Zuletzt aktualisiert: 23. Februar 2021

Unsere Vorgehensweise

21Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Fliegengitter an den Türen bieten im Sommer einen guten Insektenschutz, sehen allerdings meist nicht sonderlich dekorativ aus. Fadengardinen dagegen können sowohl als stylischer Insektenschutz, als auch als Sichtschutz oder Raumteiler einsetzt werden. Fadengardinen gibt es in den unterschiedlichsten spannenden Materialien, wie Bambus, Holz oder Perlen. Dadurch sind sie weitaus kreativer und individueller einsetzbar als reguläre Vorhänge.

In diesem Ratgeber wollen wir dir erklären, worauf man beim Kauf einer Fadengardine achten sollte und die wichtigsten Fragen rund um das Thema erläutern. Für unseren Produktvergleich bringen wir dir sechs stylische Möglichkeiten näher.




Das Wichtigste in Kürze

  • Fadengardinen können nicht nur als dezenter Sichtschutz eingesetzt werden, sondern auch als Insektenschutz oder als cleverer Raumteiler.
  • Im Gegensatz zu anderen Vorhängen sind Fadengardinen ohne Probleme kürzbar und waschbar. Sie können damit perfekt an die Größe der Tür oder des Fensters angepasst werden und lästiges Nähen kann vermieden werden.
  • Es gibt Fadengardinen in unterschiedlichen Materialien und Farben. Natürlich gibt es Fadengardinen aus Stoff, aber auch aus Materialien wie Holz, Perlen, Bambus und sogar Papier.

Fadengardinen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden stellen wir dir sechs unserer liebsten, möglichst unterschiedlichen Fadengardinen vor. Damit wirst du hoffentlich für dich die richtige Gardine finden!

Die beste helle Fadengardine

Bei dem 2er Set Fadengardine von Gardinenbox handelt es sich um ein einfarbiges Set Fadengardinen aus Polyester. Die Gardinen überzeugen durch eine große Farbauswahl aus über 10 verschiedenen Farben. Dazu gehören dezente Farben wie schwarz, weiß, grau und rot, aber auch buntere Farben wie lila sind vertreten.

Außerdem gibt es einige Farben auch mit Lurexanteil, was dem Vorhang ein schönes Glitzern verleiht. Die Gardinen kommen in den Größe 250×140 cm und 250x300cm. Zudem sind sie leicht mit einer Schere in Länge und Breite kürzbar ohne auszufransen.

Durch den Tunnelzug an den Gardinen sind sie sehr leicht aufzuhängen. Jedoch muss man sich die dazugehörige Gardinenstange separat kaufen. Da die Gardine sehr leicht ist, besteht allerdings bei Wind Verknotungsgefahr. Daher sollte sie am besten an windstillen Stellen oder drinnen aufgehangen werden.

Fazit: Durch ihr schlichtes, zeitloses Design und die große Farbauswahl ist die Fadengardine von Gardinenbox die Perfekte für jeden, der Farben liebt und Fadengardinen toll findet. Aufgrund der einfachen Kürzung ist die Gardine sowohl für Fenster als auch Türen einsetzbar. Da die Gardine im 2er Set verkauft wird, kann man sie doppelt übereinander aufgehangen auch als Insektenschutz verwenden.

Die beste Allround Fadengardine

Die Fadengardine von Relaxdays ist eine schlichte Fadengardine aus Polyester in Weiß. Im Gegensatz zu der Gardine von Gardinenbox kann diese Fadengardine im 2er Set oder alleine gekauft werden. Sie ist erhältlich in Größe von 90x245cm und 145x245cm. Dennoch kann sie auch einfach mit einer Schere gekürzt werden.

Sowohl als Raumteiler als auch als Sichtschutz angepasst an Fenster und Türen macht die schlichte Gardine eine gute Figur. Doppelt aufgehangen, kann sie auch als Insektenschutz benutzt werden.

Dabei sollte jedoch auf einen windstillen Ort gesetzt werden, da es sonst zu Verknotungen kommen kann. Ebenso wie andere Gardinen aus Polyester ist sie einfach bei 30° C in der Waschmaschine waschbar. Den Trockner sollte man danach allerdings auslassen.

Fazit: Kurzum, die Fadengardine von Relaxdays überzeugt in ihrem schlichten Design und der Verfügbarkeit in verschiedenen Größen. Sie ist insbesondere als hübscher Raumteiler ein echter Hingucker. Für das Aufhängen draußen oder an windigen Stellen ist sie aber, wie alle leichten Fadengardinen nicht geeignet. Trotz dessen, bietet die Fadengardine von Relaxdays ein schönes Dekorationselement für die Wohnung.

Die beste festlich dekorative Fadengardine

Der Fadenvorhang Gold im Tautropfen Design von TRIXES ist ein Fadenvorhang aus Stoff mit besonders viel Glitzer. Insbesondere bei direktem Lichteinfall funkelt die Gardine wunderschön, sodass sie insbesondere für Hochzeiten oder als Dekoration für Weihnachten perfekt geeignet ist. Aber auch sonst sieht die Fadengardine elegant aus. Mit 90x200cm ist sie besonders gut für Türen geeignet, aber auch einfach mit der Schere kürzbar.

Aufgehängt wird die Gardine an einer Gardinenstange, die es nicht dazu gibt. Sie ist nicht nur in Gold erhältlich, sondern auch mehrfarbig, schwarz, silber, rot und weiß glitzernd. Aufgrund des geringen Gewichts der Gardine ist sie allerdings nur für das Aufhängen drinnen geeignet. Draußen besteht Verknotungsgefahr.

Fazit: Alles in allem, ist der Fadenvorhang von Trixes ein echter Hingucker. Vor allem für Events, wie Weihnachten oder Geburtstage, ist der Vorhang gut als Dekoration geeignet. Möchte man die Gardine allerdings zum Beispiel an einer Tür nach draußen aufhängen, so sollte dies an einer windstillen Stelle sein, ansonten kann die Gardine sich verknoten.

Die beste Fadengardine mit Holzperlen

Der Holzperlenvorhang Sevilla 31 von Kobolo besteht aus braunen und weißen Holzperlen, die ein schönes Muster ergeben. Er überzeugt durch sein schickes Design, zudem ist er aus hochwertigem Holz.

Der Vorhang macht einen leichten Sichtschutz. Außerdem bietet er zumindest teilweisen Insektenschutz. Dazu zwei Vorhänge übereinander zu hängen, für einen besseren Insektenschutz, eignet sich der Vorhang allerdings nicht.

Mit seiner Größe von 90x200cm ist der Vorhang perfekt als Fadengardine für die Tür. Dadurch, dass der Vorhang bereits an einem Holzbrett befestigt ist, kann er ganz leicht angebracht werden. Am Holzbrett befinden sich zwei Ösen, an denen der Vorhang einfach an Nägeln aufgehangen werden kann.

Fazit: Der Holzvorhang Sevilla 31 von Kobolo einigt sich mit seinem hübschen Design bestens als dekorativer Raumtrenner. Dank des Naturmaterials Holz passt der Vorhang in jede Wohnung. Allerdings ist er nur bedingt als Insektenschutz einsetzbar, auch bietet er nur einen leichten Sichtschutz. Da der Vorhang relativ schwer ist, eignet er sich aber gut für windige Stellen ohne sich zu Verknoten.

Die beste außergewöhnliche Fadengardine aus Papier

Der Papiervorhang Circles von Kobolo ist definitiv eine der ausgefallensten Fadengardinen. Hier wird statt Stoff Papier genutzt! Dieses ist gezwirbelt in Schlaufen miteinander verknotet und hängt so herunter. Aufgehangen wird der Papiervorhang durch die daran befestigte Holzleiste mit Nägeln in der Wand.

Sie bietet einen soliden Sichtschutz. Als Insektenschutz ist die Gardine dagegen weitgehend ungeeignet, da die Abstände zwischen dem Material so groß ist, dass Insekten hindurchfliegen könnten. Nichtsdestotrotz ist die Fadengardine aus Papier aber ein echter Hingucker. Da der Vorhang 90x200cm groß ist, passt er perfekt in Türen, allerdings lässt er sich auch gekürzt vor Fenster hängen. Zum Kürzen reicht es den Vorhang mit einer Schere unten abzuschneiden.

Fazit: Diese Art der Fadengardine ist wohl die Kreativste. Auch wenn der Papiervorhang zwar keinen Insektenschutz bietet, so ist sie ein umso schöneres Dekoobjekt.

Kauf- und Bewertungskriterien für Fadengardinen

Hier wollen wir dir kurz die wichtigsten Kauf- und Bewertungskriterien für Fadengardinen erläutern. Auf derer Basis du deine Entscheidung hinsichtlich dem Kauf einer Fadengardine fällen kannst.
Diese Kriterien umfassen:

Im Folgenden gehen wir genauer auf die einzelnen Kriterien ein.

Material

Fadengardinen gibt es in den unterschiedlichsten Materialien. Klassischerweise bestehen sie Polyester oder Baumwolle. Aber es werden auch ausgefallenere Materialien genutzt, wie Bambus, Papier oder Edelstahl. Baumwolle und Bambus sind hochwertige Naturmaterialien. Baumwolle ist meist weich und pflegeleicht, kann aber bei direkter Sonneneinstrahlung verblassen.

Polyester, dagegen, ist reißfähiger als Baumwolle. Außerdem nimmt es Gerüche nicht so leicht auf und kann beim Waschen auch nicht so leicht eingehen. Allerdings ist es sehr hitzeempfindlich und die Gewinnung durch Erdöl ist nicht nachhaltig.

Bei Fadengardinen aus Edelstahl oder Metall sollte man aufpassen, dass das Material behandelt ist und somit keine Rostgefahr besteht. Soll der Fadenvorhang an Orten mit viel Wind aufgehangen werden, sollte man lieber ein schwereres Material, wie Bambus oder Edelstahl wählen, da dünne Fadengardinen bei Wind zum Verheddern neigen.

Pflegeleichtigkeit

Je nach Material sind Fadengardinen unterschiedlich waschbar. Für Fadengardinen aus Baumwolle und aus Polyester empfiehlt sich das Waschen bei niedriger Temperatur in der Waschmaschine.

Um das Verknoten der Fäden untereinander zu vermeiden, einfach alle Fäden der Gardine mit Kabelbindern in einzelne Abteile unterteilen und ab in die Waschmaschine damit! Bei anderen Materialien wie Bambus oder Metall reicht das Abstauben mit einem Tuch oftmals als Pflege aus.

Design/ Farbe

Fadengardinen gibt es in allen erdenklichen Farben und Designs. Es gibt nicht nur klassische Farben, sondern auch ausgefallene, glitzernde und komplett bunte Fadengardinen. Du hast die freie Wahl und kannst deiner Wohnung einen individuellen Touch geben.

Eignung als Insektenschutz

Damit sich deine Fadengardine als Insektenschutz eignet, darf der Abstand zwischen den herabhängenden Fäden nicht zu groß sein. Sonst können Insekten, wie Fliegen einfach so hindurchfliegen. Sollte die Fadengardine also als Insektenschutz benutzt werden, empfiehlt es sich beim Kauf auf eine hohe Menge an Fäden in der Gardine zu achten.

Sichtschutz

Fadengardinen können sich gut als Sichtschutz eignen. Dafür sollte man als Käufer darauf achten, dass die einzelnen Fäden nicht zu weit auseinanderstehen. Stattdessen bietet es sich an einen dichteren Vorhang zu kaufen oder zwei Vorhänge übereinander zu hängen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Fadengardinen ausführlich beantwortet

Im Folgenden beantworten wir die meistgestellten Fragen zum Thema Fadengardine.

Worum handelt es sich bei Fadengardinen?

Fadengardinen sind eine Unterart der Gardinen. Der Unterschied zu anderen Gardinen besteht darin, dass Fadengardinen nicht aus Stoff, sondern aus einzelnen Fäden bestehen. Die Fäden hängen vom oberen Ende der Gardine herunter.

Auch eine Fadengardine selbst basteln, kann ein schönes Projekt für die ganze Familie sein. (Bildquelle: pixabay / Robson Veneziani)

Welche Arten von Fadengardinen gibt es?

Bei Fadengardinen wird vor allem zwischen Gardinen aus Stoff und anderen Materialien unterschieden. Dabei gibt es neben Stoff eine breite Reihe an Naturmaterialien, wie Bambus oder Holz. Aber es gibt auch Fadengardinen aus Metall oder Edelstahl.

Was kostet eine Fadengardine?

Die Preisspanne für Fadengardinen erstreckt sich ungefähr von 10€ bis 50€. Die folgende Tabelle gibt dir einen Überblick darüber.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (bis 10 €) Meist einfache Fadengardinen aus Stoff
Mittelpreisig (10 – 50 €) Ausgefallenere Designs und Muster, Gardinen aus Perlen und einfache Gardinen aus anderen Materialien
Hochpreisig (ab 50 €) Fadengardinen mit hochwertiger Qualität, auch hochwertige Designs aus Bambus, Metall oder Papier

In unserem Ranking zeigt sich, dass bereits mit wenig Geld einfache Fadengardinen kaufen kann. In der mittelpreisigen Kategorie sind auch ausgefallenere Designs verfügbar.

Wie hänge ich eine Fadengardine auf?

Viele Fadengardinen haben einen Tunnelzug. Dadurch kann man die Gardine ganz einfach an einer Gardinenstange anbringen. Dafür allerdings muss man sich selbst noch eine solche Stange kaufen. Dafür sollte der gleiche Durchmesser wie für normale Gardinen ausreichen. Die genauen Maße musst du natürlich vor dem Kauf noch einmal herausfinden.

Manchmal kommen Fadengardinen jedoch auch direkt mit einer Befestigung wie einer Holzleiste und können so leicht angebracht werden. Du kannst diese an der gewünschten Stelle mit Werkzeug befestigen.

Fazit

Fadengardinen bieten mit ihren verschiedenen Designs und Materialien eine kreative Abwechslung zur herkömmlichen Gardine. Dabei sind sie insbesondere in ihrer Funktion als Insektenschutz, Sichtschutz und Raumtrenner wahre Alleskönner. Mit der großen Auswahl von Dezentem bis Extravagantem ist für jeden die passende Fadengardine dabei.

Dennoch sollte man vor dem Kauf darauf achten, ob die Fadengardine das Gewünschte erfüllen kann. Denn zum Beispiel eine dünne Fadengardine wird Insekten kaum abhalten oder Sichtschutz bieten, kann aber sehr dekorativ sein.

Wir haben dir in unserem kleinen Ratgeber alles näher gebracht zu haben, was du rund um die Fadengardine wissen musst.

Bildquelle: 123rf / skdesign

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte