Zuletzt aktualisiert: 18. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Kleiderständer sind sehr praktisch um Kleidung geordnet und platzsparend aufzubewahren. Es gibt sie in sämtlichen Ausführungen und Varianten. Sie bestehen aus Materialien wie Metall, Holz oder Kunststoff. Es gibt Kleiderständer mit Rollen, Ablage oder Spiegel. Darüber hinaus gibt es Modelle mit sehr hoher Belastbarkeit und Stabilität. Ein großer Vorteil eines Kleiderständers ist außerdem der einfache Auf- und Abbau. Damit stellt ein Kleiderständer durchaus eine überzeugende Alternative zum Kleiderschrank dar.

In diesem Kleiderständer Test 2021, wollen wir dir helfen den für dich passenden Kleiderständer zu finden. Hier kannst du alles über die verschiedenen Produktarten, sowie über die Kosten und verschiedenen Kaufkriterien erfahren.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Anschaffung sowie Montage eines Kleiderständers ist unkompliziert und simpel.
  • Man unterscheidet zwischen klassischen Kleiderständern, Garderobenständer und Herrendiener.
  • Neben Maßen und Material des Kleiderständers, solltest du außerdem auf die Traglast, Verstellbarkeit und zusätzlichen Ablagemöglichkeiten achten.

Kleiderständer im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Bei der großen Auswahl an Kleiderständern kann es schwer sein den Überblick zu behalten. Um dich bei deiner Wahl zu unterstützen, haben wir dir hier die besten Kleiderständer zusammengetragen.

Der beste Allround-Kleiderständer

Dieser Kleiderständer von SONGMICS besteht aus Edelstahl und bietet eine gute Stabilität. Das Material ist außerdem rostbeständig und hält einem Gewicht bis zu 25 Kilogramm stand. Das entspricht etwa 20 T-Shirts, Blusen oder Hemden. Der Kleiderständer kann in der Höhe zwischen 113 cm und 198 cm verstellt werden. Die Breite kann von 101 cm auf 166 cm gestellt werden. Durch die zwei Stangen hast du sozusagen den doppelten Platz auf gleichem Raum.

Zusätzlich verfügt dieser Kleiderständer über Rollen und ist somit mobil. Unerwünschtes Wegrollen kann man mit den zwei Bremsen verhindern. Neben der einfachen und schnellen Montage überzeugt der Kleiderständer mit seinem schlichten und klassischen Design.

Bewertung der Redaktion: Dieser Kleiderständer bietet alle Grundfunktionen in einer hochwertigen Qualität. Er ist vielseitig einsetzbar und passt durch das simple Design zu fast jeder Einrichtung. Außerdem lässt sich der Kleiderständer durch die Verstellbarkeit an deine individuellen Bedürfnisse und Raumgröße anpassen.

Der beste Kleiderständer mit Schuhablage

Der Kleiderständer von UDEAR stellt eine Aufbewahrungsmöglichkeit für deine Kleidung im minimalistischen und modernen Design dar. Der große Vorteil ist, dass du die Option hast auch deine Schuhe darauf aufzubewahren. Auf 110 cm Breite und 150 cm Höhe hast du Platz um deine Kleidungsartikel zu lagern. Zusätzlich hast du jeweils sechs Haken an den Seiten des Kleiderständers, um Jacken oder Hüte aufzuhängen.

Die Stahlrohre gewährleisten die Stabilität und Robustheit des Kleiderständers. Die weiße Lackierung macht das Möbelstück einfach in die bestehende Einrichtung zu integrieren.

Bewertung der Redaktion: Wenn dir verschiedene Ablagemöglichkeiten und ein schlichtes Design wichtig sind, ist dieser Kleiderständer gut geeignet. Durch das Schuhregal und die Haken funktioniert dieser Kleiderständer auch gut im Flur als Garderobe.

Der beste Kleiderständer aus Holz

Der Bambus Kleiderständer von Homfa besticht vor allem durch sein natürliches Material und klassisches Design. Neben der einfachen Kleiderstange, hast du außerdem die Möglichkeit deine Schuhe abzustellen sowie die vier Kleiderhaken für Mäntel, Taschen oder Hüte zu nutzen. Die Kleiderstange kann bis zu 20 Kilogramm und die Schuhablage je 15 Kilogramm Gewicht tragen. Das pyramidenförmige Design gibt zusätzliche Stabilität und verhindert das Umkippen.

Der Kleiderständer ist 77 cm breit und 166 cm hoch. Damit ist er sehr gut geeignet, wenn du wenig Platz zu Verfügung hast. Dank der Rollen, kann der Kleiderständer verschoben werden. Zwei Bremsen sorgen für wiederum für Standsicherheit.

Bewertung der Redaktion: Umweltfreundliches sowie natürliches Material ist die große Stärke dieses Kleiderständers. Es gewährleistet nicht nur die Stabilität, sondern fügt sich deswegen auch besonders gut in die bestehende Einrichtung ein.

Der beste Kleiderständer für kleinen Raum

Der Garderobenwagen von IDIMEX besteht aus verchromten Metall und bietet ausreichend Platz auf relativ kleinem Raum. Mit 83 cm Breite lässt er sich einfach in der Wohnung platzieren. Die Höhe kann je nach Bedarf zwischen 92 und 164 cm eingestellt werden. Je Stange kannst du 9 Kilogramm Kleidung aufhängen und die Schuhablage bietet Platz für drei bis vier Paar Schuhe.

Dank der vier Doppelrollen, lässt sich der Garderobenwagen einfach verschieben. Auch die Montage ist simpel und schnell gemacht.

Bewertung der Redaktion: Dieser Kleiderständer ist eine tolle Ergänzung zu deinem Kleiderschrank. Mit zwei Kleiderstangen und einer Schuhablage bietet er viel Kapazität für die Aufbewahrung deiner Kleidung auf engem Raum. Und das zu einem günstigen Preis.

Kauf- und Bewertungskriterien für Kleiderständer

Um dir deine Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir hier die wichtigsten Aspekte aufgelistet. Auf diese Weise, ist es einfacher die verschiedenen Kleiderständer miteinander zu vergleichen und den passenden Kleiderständer für dich zu finden. Die Kriterien umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir die einzelnen Kriterien etwas genauer.

Material

Die meisten Kleiderständer bestehen aus Metall. Diese haben oft den Vorteil, dass man sie in der Größe verstellen kann. Zudem ist der Aufbau sehr unkompliziert. Man sollte nur darauf achten, dass es sich bei dem Metall um ein rostfreies Material handelt. Insbesondere dann, wenn du den Kleiderständer gelegentlich als Wäscheständer nutzen möchtest.

Viele Kleiderständer sind auch aus Holz gebaut, was häufig besser zu der bestehenden Einrichtung passt. Allerdings sind Kleiderständer aus Holz meistens nicht verstellbar.

Es gibt auch einige Modelle aus Kunststoff, die aber eher selten vorkommen.

Maße

Je nachdem wie viele Kleidungsstücke du ungefähr auf dem Kleiderständer hängen möchtest, solltest du besonders auf die Breite achten. Die meisten Kleiderständer sind um die 100 cm breit. Die Spannweite variiert aber von 50 cm bis zu 180 cm. Viele davon sind in der Breite verstellbar.

Wenn du den Kleiderständer für Kleider, Mäntel oder andere lange Kleidung nutzen möchtest, ist außerdem die Höhe relevant. Meistens liegt die bei 160 cm und sollte damit für die Standardbedürfnisse ausreichen.

Außerdem sollte die Größe des Raumes, sowie besondere Faktoren wie Dachschrägen berücksichtigt werden.

Traglast

Bei der maximalen Belastbarkeit gibt es große Unterschiede zwischen den jeweiligen Herstellern. Generell variiert sie zwischen einem Gewicht von 20 und 150 Kilogramm.

Es kommt also darauf an, was für Kleidung du aufhängen möchtest. Handelt es sich eher um T-Shirts und Kleider? Oder möchtest du den Kleiderständer auch für schwere Kleidung wie Pullover, Jacken und Jeans verwenden?

Neben der Traglast, solltest du auch auf die Stabilität des Kleiderständers achten. Macht das Material für dich einen robusten Eindruck? Und sind die Einzelteile gut ineinander verbaut?

Ablagefläche

Eine integrierte Ablagefläche bietet dir zusätzlichen Stauraum und kann sehr praktisch sein. Oft befinden sich unterhalb ein bis zwei Ablageflächen, die sich besonders gut eignen um Schuhe aufzubewahren.

Alternativ gibt es Kleiderständer, die die Stange mit einem Regal an der Seite verbinden. Somit kannst du auch Kleidung aufbewahren, die man nicht gut auf Bügeln lagern kann.

Verstellbarkeit

Falls du nicht viel Platz hast, ist es sehr nützlich den Kleiderständer in Höhe und Breite verstellen zu können. Zudem hast du die Möglichkeit, den Kleiderständer individuell auf deine Körpergröße anzupassen.

Einige Kleiderständer sind außerdem mobil. Sie haben Rollen und können somit einfach zu einem anderen Raum transportiert werden.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Kleiderständer ausführlich beantwortet

Hier findest du Antworten zu den meist gestellten Fragen zum Thema Kleiderständer. Nachdem du diesen Teil gelesen hast, wirst du bestens informiert sein.

Für wen eignet sich ein Kleiderständer?

Kleiderständer nehmen weniger Platz ein als ein Kleiderschrank. Deswegen eignen sie sich gut für Menschen mit wenig Platz in der Wohnung oder eingeschränkten Nutzungsmöglichkeiten wie durch Dachschrägen.

Außerdem können Kleiderständer auch als Erweiterung zusätzlich zum Kleiderschrank dienen. Somit können deine Lieblingsteile offen sichtbar und griffbereit aufbewahrt werden.

Auf einem Kleiderständer kannst du deine Kleidungsstücke, im Gegensatz zum Kleiderschrank, sichtbar für dich aufbewahren. Das kann auch die Outfit-Zusammenstellung erleichtern. (Bildquelle: Becca McHaffie / Unsplash)

Kleiderständer sind leicht im Gewicht und unkompliziert aufzubauen. Dementsprechend sind sie mobil und können einfach umgestellt werden, was vor allem bei einem Umzug von großem Vorteil ist.

Je nach deinen Bedürfnissen kannst du zwischen verschiedenen Arten von Kleiderständern wählen.

Welche Arten von Kleiderständern gibt es?

Der klassische Kleiderständer wird für die Aufbewahrung jeglicher Kleidung genutzt und kann als Ersatz für einen Kleiderschrank dienen.

Der Garderobenständer wird hauptsächlich im Eingangsbereich und Flur eingesetzt um Jacken, Mäntel und andere Kleidung für draußen zu verwahren. Im Gegensatz zu den anderen beiden Arten kann der Garderobenständer auch fest an der Wand montiert werden.

Art Beschreibung
Klassischer Kleiderständer Kleiderstange mit Bügeln – meist im Schlafzimmer – freistehend
Garderobenständer Kleiderstange / Kleiderhaken – manchmal mit Schubladen und Schuhablage – meist im Flur – freistehend oder an der Wand montiert
Herrendiener / Stummer Diener Ablagemöglichkeit für getragene Kleidung oder um ein Outfit bereitzulegen – freistehend

Der Herrendiener ist ein historisches Möbelstück, welches als Ablage für bereits getragene Kleidung dienen soll. Dementsprechend  nimmt diese Art von Kleiderständer auch am wenigsten Platz ein.

Was kostet ein Kleiderständer?

Je nach Hersteller und Material unterscheiden sich die Preise sehr stark. Sehr simple Modelle sind schon ab 15 Euro erhältlich. Meist gibt es diese auch mit Rollen und der Möglichkeit die Größe zu verstellen.

Typ Preis
Niedrige Preisklasse ab 15 Euro
Durchschnittliche Preisklasse 30 bis 40 Euro
Höhere Preisklasse 50 bis 100 Euro

Wenn du eine etwas höhere Traglast und Stabilität benötigst, kannst du mit einem Preis ab 30 Euro rechnen. Noch teurere Modelle haben oft ein aufwendigeres Design oder bestehen aus hochwertigeren Materialien. Diese sind ab 50 Euro zu kaufen.

Kleiderständer für den professionellen Bedarf wie in Modeateliers oder Fotostudios können sogar bis zu 150 Euro kosten.

Ist der Aufbau eines Kleiderständers schwer?

Einen Kleiderständer aufzubauen ist wesentlich unkomplizierter, als einen Kleiderschrank zu montieren. Die Aufbauweise variiert je nach Material und Hersteller.

Einige Modelle lassen sich durch ein einfaches Stecksystem zusammenbauen und erfordern somit gar kein Werkzeug. Für andere Kleiderständer ist vielleicht etwas mehr Handgeschick gefragt und die Teile müssen zusammengeschraubt werden. Das nötige Werkzeug ist normalerweise mit im Lieferumfang enthalten.

Fazit

Kleiderständer sind eine sehr unkomplizierte Möglichkeit deine Kleidung sortiert aufzubewahren. Sie sind platzsparend, leicht umzustellen und einfach auf- und abzubauen. Sie bieten eine kostengünstige Alternative zu einem Kleiderschrank. Im passenden Design und Material kann ein Kleiderständer gut mit den restlichen Möbeln harmonieren. Kleiderständer aus Metall passen zum Beispiel sehr gut zu einem Industrial Einrichtungsstil.

Je nachdem wo du den Kleiderständer einsetzen möchtest, kannst du zwischen dem klassischen Kleiderständer, dem Garderobenständer oder dem Herrendiener wählen. Außerdem solltest du beim Kauf eines Kleiderständers auf das Material und die Belastbarkeit achten. Die Maße, Verstellbarkeit und Ablagemöglichkeiten sind weitere Kriterien, die dir helfen können, deine Entscheidung zu erleichtern.

Bildquelle: Nimble Made / Unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte