Zuletzt aktualisiert: 23. November 2021

Unsere Vorgehensweise

13Analysierte Produkte

19Stunden investiert

7Studien recherchiert

73Kommentare gesammelt

Ein Barcode-Lesegerät ist im Grunde ein Scanner, der mit Hilfe eines Lasers die Striche und Zwischenräume lesen kann, die diese Art von Code bilden. Normalerweise lesen diese Geräte die Informationen einfach aus und senden sie über eine Kabel- oder Funkverbindung an einen Computer. Dieses Gerät dekodiert die vom Scanner gelesene Information.

Barcode-Lesegeräte werden hauptsächlich in Logistikunternehmen, Geschäften und Büros eingesetzt. In den letzten Jahren wurde ihre Verwendung jedoch auf den Haushalt ausgeweitet. Mit einem Barcode-Scanner und der richtigen Software können wir unsere Sammlung von Büchern, CDs, DVDs oder anderen Gegenständen katalogisieren und organisieren.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Funktion von Barcode-Scannern ist es, die in Barcodes enthaltenen Informationen zu lesen und an einen Computer zu übertragen. Die ersten Barcode-Scanner stammen aus den 1970er Jahren und haben sich seitdem zu einem unverzichtbaren Werkzeug in Bereichen wie Industrie, Verwaltung, Verkehr und Einzelhandel entwickelt.
  • Heute gibt es eine große Auswahl an Barcode-Lesegeräten, die alle Anforderungen erfüllen und verschiedene Formate lesen können. Sie bieten viele Vorteile, aber sie bringen auch bestimmte Probleme mit sich, die berücksichtigt werden müssen, wie z. B. die Schulung der Mitarbeiter oder die Wahl hochwertiger Ausrüstung, die zwar teurer, aber auch langlebiger ist.
  • Lesegeräte gibt es in einer breiten Preisspanne, aber professionelle Scanner sind die, die die meisten Investitionen erfordern. Daher müssen bestimmte Faktoren berücksichtigt werden, wie z. B. die Art und Häufigkeit der Nutzung, die Umgebungsbedingungen, die Konnektivität oder die Arten der im Unternehmen verwendeten Barcodes.

Barcodelesegerät Test: Die besten Produkte im Vergleich

Wenn du vorhast, einen Barcodescanner zu kaufen, wird dir unsere Auswahl die Entscheidung erleichtern. Drahtlos oder kabelgebunden, wifi oder bluetooth, handgehalten oder stationär und omnidirektional. Die Vielfalt dieser Art von Scannern ist sehr groß, daher musst du deine Wahl unter Berücksichtigung deiner Bedürfnisse treffen, vor allem wenn du deinen Scanner für professionelle Zwecke einsetzen willst.

Was du über Barcode-Scanner wissen solltest

Es gibt heute eine große Auswahl an Barcode-Scannern auf dem Markt. Aufgrund der vielen verschiedenen Modelle, die es gibt, müssen jedoch noch einige Begriffe und Fragen zu diesen nützlichen Geräten geklärt werden. Im Folgenden erfahren wir, wie sie funktionieren, welche Arten es gibt und wofür sie am häufigsten verwendet werden.

escaner de codigo de barras

Der erste Strichcode wurde von einem amerikanischen Studenten entwickelt. (Quelle: Wavebreak Media Ltd: 36345218/ 123rf.com)

Wann wurde der erste Barcode-Scanner in Betrieb genommen?

Der erste Barcode wurde von einem amerikanischen Wissenschaftsstudenten in den späten 1940er Jahren entwickelt. Die Idee entstand, nachdem er ein Gespräch zwischen zwei Geschäftsleuten belauscht hatte, die sich über die schleppende Inventur und das Abholen der Kunden an den Kassen beschwerten. Das System wurde 1948 patentiert, aber das erste Lesegerät ließ noch ein paar Jahre auf sich warten.

Erst 1974 stellte Symbol Technologies das erste Barcode-Lesegerät her. Das erste Einlesen eines Barcodes mit einem Scanner fand in einem Supermarkt in Troy, Ohio, statt, und zwar bei einer Packung Kaugummi. 1980 entwickelte dasselbe Unternehmen den ersten tragbaren Laserscanner.

Wie viele Arten von Barcode-Scannern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Barcode-Scannern, die für unterschiedliche Verwendungszwecke und mit unterschiedlichen Funktionen und Merkmalen konzipiert sind. In der folgenden Tabelle vergleichen wir die gebräuchlichsten Scanner, von den inzwischen fast veralteten Stiftscannern bis hin zu den leistungsfähigsten Industriescannern. Wir werden u. a. ihre Verwendungszwecke, Funktionen und Konnektivität vergleichen.

Verwendungszweck Funktionen Anschlussmöglichkeiten Tragbarkeit
Eingabestift Kleine Geschäfte, Büros. Geringe Leistung, schwierig zu bedienen, zerbrechlich, unzuverlässig. Kabel. Handbuch.
CCD-Leser Supermärkte. Zuverlässig, schnell, einige Typen erfordern Kontakt mit dem Code. Kabel. Manuell oder fest.
Pistolenlaser-Lesegerät Industrie, Logistik, Büros. Zuverlässig, widerstandsfähig, auch auf unebenen Oberflächen lesbar, einfach zu handhaben. Kabel, Bluetooth, Radiofrequenz, wifi. Handbücher.
Omnidirektionales Laser-Lesegerät Supermärkte, Industrie. Zuverlässig, schnell, genau, Lesen in jeder Position. Kabel. Fest.
Stand-alone-Laser-Lesegerät Industrie, in der Regel für Förderbänder. Schnell und genau. Kabel. Feststehend
2D-Laser-Lesegerät Industrie, Logistik, Büros. Liest 2D-Codes, die viel mehr Informationen enthalten. Kabel, Bluetooth, WiFi, Radiofrequenz. Feststehend oder manuell.

Wie wird der Barcodescanner an den Computer angeschlossen?

Fast alle Scanner der neuesten Generation verfügen in der Regel über einen USB-Anschluss, der am schnellsten und zuverlässigsten ist. In diesem Fall schließen Sie den Scanner einfach an den USB-Anschluss Ihres Computers an, ohne dass Sie eine zusätzliche Software benötigen. Viele Modelle sind jedoch mit Bluetooth oder WLAN ausgestattet, so dass die manchmal unbequeme Verwendung von Kabeln entfällt.

Funkfrequenzleser werden am häufigsten in Logistikunternehmen und großen Lagern eingesetzt. Da sie keine Kabel benötigen und ihre Reichweite größer ist als die von Bluetooth-Lesegeräten, sind sie die am meisten empfohlenen Geräte für den professionellen Einsatz. Diese Lesegeräte sind in der Regel robust, d. h. sie halten Stürzen, Stößen und dem Einsatz im Freien stand.

Wie viele Formate können Barcode-Scanner lesen?

UPC/EAN: Der am häufigsten verwendete Barcode ist der UPC/EAN. Diese werden auf den meisten Konsumgütern verwendet, da ihre Verwendung im Einzelhandel und bei Lebensmitteln vorgeschrieben ist. Der Code 39 enthält im Gegensatz zu seinem Vorgänger Zahlen und Buchstaben und wird hauptsächlich von der Non-Food-Industrie verwendet.

Code 128: Der von Logistikunternehmen verwendete Code 128 ist kompakter als der Code 39, erlaubt aber eine größere Anzahl von Zeichen. Der DUN14 wird in der Regel für Sets von Produkteinheiten verwendet und zeichnet sich durch den schwarzen Rahmen aus, der die Balken umgibt.

PDF417: Unter den zweidimensionalen Codes ist der PDF417 am weitesten verbreitet. Es besteht aus einem Rechteck, das aus einer Wolke von kleinen Quadraten gebildet wird, die nicht nur alphanumerische Daten, sondern auch Bilder verschlüsseln können. Der QR-Code ist ein weiteres 2D-Format, das häufig für Werbekampagnen verwendet wird, da er von den meisten Smartphones mit einer einfachen App entschlüsselt werden kann.

Was sind die Vor- und Nachteile von Barcode-Scannern?

In der folgenden Tabelle sind die Vor- und Nachteile des Einsatzes dieser Geräte in Unternehmen aufgeführt. Obwohl die Vorteile von Barcodescannern die Nachteile überwiegen, solltest du auch die Nachteile im Auge behalten, denn sie zeigen dir, welche Faktoren oder Elemente deines Unternehmens geändert oder aufgerüstet werden müssen.

Vorteile
  • Schnellerer Kundenservice.
  • Vermeidung von Fehlern bei der Preis- und/oder Mengeneingabe.
  • Höhere Leistung des Personals.
  • Schnellere und zuverlässigere Inventuren.
  • Möglichkeit, jeden Artikel zu kodieren.
  • Erhöhte Produktivität.
  • Kostenreduzierung.
Nachteile
  • Erhebliche Anfangsinvestitionen.
  • Lesefehler durch beschädigte Etiketten.
  • Investitionen in Mitarbeiterschulungen.
  • Fehlbestände durch falsche Verwendung des Scanners.

Wie kann ich Barcodes erzeugen, die von einem Scanner erkannt werden können?

Es ist wichtig, in ein gutes Barcode-Lesegerät zu investieren und sicherzustellen, dass die zu scannenden Etiketten eine Mindestqualität haben. Um deine eigenen Codes zu erstellen, kannst du Excel oder ein kostenloses Online-Programm verwenden. In letzterem Fall musst du darauf achten, dass du den Barcodetyp wählst, der deinen Bedürfnissen am besten entspricht.

Wenn du den Barcodescanner für den professionellen Einsatz verwenden willst, empfehlen wir dir den Kauf eines Laserdruckers oder Etikettierers. So hast du keine Probleme, die Daten mit deinem Scanner zu erfassen. Die Qualität des Papiers oder der Etiketten ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, um Lesefehler zu vermeiden.

Escaner de código de barras

Fast alle Lesegeräte der neuesten Generation haben in der Regel einen USB-Anschluss. (Quelle: Chutima Sonma: 83714121/ 123rf.com)

Es ist in Ordnung, die Nummerierung für deine Unternehmensbarcodes zu wählen, solange sie für den internen Gebrauch sind. Wenn du deine Produkte jedoch rechtlich kennzeichnen musst, solltest du dich an die Association of Manufacturers and Distributors (AECOC) wenden, die dir die benötigten Barcodes zur Verfügung stellt.

Warum ist es besser, einen Barcode-Scanner statt einer mobilen Anwendung zu verwenden?

Seit einigen Jahren sind Anwendungen für Smartphones, die Barcodes lesen können, sehr beliebt. Diese Apps, von denen viele kostenlos sind, können einige der gängigsten Codes scannen, darunter auch den beliebten QR-Code, der häufig in der Werbung verwendet wird. Es handelt sich jedoch um Anwendungen für den gelegentlichen Gebrauch und auf keinen Fall um professionelle Anwendungen.

In vielen Anwendungen, die uns z. B. beim Katalogisieren unserer Bücher oder CDs helfen, sind Barcode-Lesegeräte integriert. Es handelt sich also um eine Freizeitanwendung, die auf den Haushalt beschränkt ist und weit von den Funktionen entfernt ist, die ein Barcode-Scanner bieten kann, selbst wenn es sich um die preiswertesten Geräte handelt.

Wenn du professionell arbeitest und eine große Anzahl von Gegenständen katalogisieren musst, solltest du die Anschaffung eines Barcodescanners in Betracht ziehen. Für einen geringen Preis bekommst du ein viel effizienteres, zuverlässigeres und langlebigeres Gerät als eine mobile App. Außerdem können diese Geräte jede der vielen Arten von Codes lesen, was eine App nicht kann.

Kaufkriterien

Barcodescanner sind zu einem großen Verbündeten für Fachleute in Branchen wie Handel und Logistik geworden. Allerdings solltest du beim Kauf vorsichtig sein, denn es gibt viele verschiedene Modelle, die jeweils für bestimmte Einsatzbedingungen konzipiert sind. Hier sind ein paar einfache Tipps, die dir bei deiner Wahl helfen.

Kabel- oder drahtlose Verbindung

Alle Barcodeleser müssen mit einem Computer verbunden werden, der die Daten empfängt, entweder über ein USB-Kabel oder drahtlos. Scanner, die über USB angeschlossen werden, sind in der Regel günstiger als kabellose Scanner. Sie sind außerdem sehr zuverlässig, da die Informationen ohne Störungen vom Scanner zum PC fließen.

Drahtlose Barcode-Scanner sind zwar bequemer in der Anwendung, können aber unter Störungen leiden, die die Datenübertragung behindern, z. B. Störungen durch andere Geräte oder Störungen durch Wände und Trennwände. Die Reichweite von kabellosen Scannern ist jedoch wesentlich größer als die von USB-Scannern.

Hombre usando scaner de código de barras

Bevor du den Kauf eines bestimmten Scannermodells in Erwägung ziehst, solltest du bedenken, wofür du es verwenden willst. (Quelle: Dmitry Kalinovsky: 74831817/ 123rf.com)

Arten von Barcodes

Die meisten Barcodescanner können sowohl lineare (1D) als auch zweidimensionale (2D) Barcodes lesen. Zu ersteren gehören die meisten Barcodes, die in Industrie, Handel und Logistik verwendet werden. 2D-Codes können zwar mehr Informationen speichern, sind aber nicht so weit verbreitet und können daher von einigen Lesegeräten nicht gelesen werden.

Scanner, die 2D-Codes lesen können, werden jedoch immer beliebter, da diese Geräte in der Lage sind, Codes unabhängig von ihrer Ausrichtung zu erfassen. Dadurch ist das Scannen von Daten auch auf unebenen Oberflächen schneller als bei Scannern, die nur lineare Codes lesen.

Scannereinsatz

Bevor du den Kauf eines bestimmten Scannermodells in Erwägung ziehst, solltest du seinen Verwendungszweck bedenken. Handgehaltene pistolenartige Geräte sind sehr nützlich, um Inventuren durchzuführen oder Warenein- und -ausgänge zu erfassen. Andererseits eignen sich fest installierte omnidirektionale Scanner aufgrund ihrer Effizienz und Zuverlässigkeit am besten für Supermärkte und Einzelhandelsgeschäfte.

Wenn du den Scanner zu Hause, in einem Büro oder in einem kleinen Geschäft verwenden willst, brauchst du keinen sehr teuren Scanner zu kaufen, ein Mittelklassescanner reicht aus. Wenn du ihn hingegen intensiv für den professionellen Einsatz nutzen willst, empfehlen wir dir, in ein speziell für diesen Zweck entwickeltes Gerät zu investieren, das zwar teurer, aber auch viel langlebiger ist als ein Gerät der Mittelklasse.

Umgebungsbedingungen für den Einsatz

Genauso wichtig wie die Art der Nutzung des Scanners sind die Umgebungsbedingungen, unter denen er eingesetzt werden soll. Industriescanner sind in der Regel stoßfest gebaut und vollständig gegen Feuchtigkeit und Staub abgedichtet. Sie sind robuste Geräte, d.h. sie sind verstärkt, um extremen Einsatzbedingungen standzuhalten.

Einige professionelle Barcodescanner sind gummiert, damit sie nicht nur besser in der Hand liegen, sondern auch Stöße und Stürze abfedern. Ein weiterer wichtiger Faktor, der sie beeinträchtigen kann, sind die hohen Temperaturen in bestimmten Branchen oder bei Arbeiten im Freien.

Einsatzhäufigkeit

Die Einsatzhäufigkeit eines Industriescanners ist nicht dieselbe wie in einem Einzelhandelsgeschäft oder in einem Büro. Industrielle Barcodeleser sind sehr robust und zuverlässig und können mit hoher Geschwindigkeit und über eine größere Entfernung scannen als einfachere Modelle. Sie erfordern eine beträchtliche Investition, die aber durch ihre hohe Effizienz und Langlebigkeit gerechtfertigt ist.

Wenn es sich bei deinem Unternehmen zum Beispiel um ein Einzelhandelsgeschäft handelt, reicht ein Barcode-Lesegerät aus, das 1D- und 2D-Codes lesen kann, entweder stationär oder mit einem Handheld. Das Umsatzvolumen bestimmt, welches Scannermodell du kaufen solltest.

Für einen Kiosk reicht also ein Pistolenscanner aus, während für einen kleinen Supermarkt ein fest installierter Rundum-Scanner ideal ist.

Fazit

Seit ihrem Erscheinen Mitte der 1970er Jahre sind Barcode-Scanner zu unverzichtbaren Geräten in Unternehmen aller Art geworden. Sogar in den eigenen vier Wänden werden sie inzwischen eingesetzt. In diesem Artikel haben wir fünf der meistverkauften Barcode-Scanner dieses Jahres ausgewählt, die von der gelegentlichen Nutzung bis hin zu Scannern für kleine Unternehmen reichen.

Wir haben auch versucht, einige Fragen rund um diese Geräte zu klären, z. B. welche Typen es gibt, wie sie mit einem Computer verbunden werden und welche Vor- und Nachteile sie haben. Wie jede größere Investition erfordert auch der Kauf einer solchen Ausrüstung eine Reihe von Fragen, die wir in fünf Punkten zusammengefasst haben.

Wenn du unseren Artikel nützlich und unterhaltsam fandest, teile ihn mit deinen Kontakten in den sozialen Netzwerken. Und wenn du etwas beizutragen hast, freuen wir uns über deine Kommentare und Meinungen. (Featured image source: Dmitry Kalinovsky: 37754058/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte