Euro
Akkuschrauber 18 V Modelle zwischen 150,00 Euro und 500,00 Euro

Wie du siehst, gibt es große Unterschiede in- und außerhalb der einzelnen Akkuschrauber Kategorien. Anfängern ist grundsätzlich ein günstigeres Modell zu empfehlen, da diese in den meisten Fällen vollkommen ausreichend für einfache handwerkliche Tätigkeiten sind,

Wo kann ich einen Akkuschrauber kaufen?

Sowohl im Internet als auch in Baumärkten gibt es eine Vielzahl an Akkuschraubern. Einen guten Vergleich über Funktion und Anwendungsfelder sowie Nutzererfahrungen findest du dabei bevorzugt in großen Onlineshops wie:

  • Amazon.de

Beratung vom Fachpersonal erhältst du hingegen im lokalen Baumarkt oder Onlineshop von:

  • toom.de
  • obi.de
  • oder bauhaus.de

Welche Alternativen gibt es zum Akkuschrauber?

Ein Akkuschrauber ist Multifunktional. Solltest du keinen zur Hand haben, gibt es dafür verschiedene Alternativen, um trotzdem zu bohren und zu schrauben.

  • Akkubohrmaschine: Ein elektrisch betriebener Bohrer für Löcher, welcher im Gegensatz zum Akkuschrauber nur die Bohr- und keine Schraubfunktion besitzt.
  • Schraubenschlüssel: Das mechanische Gegenstück zum Akkuschrauber. Zum festziehen von Schrauben in weiche Materialien geeignet, wenn kein Akkuschrauber zur Hand sein sollte.

Trotz dieser Alternativen ist ein Akkuschrauber zu empfehlen, da dieser mehrere Funktionen kompakt in einem Gerät vereint. Des Weiteren können mit diesem Arbeiten schneller und effektiver durchgeführt werden.

Akkuschrauber, Akkuschraubbohrer oder Akku-Schlagschrauber. Wo ist der Unterschied?

Du wirst bei der Suche nach Akkuschraubern immer wieder auf verschiedene Ausführungen stoßen. Wir erklären die worin sich diese unterscheiden.

Typ Beschreibung
Akkuschrauber Akkuschrauber, der batteriebetrieben nur schraubt
Akkubohrschrauber Akkuschrauber, der neben der Schraub-auch eine Bohrfunktion besitzt
Akku-Schlagbohrschrauber Akkuschrauber, der auch mit Schlag bohren kann. Heißt dass das Bohren durch Impulse verstärkt wird. Empfindliche Materialien wie Holz, Metall oder Kunststoffe sollten ohne Schlag gebohrt werden. Feste Stoffe wie Leichtbeton oder Ziegelsteine hingegen mit Schlag.

Beim Kauf solltest du dir überlegen, welche Funktionalitäten du benötigst und welche dein Akkuschrauber zu bieten hat. Zu wenige können dich in deiner Arbeit einschränken. Zu viele hingegen deine Arbeit unnötig verkomplizieren.

Welches Zubehör brauchst du für deinen Akkuschrauber?

Abhängig vom zu bearbeitendem Material sollten auch die Aufsätze des Akkuschraubers gewählt werden.

Um Löcher in verschiedene Materialien, wie Holz, Metall und Stein zu bohren, werden verschieden gebaute und geformte Bohrer benötigt. Dafür gibt es meist vorgefertigte Sets mit Bohrern in diversen Größen.

Auch beim Schrauben werden hin und wieder verschiedene Aufsätze benötigt. Neben dem klassischen Kreuzschlitz gibt es beispielsweise auch Innen- und Außensechskant oder Torxprofile. Hier sind ebenfalls Sets erhältlich, die eine Auswahl an den meistgenutzten Schraubendrehern enthalten.

Fazit

Bei dem Kauf eines Akkuschraubers sind viele Faktoren zu beachten. Am wichtigsten ist es, dass du dir überlegst, wofür der Akkuschrauber benötigt wird. Willst nur gelegentlich im privaten Gebrauch Schrauben drehen, so fällt die Wahl am besten auf ein 3.6 V Gerät.

Kommen noch Bohrungen von Holz oder anderen weichen Materialien dazu, greifst du besser zu einem Akkuschrauber mit 12 V. Für fortgeschrittene Handwerker, die regelmäßige Arbeiten an hartem Material verrichten empfiehlt sich ein Gerät mit 18 V.

Parallel sollte stets das Drehmoment beachtet werden, welcher in Newton Meter die Kraft des Akkuschraubers angibt. Anfänger und Hobbyhandwerker sollten grundsätzlich zu einem kostengünstigeren Allround Modell, gegebenenfalls auch mit einer Vielzahl an Aufsätzen, greifen. Damit deckst du die wichtigsten Anwendungen ab und deinem Handwerk steht nichts mehr im weg.

Bildquelle: 112842174 / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte