licht-wecker-test
Veröffentlicht: 16. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

25Stunden investiert

4Studien recherchiert

40Kommentare gesammelt

Bei Lichtweckern handelt es sich auf den ersten Blick um einen gewöhnlichen Wecker. Doch der große Vorteil eines solchen Weckers ist die Simulation des Sonnenaufgangs, welcher zu einem natürlichen Erwachen verhilft. Aufgrund dieser Funktion werden Hormone freigesetzt, die dir einen entspannten Start in den Tag bescheren.

Mit unserem Lichtwecker Test 2021 wollen wir dich bestmöglich beraten und dir helfen, den für dich besten Lichtwecker zu finden. In unserem Artikel vergleichen wir Lichtwecker mit Batteriebetrieb und Lichtwecker mit einem Netzteil und listen dir die jeweiligen Vor- und Nachteile auf. Die folgenden Informationen sollen dir die Auswahl erleichtern und dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der Zweck eines Lichtweckers ist es, einen Sonnenaufgang zu simulieren. Ein am Anfang kaum wahrnehmbares Licht steigert sich in einer festgelegten Zeitspanne und erhellt den gesamten Raum, bis du so sanft am Morgen geweckt wirst.
  • Lichtwecker sind vielfältig einsetzbar. Grundlegend werden sie zum Aufwachen verwendet, jedoch sind sie auch bei Winterdepressionen, Schichtarbeitern und Einschlafproblemen nützlich.
  • Aufgrund des immer heller werdenden Lichts, welches wir unbewusst im Schlaf wahrnehmen, wird deinem Gehirn mitgeteilt, dass der Aufwachprozess schrittweise beginnt.

Lichtwecker Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Nachfolgend stellen wir dir verschiedene Modelle von Lichtweckern vor, sodass du einen guten Überblick bekommst und die für dich richtige Kaufentscheidung triffst.

Der beste Lichtwecker mit Geräuschen

Dieser Wecker der Marke FITFORT bietet dir die wichtigsten Funktionen eines Lichtweckers. Das Besondere an diesem Lichtwecker ist, dass du einen akustischen Alarmton einstellen kannst, der dich zusätzlich zum simulierten Sonnenaufgang weckt.

Dabei kannst du zwischen Piano, Twitter, Waves, Violine, Quaken oder einem Piepton wählen. Außerdem kannst täglich zwei verschiedene Weckzeiten einstellen, so dass der Wecker auch für mehr als eine Person verwendet werden kann.

Das von dir ausgewählte Aufstehgeräusch kann in 16 verschiedene Lautstärken eingestellt werden.
Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ist dieser Wecker geeignet. Außerdem gehört er eher zu den preisgünstigeren Modellen.

Der beste Lichtwecker mit Wi-Fi-Verbindung

Bei diesem Lichtwecker handelt es sich ebenfalls um einen der Marke FITFORT. Er bietet alle grundlegenden Funktionen eines Lichtweckers, wie das Wecken mit verschiedenen Geräuschen, eine Schlummerfunktion oder auch die Möglichkeit, ihn als Radiowecker zu nutzen.

Der Lichtwecker bietet zudem vier verschiedene Alarmeinstellungen. Auch eine Schlummerfunktion ist enthalten, die du selbst festlegen kannst, in einem Zeitrahmen von 8-15 Minuten.

Vor allem für Personen die Wert auf Sprachsteuerung bei ihrem Lichtwecker legen, ist dieser Lichtwecker optimal. Da sich dieser bequem mit einer Amazon Alexa verbinden lässt, aufgrund der integrierten Wi-Fi-Funktion.

Der beste Lichtwecker mit verschiedenen Helligkeitsstufen

Dieser Lichtwecker stammt aus dem Hause AUKEY. Ganze 20 verschiedene Helligkeitsstufen bietet dieser Lichtwecker. Zudem besitzt er einen integrierten Farbwechselmodus, mit der du deine Lieblingsfarbe ganz entspannt einstellen kannst.

Der Wecker kann jedoch nicht nur einen Sonnenaufgang simulieren, sondern auch als Einschlafhilfe eingesetzt werden. Zudem besitzt auch dieser Wecker eine eingebaute Schlummerfunktion.

Durch die vielen verschiedenen Helligkeitsstufen ist der Lichtwecker vielfältig einsetzbar. Zum Beispiel kann er auch als Nachttisch- oder Leselampe verwendet werden. Außerdem ist der Lichtwecker ideal für Personen, die ihr Schlafzimmer in verschiedenen Farben zum Strahlen bringen möchten.

