Zuletzt aktualisiert: 22. November 2021

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

10Stunden investiert

17Studien recherchiert

105Kommentare gesammelt

Auch wenn du sie hasst: Mathematik regiert die Welt. Von der Musik bis zum einfachen Knuspern dreht sich alles um Zahlen. Faszinierend, nicht wahr? Wenn du studierst, hast du dir vielleicht schon mehr als einmal gesagt, dass es dir leichter fallen würde, das Thema mit einem Taschenrechner anzugehen. Zu den anspruchsvolleren Optionen gehört der Integralrechner. Vielleicht kennst du es schon.

Wenn nicht, bist du hier genau richtig. Wir werden dir die besten Integralrechner vorstellen. Die gute Nachricht ist, dass es sich dabei nicht um spezielle Taschenrechner handelt. Das heißt, sie sind in der Regel wissenschaftliche Taschenrechner mit einer Funktion zur Berechnung von Integralen. Mit einem einfachen, billigen Integralrechner kannst du also viele andere nützliche Operationen durchführen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Integralrechner sind immer noch wissenschaftliche Taschenrechner mit einer eingebauten Integralfunktion. Als solche sind sie in der Regel vielseitige Rechner, die jede Art von mathematischem Problem lösen können.
  • Einige Modelle von batteriebetriebenen Integralrechnern sind mit kleinen Solarzellen ausgestattet. Sie sorgen für zusätzliche Autonomie, wenn deine Batterien versagen und du keine Möglichkeit hast, an Ersatzbatterien zu kommen.
  • Achte vor dem Kauf auf Dinge wie das Display – ist es gut lesbar? Du solltest auch auf die Benutzerfreundlichkeit der Tastatur und die Rechenleistung achten. Am Ende des Inhalts gehen wir ausführlich auf die Kaufkriterien für Integralrechner ein.

Integralrechner Test: Die besten Produkte im Vergleich

Wie immer in der REVIEWBOX beginnen wir den Inhalt mit der Vorstellung von Produkten. Worauf achtest du bei einem hochwertigen Integralrechner? Wahrscheinlich in erster Linie die Benutzerfreundlichkeit. Dann wird dir auffallen, wie viele Funktionen er enthält. Hier sind also vier der besten Integralrechner von heute.

Kaufberatung: Was du über Integralrechner wissen musst

Nachdem du nun vier der besten Integralrechner kennst, wollen wir das Produkt ein bisschen besser kennenlernen. Bedenke, dass wir sie zwar als Integralrechner bezeichnen, sie aber für viele andere Dinge verwendet werden können, da sie in der Regel Hunderte von anderen Funktionen enthalten. Aber zur Sache: Was du über Integralrechner wissen solltest!

Du solltest einen Integralrechner mit einer ergonomischen Tastatur kaufen, die zu deiner Handgröße passt. (Quelle: Celik: 120710823/ 123rf.com)

Was ist Integration in der Mathematik?

Unter den verschiedenen grundlegenden Konzepten der Infinitesimalrechnung und der mathematischen Analyse sticht die Integration hervor. Ein Integral ist kurz gesagt eine Verallgemeinerung der Summe von unendlich vielen, unendlich kleinen Summanden: eine kontinuierliche Summe. Das Integral ist das Gegenteil der Ableitung. Wie du siehst, ist es ein ziemlich komplexes Konzept und ein Taschenrechner hilft dabei.

Viele berühmte Wissenschaftler wie Gottfried Leibniz, Isaac Newton oder Archimedes haben Integrale in ihren Berechnungen verwendet. Andererseits war es Isaac Barrow, der den bekannten Fundamentalsatz der Integralrechnung entwickelte, in dem zum ersten Mal darauf hingewiesen wird, dass Ableitung und Integration entgegengesetzte Prozesse sind. Aber keine Sorge, wir werden dich nicht prüfen!

Vorteile von Integralrechnern

Vielleicht hast du gezweifelt, ob du dir einen Integralrechner kaufen sollst oder nicht. Du denkst vielleicht, dass sie zu komplex sind oder dass du nicht so viele zusätzliche Funktionen für die Fächer brauchst, die du studierst. Vielleicht denkst du, dass jede Anwendung, die Integrale lösen kann, ausreicht. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt. Wir erklären:

Vorteile
  • Höhere Rechenkapazität als Anwendungen und andere Lösungen.
  • Ergonomisch und sehr tragbar.
  • Sehr langlebig und mit einem minimalen Preis.
  • Programmierbar und mit der Möglichkeit, Operationen zu speichern.
  • Erhältlich für alle Stufen des Studiums.
  • Unendliche Zusatzfunktionen, die nie wehtun.
  • Generell Bildschirm mit sehr guter Auflösung.
  • Konfigurierbar in mehreren Sprachen.
Nachteile

Sie wirken keine Wunder.; Sie benötigen eine gewisse Eingewöhnungszeit.

Haben Integralrechner einen Speicher?

Der technische Fortschritt hat auch die Welt der Integralrechner überflutet. Viele Modelle bieten jetzt einen umfangreichen Speicher. Nun, es stimmt, dass nicht alle von ihnen das tun. Einige erlauben es dir nur, bestimmte Daten zu speichern, um sie bei zukünftigen Aktionen kurzfristig zu verwenden. Einige Optionen erstellen aber auch komplette Berechnungsdateien.

Darüber hinaus fungieren einige auch als USB-Stick, auf dem du alle Arten von Dateien speichern kannst. Die Möglichkeit, Vorgänge zu speichern, ist in vielen Fällen sehr nützlich. Diese Funktion ist in programmierbaren Integralrechnern üblich. Mit ihr kannst du Prozesse rationalisieren und standardisierte Systeme schaffen. Überlege, ob du an einem Speicher interessiert bist.

Die Rechenleistung eines Integralrechners ist wichtig. Überlege dir, für welche Art von Aktivitäten du es brauchst. (Quelle: Celik: 78007811/ 123rf.com)

Kann ich einen Integralrechner in einer Prüfung verwenden?

Diese Frage ist umstritten, aber naheliegend. Warum sollte ich einen billigen oder professionellen Integralrechner kaufen, wenn ich ihn in meinem akademischen Umfeld nicht verwenden kann? Nun, programmierbare Integralrechner sind in der Regel nicht für akademische Prüfungen zugelassen. Der Grund? Sie ermöglichen es, Problemlösungen in den Speicher aufzunehmen.

Daher ist es in manchen Fällen praktisch, einen programmierbaren Grafikrechner und einen weiteren zu haben, der keinen Speicher hat oder nur über eine SD-Karte zugänglich ist. Natürlich hängt das alles von der diensthabenden Lehrkraft ab. Es kann sein, dass er oder sie dir erlaubt, zu bestimmten Zeiten einen programmierbaren Taschenrechner zu benutzen, aber das ist nicht die Norm, und wer warnt, ist kein Verräter!

Kaufkriterien

Nachdem wir uns nun einen breiten Überblick über Integralrechner verschafft haben, den du durch einen Blick auf die Inhalte vervollständigen kannst, die wir seinerzeit über wissenschaftliche Taschenrechner veröffentlicht haben, ist es an der Zeit, zu kaufen. Nicht alle Modelle sind gleich. Also, Vorsicht!

Funktionen

Frag dich, wofür du den Integralrechner brauchst. Willst du Ingenieurwissenschaften studieren? Dann brauchst du einen Integralrechner mit einer großen Anzahl von Funktionen. Keine Sorge, die meisten Modelle, selbst billige Integralrechner, erfüllen diese Anforderungen. Sie haben normalerweise mehr als zweihundert Funktionen. Die besten? Mehr als fünfhundert.

Je mehr Funktionen, desto komplexer der Integralrechner. Deshalb musst du nach einem möglichst einfachen Modell suchen, um die Lernkurve so weit wie möglich abzuflachen. Im Rahmen deines Studiums musst du das Thema berücksichtigen. Trigonometrie ist nicht das Gleiche wie Statistik. Wenn du viele Fächer bearbeitest, solltest du dich für einen vielseitigen Rechner entscheiden.

Es gibt günstige Integralrechner mit wissenschaftlichen Motiven, die das jüngere Publikum ansprechen. (Quelle: Celik: 69908926/ 123rf.com)

Lebensmittel

Wirst du deinen Integralrechner oft benutzen? Dann brauchst du vielleicht keinen batteriebetriebenen Integralrechner. Es ist ein bisschen lächerlich, mitten in einer Prüfung die Ersatzbatterien herauszunehmen, oder? Außerdem kann man dadurch wichtige Zeit verlieren. Zurzeit gibt es drei Optionen für die Energieversorgung. Einige von ihnen können kombiniert werden. Wir stellen sie im Folgenden vor:

  • Batterien: In der Regel AAA, aber nicht die einzige Option. Manche Taschenrechner haben bis zu vier davon. Wenn sie nicht wiederaufladbar sind, können die Kosten für die Batterien ein Nachteil sein, auch wenn es stimmt, dass sie sehr lange halten.
  • Batterien + Solarpanel: Einige Modelle sind integrierte Taschenrechner mit einem Solarpanel. Dieser speichert Batteriestrom für Notfälle, d.h. wenn die Batterien leer sind. Auf diese Weise musst du nicht den ganzen Tag Batterien mit dir herumtragen.
  • Taschenrechner mit wiederaufladbarer Batterie: Einige der moderneren integrierten Taschenrechner bieten eine wiederaufladbare Batterie. Bei dieser Option musst du nur noch daran denken, das Gerät vor der Prüfung aufzuladen. Für andere Aufgaben kannst du das Ladegerät mitnehmen.

Ergonomie

Hier kommen zwei wichtige Aspekte ins Spiel: das Display und die Tastatur. Die einfachsten Optionen sind Taschenrechner mit einem einfarbigen Display. In diesen Fällen, wenn sie keine Graphen oder komplexe Berechnungen darstellen können, ist es selten, dass sie eine Integralfunktion enthalten. Auf der anderen Seite haben wir Farbdisplays, LCDs, die in der Lage sind, alle möglichen Details darzustellen.

Je besser das Display ist, desto höher ist natürlich auch der Preis. Auf der anderen Seite ist es wichtig, auf die Tastatur zu schauen. Viele Taschenrechner versprechen viel Leistung, haben dann aber winzige Tasten oder seltsam platzierte Tasten. Wenn du deinen Integralrechner in einer Prüfung benutzen willst, brauchst du Schnelligkeit. Die Ergonomie der Tastatur ist entscheidend.

Im Gegensatz zu dem, was du vielleicht denkst, hat der Taschenrechner eine jahrhundertealte Geschichte. Die erste wurde 1623 von Wilhelm Schickard gebaut, der sie Rechenuhr nannte.

Rechenleistung

Musst du sehr komplexe Operationen durchführen? Dann musst du auf einfache Modelle verzichten. Sie sind durch ihre Funktionen begrenzt und werden dich daran hindern, Probleme mittlerer oder hoher Komplexität zu lösen. Es stimmt, dass einfache Taschenrechner ideal für Schüler/innen sind, aber wir sprechen hier von Integralrechnern. Das heißt, etwas Komplizierteres.

Wenn du außerdem einen Integralrechner brauchst, liegt das daran, dass du ein fortgeschrittenes Mathematikstudium absolvierst oder mit ihnen arbeitest. Deshalb ist es ratsam, dass er nicht nur komplexe Integrale berechnen kann, sondern dass er, wie wir schon gesagt haben, viele andere Funktionen einbezieht. Einer der anspruchsvollsten ist der Casio FX-CG20.

Fazit

Du kannst dich für mobile Anwendungen entscheiden, die zur Lösung von Problemen entwickelt wurden, dich aber letztendlich mit ihren Einschränkungen enttäuschen, oder für einen günstigen oder professionellen Integralrechner, der dich nie im Stich lässt. Die Entscheidung liegt bei dir, aber wenn du diesen Artikel gründlich gelesen hast, weißt du sicher schon, was für dich am besten ist. Du brauchst ein zuverlässiges und genaues Werkzeug.

Aber wenn du den besten Integralrechner kaufen willst, geht es nicht darum, das teuerste Modell zu kaufen, sondern das, das du brauchst. Achte auf die Qualität des Displays, die Benutzerfreundlichkeit der Tastatur, die Rechenkapazität – und vergiss nicht die Lebensdauer der Batterie! Es gibt nicht nur batteriebetriebene Optionen, aber wenn du dich für ein solches Gerät entscheidest, achte darauf, dass es ein Solarpanel hat!

Wir haben unsere Berechnungen gemacht, jetzt bist du dran. Wenn du uns ein positives Ergebnis geben willst, teile diesen Inhalt in deinen sozialen Netzwerken! Und wenn du Zweifel hast, kommentiere!

(Bildquelle: Uliasz: 2668100/ 123rf.com)

Einzelnachweise (1)

1. Ponce Campuzano, Juan. (2013). Isaac Barrow y su versión geométrica del Teorema Fundamental del Cálculo. Números: Revista de Didáctica de las Matemáticas. 83. 123-130.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Artículo informativo
Ponce Campuzano, Juan. (2013). Isaac Barrow y su versión geométrica del Teorema Fundamental del Cálculo. Números: Revista de Didáctica de las Matemáticas. 83. 123-130.
Gehe zur Quelle
Testberichte