Gamepad
Veröffentlicht: 27. November 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Beim Computer sind Maus & Tastatur die Gamepad Standards. Bei vielen Spielen werden jedoch bessere Ergebnisse erzielt, indem Sie auf andere Gamepads zugreifen.

Die meisten PC-Spiele gibt es mittlerweile auch als Konsolen-Version. Deswegen können nun auch Controller als Gamepad an den Computer gebunden werden. Für unseren Produktvergleich haben wir davon verschiedene Modelle miteinander verglichen und die wichtigsten Aspekte herausgearbeitet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Gamepads sind kleine Eingabegeräte mit diversen Steuerelementen. Sie sind die primären Steuergeräte von PC und Konsolenspielen.
  • Wichtige Kaufkriterien umfassen die Kompatibilität der Gamepads mit anderen Systemen, die Eingabeelemente und weitere Anschlüsse.
  • Je nach Spiel-Genre gibt es verschiedene Gamepads. Der Preis eines Gamepads hängt vom Hersteller ab und ob es sich um ein originales oder nachgemachtes Gamepad handelt.

Gamepads: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden haben wir unsere Favoriten zusammengestellt. Das soll Ihnen helfen, die Kaufentscheidung zu vereinfachen und das passende Gamepad für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Das beste Allround-Gamepad

Das Logitech F310 ist ein echter Allrounder unter den Computer Gamepads. Das Gamepad ist kabelgebunden und kann somit an jeden PC angeschlossen werden. Das Kabel hat eine Länge von 1,8 Meter. Sie können sich also gemütlich nach hinten lehnen uns spielen.

Das Gamepad von Logitech ist mit vielen Windows Versionen kompatibel, sowie auch mit vielen Spielen. Das Layout ist an den Controller von Xbox angepasst. Dies ermöglicht eine schnelle Spielgewohnheit. Der Controller liegt außerdem gut in der Hand und erhöht dadurch das Spielerlebnis.

Bewertung der Redaktion: Wenn Sie ein Gamepad suchen, welches mit jedem PC kompatibel ist, dann ist das Logitech F310 kabelgebundenes Gamepad genau das Richtige. Das Modell verfügt über ein langes Kabel, welches das Spielen auf Distanz angenehmer macht. Das Layout der tasten ähnelt sich dem vom Xbox Controller. Das Spielen auf diesem Gamepad wird also schnell zur Gewohnheit.

Das beste USB-Gamepad für Windows

Der JAMSWALL USB Controller ist ein von Drittanbieter vorgestelltes Gamepad. das Gamepad ist aus Kunststoff und wurde für das Spielen auf der Xbox Konsole hergestellt. Das Gamepad hat zwei analoge Sticks und zwei Vibrationsmotoren.

Das Gamepad von JAMSWALL ist mit der Xbox Konsole kompatibel und sorgt für einen maximalen Spielkomfort. Das Kabel muss nur per USB-Anschluss an die Xbox geschlossen werden. Das Gamepad ist zudem mit anderen Windowssystemen kompatibel. Somit kann man es auch an den PC anschließen.

Bewertung der Redaktion: Das Gamepad von JAMSWALL ist ein echter Bestseller bei den Gamepads. Dieser Controller ist vom Design her ähnlich wie ein Xbox Controller. Das Einspielen des Controllers erfolgt auch hier ziemlich fix. Dieses Gamepad ist sowohl mit der Xbox Konsole kompatibel als auch mit dem PC. Wenn Sie Spiele auf Xbox und dem PC spielen, dann ist dieses Gamepad genau das Richtige.

Das beste Gamepad für mehr Schnelligkeit

Das CSL-Gamepad ist kabelgebunden und hat einen USB 2.0 Anschluss. Es ist mit zwei Vibrationsmotoren ausgestattet und eine spezialen Turbo Taste. Das Kabel hat eine Länge von 1,8 Meter und das Gehäuse besteht aus Kunststoff. Das Gamepad ist zudem mit dem PC und der PS3 kompatibel.

Mit der Turbo Funktion lässt sich das Spielerlebnis deutlich erhöhen. Die Funktion ermöglicht mehrere Tasten durchgehend gedrückt zu halten, um die Finger zu entlasten. Das Gamepad eignet sich ideal für Spiele, wo man eine Taste mehrmals betätigen muss.

Bewertung der Redaktion: Wenn Sie es satt haben ständig mehrere Tasten hintereinander zu drücken, dann ist das CSL-Gamepad genau das Richtige. Es ist nicht nur mit dem PC kompatibel, sondern auch für die PS3. Somit können Sie das Gamepad beliebig einsetzen. Die Turbo-Funktion ist aber das Hauptmerkmal dieses Gamepads. Sie erlaubt Ihnen nämlich mehrere Tasten gleichzeitig gedrückt zu halten, anstatt diese immer wieder betätigen zu müssen.

Das beste All in One Gamepad

Das Razer Tartarus V2 Gamepad hat 32 programmierbare Mecha-Membran-tasten(1) und verfügt über ein 8 Wege-Steuerkreuz mit Joystick. Es befindet sich dazu ein Mausrad auf dem Gamepad. Somit können Sie dieses Gamepad mit nur einer Hand komplett steuern. Die Beleuchtung der Tasten können Sie individuell anpassen. Das Gamepad bietet 16,8 Millionen Farboptionen. Die Form des Razer Tartarus V2 Gamepad ist ergonomisch und ist mit einer abnehmbaren Handauflage versehen.

Die Mecha-Membran Tasten geben taktiles Feedback und erhöhen das Spielerlebnis. Durch das Steuerkreuz und der verschiedenen Tastenkombinationen können sie viele Befehle eingeben. Somit können Sie die Hotkeys direkt an den Fingerspitzen platzieren. Mit der Hypershift-Funktion können Sie eine weitere Ebene aktivieren. Auf dieser Ebene können Sie beliebige Makros und Windows-Verknüpfungen eingeben und somit die volle Kontrolle mit nur einer Hand haben.

Bewertung der Redaktion: Wenn sie beim Computerspielen die gesamte Kontrolle mit nur einer Hand haben wollen, dann ist das Razer Tartarus V2 Gamepad genau das Richtige für Sie. Mit dem Gamepad haben Sie nicht nur eine gute Kontrolle, zusätzlich können Sie viele Befehle programmieren. Dies macht das Spielen von Spielen einfacher.  Mit dem dazu verfügbaren Konfigurationstool haben Sie die Möglichkeit Befehle einfach und schnell eingeben zu können. Dies erspart Zeit und Nerven.

Die beste High-Performance Gaming-Maus

Die G502 Hero ist mit einem optischen Sensor ausgestattet und bietet eine hohe Abtastpräzision. Die Empfindlichkeit können Sie von 200 auf ca. 16.000 DPI einstellen. Das Gamepad ist mit jeder Computer-Software kompatibel und verfügt über ein anpassendes Gewichtssystem. Die G502 Hero hat 11 programmierbare Tasten und eine gummierte Grifffläche.Das Gamepad verfügt zudem personalisierbare RGB-Beleuchtung.

Sie können die G502 Hero mit 5 mal 3,6 g Gewicht schwerer machen. Dies ermöglicht punktgenaues Zielen bei Shooter-Spiele. Mit dem installierbaren Logitech Hub können Sie das Gamepad individuell anpassen.

Bewertung der Redaktion: Wenn Sie eine Maus mit hoher Leistung suchen, dann ist die Logitech G502 Hero genau die Richtige für Sie. Optisch punktet das Gamepad und es ist möglich, das Gewicht zu verändern. Dies hebt die Maus nicht nur von herkömmlichen Gamepads ab, sondern mach Sie zu dem präziser beim Spielen. Mit der Software Logitech Hub(2) haben Sie zudem die Möglichkeit die Beleuchtung zu individualisieren.

Kauf- und Bewertungskriterien für Gamepads

Um das perfekte Gamepad zu finden, haben wir einige Kaufkriterien herausgearbeitet, die Sie beim Kauf eines Gamepads auf jeden Fall  berücksichtigen sollten. Diese Kriterien sollen einen Vergleich der einzelnen Modelle erleichtern, damit Sie ihre Wahl treffen können.

Die Kriterien, mit deren Hilfe Sie die Gamepads miteinander vergleichen können, umfassen:

Kompatibilität

Die Kompatibilität bei Controller oder Gamepads gillt als ein wichtiges Kaufkriterium. In der Regel ist jedes Gamepad an ein konkretes System gebunden. Es gibt kein universelles Gamepad, welche Sie für jedes System benutzen können. Dafür sind die einzelnen Systeme und Eingabeelemente zu unterschiedlich.

Einige Drittanbieter bieten jedoch neben den teuren Originalen, billige Alternativen an. Diese sind dem Original oft ähnlich, von der Qualität jedoch zum Nachteil.

Wireless oder Kabel

Ein anderes wichtiges Kaufkriterium befasst sich mit der Anschlussvariante des Gamepads. Für Computerspiele werden ausschließlich Gamepads mit USB-Anschluss entwickelt. Computer haben zudem meist mehrere USB-Anschlüsse, damit auch mehrere Gamepads (Maus & Tastatur) angeschlossen werden können.

Wireless Gamepads sind hingegen mit Bluetooth ausgestattet. Einige Wireless Gamepads verfügen jedoch auch meistens über einen USB-Anschluss. Damit können Sie ihren Controller aufladen oder mit Kabel spielen. Der Vorteil an Wireless Gamepads besteht darin, dass Sie auf größere Distanz spielen können. Außerdem erhöhen kabellose Gamepads das freie Agieren deutlich.

Eingabeelemente

Es gibt keine standardisierte Anordnung von Eingabeelementen. Mit den Jahren hat sich jedoch eine gewisse Kombination von Tasten etabliert: Gamepads mit Tasten, Steuerkreuz und Analogstick.

Je nach Hersteller befinden sich rechts vom Gamepads vier farbige Aktionstasten. Einige Hersteller bieten zu den Standards auch optionale Eingabeelemente. Für die analoge Steuerung von Spielfiguren verfügt das Gamepad über zwei Analogsticks. Diese kleinen Steuerungsknüppel werden jeweils mit den Daumen bedient und sorgen für ein optimales Spielerlebnis.

Gamepads besitzen zudem noch zwei Trigger und Schultertasten. Die Trigger sind analog und werden je nach Funktion mit dem Zeigefinger bedient. Die Schultertasten befinden sich über dem Trigger und werden auch mit den Zeigefingern bedient.

Weitere Anschlüsse

Ob ein Gamepad zusätzliche Anschlüsse besitzt, ist ein anderes Kaufkriterium. Einige Gamepads besitzen neben eines USB-Anschlusses zusätzliche Eingänge für beispielsweise Headsets oder normale Kopfhörer.

Mit einem Mikrofoneingang können Sie mit anderen Spieler online kommunizieren. Dies führt dazu, dass sich das Spielerlebnis deutlich erhöht.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Gamepads ausführlich beantwortet

Im Folgenden wollen wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Gamepads beantworten. So wollen wir Ihnen einen tieferen Einblick in die Thematik geben.

Was sind Gamepads?

Gamepads entstanden mit den ersten Konsolen von Nintendo. Es handelt sich um handliche Eingabegeräte mit diversen Steuerungselementen. Gamepads sind also primäre Steuergeräte von Konsolen- und Computerspielen.

Gamepads werden mit den zwei Händen gehalten, um die beste Kontrolle während des Spielens zu haben. In der Regel befindet sich auf der linken Seite des Gamepads ein Joystick mit einem Steuerkreuz. Auf der rechten Seite ist oft ein anderer Joystick mit Aktionstasten.

Mit der Weiterentwicklung von Spielen, ändern sich auch die  Anforderungen an Gamepads, sodass sich diese auch stetig weiterentwickeln.

Welche Arten von Gamepads gibt es?

Grundsätzlich gibt es drei Arten von Gamepads:

  1. Gamepads mit Kabel
  2. Wireless Gamepads
  3. Motion Captured Gamepads

Art Beschreibung
Gamepads mit Kabel Gamepads mit Kabel sind vor allem bei PC-Spieler beliebt. Da man nah am Bildschirm sitzt, ist ein USB-Anschluss optimal.
Wireless Gamepads Wer beim Spielen mehr Platz zum Agieren haben möchte, sollte sich ein Wireless Gamepad anschaffen. Diese Gamepads sind mit Bluetooth ausgestattet und ermöglichen eine erhöhte Distanz zum Bildschirm. Nachteil ist, dass die Gamepads ohne Kabel nur begrenzten Akku haben.
Motion Captured Gamepads Diese Art von Gamepads wird oft bei Bewegungsspielen bevorzugt. Sie bieten eine außergewöhnliche Spielerfahrung, sind jedoch für herkömmliche Spiele eher ungeeignet.

Welches Gamepad für welches Spiel?

Im Zeitalter der Technik gibt es viele Spiele und Genres. Viele dieser sind zwar problemlos mit Maus und Tastatur zu spielen, jedoch greifen viele Spieler zu anderen Controllern.

Genres für die es sich lohnt auf einem kabellosen Gamepads zu spielen sind folgende:

  • Abenteuer Spiele (Witcher 3)
  • Rennspiele (Forza Horizon 4)
  • Rollenspiele (Assassin´s Creed)

Wireless Gamepad von Sony im Einsatz (Bildquelle: tanyastock  / 123rf)

Genres und Spiele, die für Maus & Tastatur optimiert sind:

  • Simulationsspiele (Anno)
  • Strategiespiele (Age of Empires)
  • Ego-Shooter (Counter Strike)
  • Online-Rollenspiele (World of Warcraft)

Was kostet ein Gamepad?

Gamepads gibt es in den verschiedensten Preisspannen. Entscheidend ist dabei der Hersteller und die Anzahl der programmierbaren Tasten und Funktionen. Darunter kann es sich um Gamepads mit oder ohne Kabel handeln. Folgende Tabelle zeigt einige Preisklassen:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrig (10 bis 30 €) gebrauchte Gamepads / Alternativen zu den Originalen
Mittel (30 bis 60€) Originale Gamepads

Wo kann ich Gamepads kaufen?

Gamepads gibt es grundsätzlich in jedem Laden, wo es eine Technikabteilung gibt. Natürlich können Sie das gewünschte Gamepad auch online kaufen. Folgende Vertreiber können dir einen groben Überblick verschaffen:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Media Markt
  • Saturn
  • real.de

Fazit

Gamepads erhöhen das Spielerlebnis und ermöglicht einfaches Eingeben von Tastenbefehlen. Es gibt viele Arten von Gamepads und unter ihnen herrscht eine hohe Kompatibilität mit anderen Systemen. Je mehr Eingabeelemente ein Gamepad besitzt, desto mehr steigt deren Beliebtheit. Es geht darum das Spielen so einfach wie möglich zu gestalten. Kabellose Gamepad sorgen im Gegensatz zu kabelgebunden höheres agieren während des Spielens.

Wenn Sie sich für ein Gamepad entscheiden müssen Sie auf jeden Fall die jeweiligen Kaufkriterien beachten. Diese unterstützen Sie bei der richtigen Entscheidung für das passende Gamepad. Außerdem gibt es genügend Alternativen zu den Original-Anbieter, somit Sie über eine ausreichende Auswahl verfügen.

Bildquelle: Завалишина/ 123rf.com

Einzelnachweise (2)

1. Unterschied zwischen Membrantasten und mechanischen Tasten.
Quelle

2. Perfekte Kontrolle über dein Gamepad
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Membran Tasten
Unterschied zwischen Membrantasten und mechanischen Tasten.
Gehe zur Quelle
Logitech Hub
Perfekte Kontrolle über dein Gamepad
Gehe zur Quelle
Testberichte