Der beste Lichtwecker für Kinder

Dies ist ein Lichtwecker der Marke RegeMoudal. Auch dieser Lichtwecker bietet verschiedene natürliche Weckgeräusche und unterschiedliche Helligkeitsstufen. Die Bedienung erfolgt bequem über Touch. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einen Wochen- und einen Wochenendalarm separat einzustellen.

Auch können verschiedene Farben eingestellt werden. Ein besonderes Extra ist die Möglichkeit, dass die Alarmtöne in unterschiedliche Modi eingestellt werden können. Je nachdem ob du einen leichten, mittleren oder tiefen Schlaf hast.

Aufgrund der einfachen Bedienung des Lichtweckers und der spielerischen Form, ist dieser Lichtwecker besonders gut für Kinder geeignet. Auch die kindersicherer Konstruktion ist ein Vorteil. Dazu ist der eingebaute Farbwechsel, vor allem für Kinder, eine willkommene Funktion.

Der beste Lichtwecker mit Batteriebetrieb

Dieser Lichtwecker der Marke OUTWIT ist ein besonderer Lichtwecker, da er mit Batterien betrieben wird, aber ebenso auch mit einem USB-Kabel geladen werden kann. Trotzdem vereint er, wie andere Lichtwecker, grundlegende Funktionen, zum Beispiel die Möglichkeit die Farbe zu ändern und 8 verschiedene Klingeltöne.

Zusätzlich werden bei dem Wecker das aktuelle Datum und die Temperatur angezeigt. Außerdem besticht der Lichtwecker durch seine sehr einfache Handhabung.

Vor allem für Personen, die keine Steckdose direkt neben ihrem Bett haben ist dieser Lichtwecker eine gute Alternative. Dabei ist der Lichtwecker sogar noch sehr preiswert, allerdings solltest du die Folgekosten, um Batterien zu kaufen, nicht vernachlässigen.

Der beste Lichtwecker eines hochwertigen Markenmodells

Dieser Lichtwecker der Marke Philips gehört eher zu den qualitativ hochwertigeren Modellen und bietet dir viele verschiedene Funktionen. Zum einen ist er der ideale Tageslichtwecker mit zehn verschiedenen Helligkeitsstufen, zum anderen hat er verschiedene Wecktöne sowie einen Radioempfang.

Eine Schlummerfunktion, die alle neun Minuten ertönte ist auch integriert. Darüber hinaus kann der Lichtwecker auch als Nachttischlampe eingesetzt werden. Auch eine Nachtlichtfunktion steht zur Verfügung, so dass der Wecker die ganze Nacht über ein schwaches Licht abgibt.

Dieser Lichtwecker ist für dich geeignet, wenn du sehr viel Wert auf gute Qualität legst und langfristig etwas von dem Lichtwecker haben möchtest. Dafür solltest du jedoch auch bereit sein, etwas mehr in deinen Lichtwecker zu investieren, um sehr gute Qualität zu erhalten.

Lichtwecker: Kauf- und Bewertungskriterien

Damit du einen Überblick über die verschiedenen Lichtwecker bekommst, findest du nachfolgend bestimmte Kauf- und Bewertungskriterien. Diese werden wir in den folgenden Abschnitten genauer beschreiben, um zu zeigen, worauf es bei einem Kauf eines Lichtweckers ankommt.

Die ausgewählten Kriterien, mit deren Hilfe du die Lichtwecker miteinander vergleichen kannst, umfassen:

Helligkeitsstufen

Da der Lichtwecker darauf ausgelegt ist, dich nach und nach mit verschiedenen Lichtstufen aufzuwecken, ist das Kriterium der Helligkeitsstufen eines Lichtweckers von großer Bedeutung. Denn bei einem leichten Schlaf können schon wenige Helligkeitsstufen zum Aufwachen führen, im Gegensatz zu einem tieferen Schlaf.

In einem Zeitraum von 10 bis 50 Minuten, je nach Lichtwecker, stellt sich der Lichtwecker automatisch in verschiedene Helligkeitsstufen ein.

Lichtwecker können verschiedene Anzahlen an Helligkeitsstufen haben, die in Lux angegeben sind. Von 5 bis 25 Helligkeitsstufen ist alles zu finden, deshalb solltest du dir vor dem Kauf eines Lichtweckers bewusst machen, wie viel Zeit bis zur letzten Stufe vergehen soll und wie viele Helligkeitsstufen für dich am sinnvollsten sind.

Weckzeiten

Am Abend vorher musst du bei einem Lichtwecker die Uhrzeit angeben, wann genau du aufstehen möchtest. Zu der von dir bestimmten Weckzeit kannst du bei manchen Lichtweckern auch einstellen, dass nicht nur die verschiedenen Helligkeitsstufen dich aus dem Schlaf holen sollen, sondern dass zur Sicherheit ein Alarmton abgespielt wird.

Bei den meisten Lichtweckern ist es der Fall, dass du auch mehr als eine Weckzeit einstellen kannst. Darauf solltest du bei einem Kauf auf jeden Fall achten. Denn gibt es bei dir Tage, an denen du zu einer anderen Uhrzeit aufstehen musst, ist es von Vorteil einen Lichtwecker mit mehreren Weckzeiten zu besorgen.

Wecktöne

Wie vorhin angesprochen, gibt es auch die Möglichkeit sich zusätzlich zu dem simulierten Sonnenaufgang  mit einem Weckton wecken zu lassen. Meistens sind diese Modelle preislich etwas teurer.

Dabei solltest du dann aber auch darauf achten, welche Töne du für den richtigen Start in den Tag bevorzugst. Beispielsweise kannst du dich mit Naturgeräuschen oder dem Meeresrauschen wecken lassen. Alternativ bieten manche Lichtwecker auch eine Radiofunktion an.

Stromverbrauch

Trenne den Wecker tagsüber vom Strom, um Kosten zu sparen.

Generell kannst du dir merken, je mehr Extras und Auswahlmöglichkeiten dir dein Lichtwecker bietet, desto mehr Strom wird er auch verbrauchen. Zudem kommt es auch darauf an, mit wie viel Lux dein Lichtwecker erstrahlt.

Größtenteils werden Lichtwecker mit einem Stromanschluss betrieben, da in der Regel 10 bis 20 Watt für den Betrieb eines Lichtweckers verbraucht werden. Eine stromsparende Alternative ist der Gebrauch von LED Lichtweckern.

Lichtwecker: Häufig gestellte Fragen und Antworten

In dem hier folgenden Ratgeber wollen wir dir nun die wichtigsten Fragen zum Lichtwecker beantworten. Wir werden jede Frage in Kürze beantworten und wollen dir somit noch weitere essenzielle Tipps und Informationen bezüglich eines Lichtweckers geben.

Für wen eignet sich ein Lichtwecker?

Lichtwecker können theoretisch für jeden geeignet sein. Aber vor allem sind sie für Personen sinnvoll, die morgens Probleme haben frisch in den Tag zu starten oder die abends nur schwer einschlafen können.

Weitere Personengruppen für die ein Lichtwecker viele Vorteile bringen kann sind Schichtarbeiter, da diese größtenteils einen anstrengenderen Schlafrythmus haben. Des Weiteren ist ein Lichtwecker vor allem in der Wintermonaten sinnvoll und für diejenigen, die unter Winterdepressionen leiden.

Damit du dir besser vorstellen kannst, wie ein Lichtwecker aussieht und wie er funktioniert, haben wir für dich ein passendes Video herausgesucht.

Welche Arten von Lichtweckern gibt es?

Zwei verschiedene Arten von Lichtweckers werden wir dir in den nachfolgenden Tabellen genauer vorstellen, um dir eine kurze Übersicht zu geben. Natürlich nennen wir dabei auch verschiedene Vor- und Nachteile.

Lichtwecker mit Batteriebetrieb

Eine Art des Lichtweckers ist die Variante mit Batteriebetrieb. Bei dieser Alternative werden die Projektionswecker mit Batterie betrieben und sind im Normalfall günstiger als Lichtwecker mit einem Stromanschluss.

Diese Variante ist praktisch, wenn du keine freie Steckdose in der Nähe hast, wo du den Projektionswecker platzieren möchtest. Zusätzlich sparst du dir ein weiteres Kabel im Raum.

Vorteile
  • überall platzierbar
  • kein Netzkabel notwendig
  • günstiger
Nachteile
  • Batterien halten nur bestimmten Zeitraum
  • Folgekosten

Lichtwecker mit Netzteil

Eine weitere Art des Lichtweckers ist die Ausführung mit einem Netzteil. Hierbei muss der Lichtwecker dauerhaft in einer Steckdose eingesteckt sein, um diesen in Betrieb nehmen zu können. Tagsüber kann das Kabel aber ausgesteckt werden.

Da das Netzteil im Normalfall nicht ersetzt werden muss, entstehen dir auch keine Folgekosten. Dafür sind so gut wie alle Lichtwecker mit Stromanschluss teuerer als diejenigen, die mit Batterie betrieben werden.

Vorteile
  • Netzteil ist beständig und geht nicht alle
  • Keine Folgekosten
Nachteile
  • nicht überall platzierbar
  • zusätzliches Kabel
  • Steckdose ist notwendig:

Was kostet ein Lichtwecker?

Zwischen den verschiedenen Lichtweckern gibt es eine gewisse Preisspanne. Je nach Größe, Qualität und Funktionen des Lichtweckers, können die Kosten sehr unterschiedlich ausfallen. Die Spanne für einen Projektionswecker kann von ca. 25 Euro bis ca. 200 Euro reichen.

Die grundlegende Funktion, des simulierten Sonnenaufgangs, bietet dir jeder Lichtwecker. Kommt es dir nur darauf an, kannst du schon für ca. 25€ einen Lichtwecker erstehen. Legst du wert auf viele verschiedene Helligkeitsstufen und mehrere Weckzeiten, solltest du auf etwas bessere Markenmodelle für ca. 60€ zurückgreifen.

Art Preis
Günstige Lichtwecker ab ca. 25 Euro
Gute Markenmodelle ab ca. 60 Euro
Hochwertige Lichtwecker ab ca. 160 Euro

Die sehr hochwertigen Lichtwecker fangen bei ca. 160€ an. Bieten aber auch eine sehr gute Qualität und viele Funktionen, wie zum Beispiel ein integriertes Radio oder einen USB Anschluss.

Wo kann ich einen Lichtwecker kaufen?

Möchtest du einen Lichtwecker kaufen, kannst du dies sowohl im Fachhandel oder in vielen Kaufhäusern tun. Vor allem in diversen Online-Shops findest du ein großes Angebot an vielen unterschiedlichen Ausführungen und Modellen.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops die meisten Lichtwecker verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • philips.de
  • real.de

Alle Lichtwecker die wir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops verbunden. Wenn du also einen passenden Projektionswecker für dich gefunden hast, kannst du gleich zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Lichtwecker?

Natürlich gibt es auch noch andere Alternativen, die den wichtigsten Zweck eines Weckers erfüllen und dich zur gewünschten Uhrzeit aufwecken. Diese werden wir dir in der nachfolgenden Tabelle genauer beschreiben, um dir eine kurze Übersicht zu geben.

Typ Beschreibung
Radio- und Soundwecker Beide Arten von Weckern erleichtern dir das Aufstehen, durch die Möglichkeit mit deinen Lieblingsgeräuschen aufzuwachen. Sei es mit deinem Lieblingsradiosender oder mit angenehmen Naturgeräuschen.
Projektionswecker Ein Projektionswecker bietet dir neben der normalen Weckfunktion noch den Vorteil, das die aktuelle Uhrzeit an deine Wand oder an deine Decke projiziert wird. Die Helligkeit und die Position der Projektion lässt sich je nach Bedarf ausrichten.
Schlafphasenwecker Dieser besondere Wecker möchte dir das Aufstehen so angenehm wie möglich gestalten. Denn aufgrund deiner Körperbewegungen und dem Sensor an deinem Armgelenk misst er die perfekte Phase, um dich zu wecken. Dies allerdings spätestens zu deiner eingestellten Weckzeit.

All diese Wecker haben ihre Vorteile und bieten verschiedenste Aufwachmöglichkeiten. Jedoch ist die Funktion möglichst sanft und erholsam aufgeweckt zu werden am ausgeprägtesten bei einem Lichtwecker. Trotzdem solltest du dir Gedanken machen, was die wichtigsten Funktionen bei dem Kauf eines Weckers für dich sind.

Welche Vorteile bietet ein Lichtwecker?

Der große Vorteil eines Lichtweckers ist, dass er dich nicht abrupt aus dem Schlaf reißt, wie normale Wecker mit Alarmtönen. Dein Körper wird unterbewusst auf den Aufwachprozess vorbereitet und so fehlt dir das Aufstehen wesentlich leichter.

licht-wecker-test

Solltest du unter Winterdepressionen leiden, ist ein Lichtwecker die perfekte Anschaffung für dich, um entspannt und erholt in den Tag zu starten. (Bildquelle: Skitterphoto / pixabay)

Die langsam steigenden Helligkeitsstufen setzen auch schon während deinem Schlaf bestimmte Hormone frei, die uns wach machen und uns Energie für den Tag geben. So soll das Gefühl entstehen, dass du von alleine aufgewacht bist und nicht aus dem Schlaf gerissen wurdest, zum Beispiel durch ein unangenehmes Geräusch.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Lichtwecker eine sehr gute Alternative ist, wenn du nicht weiterhin von Musik oder Alarmtönen geweckt werden möchtest. Aufgrund der steigenden Helligkeitsstufen beschert der Lichtwecker dir ein angenehmes Aufwacherlebnis.

Preislich gesehen liegt er jedoch schon über dem Niveau von Projektions- oder Radioweckern. Sollte dir der höhere Anschaffungspreis aber angemessen erscheinen, ist ein Lichtwecker eine sehr sinnvolle Investition, die langfristig deinen Schlaf und deinen Alltag bereichern kann.

Bildquelle: 123rf / 47462956

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte