Luftentfeuchter
Zuletzt aktualisiert: 3. August 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Feuchte Luft schadet unserer Gesundheit und ist leider auch idealer Nährboden für Schimmelpilze. Im Kampf gegen diese lästigen Schädlinge sind Luftentfeuchter ein effektives Mittel. Ärzte empfehlen seit Jahren eine Luftfeuchtigkeit von von 40 bis 60 Prozent damit keine Atembeschwerden entstehen. Erst wenn diese Werte erreicht werden, können wir in einem gesunden Raumklima wohnen.

Mit unserem Luftentfeuchter Test 2020 wollen wir dir dabei helfen, den passenden Raumtrockner zu finden. Wir haben nach Luftentfeuchter von diversen Herstellern gesucht und haben dabei die Vor- und Nachteile aufgelistet. Wir wollen dir damit deine Kaufentscheidung so leicht wie möglich machen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Luftentfeuchter reduzieren die Feuchtigkeit der Luft innerhalb eines Raumes, was effektiv gegen Schimmel und anderen Schäden vorbeugt.
  • Es gibt drei Arten von Luftentfeuchtern: Kondensationsentfeuchtern, Adsorptionsentfeuchtern und Granulat-Entfeuchtern. Dabei unterscheiden sie sich nicht nur im Preis, sondern auch in der Leistung.
  • Die sogenannten Adsorptionsentfeuchtern werden vorwiegen in der Baubranche eingesetzt. Für private Verbrauchen eignen sich elektrische Luftentfeuchter und Granulat-Entfeuchter.

Luftentfeuchter Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Luftentfeuchter für grosse Räume

Der Pro Breeze Luftentfeuchter verspricht in grossen Räumen für die perfekte Luftfeuchtigkeit zu sorgen. Ausgestattet mit einem Hochleistungs-Kompressor, der täglich bis zu 20 Liter Feuchtigkeit aufnehmen kann, haben Schimmel und Nässe keine Chance. Dank Frostschutz ist er auch im Winter gleich effizient. Aufgrund der hohen Leistung kann dieser Luftentfeuchter auch als Bautrockner eingesetzt werden.

Suchst du eine Lösung für Schimmel und ständig nasse Wänden? Dann ist der Pro Breeze Luftentfeuchter die Antwort um teure Behandlungskosten zu vermeiden.

Der beste Allround-Luftentfeuchter

Der MDDF-16DEN3 Luftentfeuchter von Comfee besticht mit überragender Entfeuchtungsleistung von 16 Liter pro Tag. Damit sorgt er in grossen Zimmern für optimale Luftverhältnisse. Ausgestattet mit den zeitsparenden Zusatzfunktionen, punktet dieser Luftentfeuchter fürs Zuhause.

Hast du eine grosse Wohnung oder ein Haus, dass sich trotz Lüften einfach kein angenehmes Luftklima hat? Dann ist der MDDF-16DEN vom Comfee die Lösung.

Der beste Granulat Luftentfeuchter

Der Wenko Granulat-Entfeuchter bekämpft als umweltfreundlicher Raumtrockner muffelige Luft. Ohne zusätzliche Stromkosten und mit einem nur 1 kg schweren Granulat-Block, entzieht der Luft Feuchtigkeit. Zudem punktet dieser Entfeuchter dank biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen.

Auf der Suche nach einem günstigen Feuchtigkeitskiller? Mit dem Wenko Granulat-Entfeuchter hast du einen unkomplizierten Haushaltsgehilfen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Luftentfeuchter

Nachfolgend zeigen wir dir die wichtigsten Faktoren, die du beachten sollst, damit du dich für den passenden Luftentfeuchters entscheidest.

Die Kriterien, mithilfe denen du die Luftentfeuchter vergleichst, umfassen:

Raumgrösse

Die Raumgrösse ist ein entscheidendes Kriterium wen es um den Kauf eines Luftentfeuchters geht. Es kommt auf die Verhältnisse der Umgebung an, damit dein Entfeuchter effektiv arbeiten kann. Dabei empfehlen wir, dass du deine Raumgrösse vorerst misst. Das erspart dir bei der Auswahl viel Zeit.

foco

Generell gilt das bei einer Raumgrösse von bis 20 m², Luftentfeuchter auf Trockenmittel-Basis ausreichen.

Solche werden auch Granulat-Entfeuchter genannt und kosten nicht viel.

Bei Räumlichkeiten von bis zu 50 m² ist ein leistungsstarker Kondensfeuchter angebracht. Das entspricht einer durchschnittlichen Wohnung.

Leistung

Bevor du die Werte der verschiedenen Hersteller und Modellen vergleichst, musst du im Voraus deine gewünschte Luftfeuchtigkeit bestimmen. Als Richtwert kannst du die empfohlenen 40-60 Prozent nehmen. Sobald die Luftfeuchtigkeit über 60 Prozent liegt, hat das gesundheitliche Risiken zur Folge und kann deine Wände schimmeln lassen.

Eine Luftfeuchtigkeit über 60 Prozent beeinträchtig langfristig die Gesundheit.

Die Leistung der Raumentrockner werden in Liter pro 24 Stunden berechnet. Die Bautrockner, welche eher für den industriellen Zweck verwendet werden, können bis 50 Liter auf 24 Stunden arbeiten.

Für den privaten Verbraucher kannst du im Markt eine Leistung von 10 bis 35 Liter pro Tag erwarten. Je mehr Liter desto leistungsstärker, jedoch auch teurer.

Wassertank-Volumen

Ein weiteres Kriterium ist die Kapazität des Wassertanks. Auch hier gilt je mehr Kondenswasser gesammelt werden kann, desto besser. Ein grösser Wassertank lässt deinen Luftentfeuchter längere Zeit arbeiten, ohne das du ständig Wasser entleeren musst. Dabei besteht auch kein Risiko, dass das Wasser überlaufen kann und Schaden verrichten.

Stromverbrauch

Grundsätzlich hält sich der Stromverbrauch von Luftentfeuchter in Grenzen. Jedoch gibt es je nach Qualität des Produkts unterschiede.

Der Stromverbrauch der meisten  Luftentfeuchter ist akzeptabel.

Solltest du deinen Luftentfeuchter den ganzen Tag verwenden wollen, dann ist es sinnvoll den Verbrauch genauer zu studieren. Damit du keine böse Überraschung bei der Stromrechnung kriegst.

In den meisten Fällen rechtfertigen sie die Kosten, die für den Strom anlaufen, da ein guter Luftentfeuchter Schimmelbildung massiv hemmt. Zudem kann Schimmel auch die Bausubstanz deiner Wohnung angreifen. Somit ersparst du dir sehr teure Reparaturkosten mit einem Luftentfeuchter.

Geräuschpegel

Die Lautstärke der Luftentfeuchter variieren je nach Modell und Hersteller. Es kommt darauf an wo du deinen Raumtrockner platzierst. Wen es zum Beispiel für das Schlafzimmer sein soll, dann ist es wichtig auf leise Modelle zu achten. Ist es im Keller, dann hat es eine geringere Priorität.

Die Lautstärke wird in Dezibel angegeben. Ein Luftentfeuchter mit 40 Dezibel ist etwa so laut wie ein Kühlschrank.

Entscheidung: Welche Arten von Luftentfeucher gibt es und welcher ist der richtige für mich?

Bei den Luftentfeuchter unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten:

Art Vorteile Nachteile
Kondensationsentfeuchter Bieten eine hohe Leistung, können grosse Räume entfeuchten, konstante Luftfeuchtigkeit Teurer als andere Typen, zusätzliche Stromkosten, Lautstärke
Luftentfeuchter mit Granulat Günstig, kein Lärm, unkompliziert in der Bedienung Schwache Leistung, musst neue Trockenmittel kaufen, nicht überall einsetzbar
Luftentfeuchter mit wasseraufnehmenden Fähigkeiten Trocknen die Luft schnell ab, Resistent gegen Kälte, Generieren tiefe Luftfeuchtigkeit   Nur für Holzhäuser, Preis, Für private nicht ideal 

Die Benutzung ist bei jedem Gerät ein wenig anders. Dies bringt jeweils Vor- und Nachteile.

In den nächsten Absätzen stellen wir dir Varianten vor und haben ihre Vorteile sowie Nachteile recherchiert.

Kondensationsentfeuchter

Kondensationsentfeuchter

Der Kondensationsentfeuchter ist ein elektrischer Entfeuchter, der feuchte Luft durch einen Ventilator aufnimmt.

Die aufgesaugte feuchte Luft wird zu Wasser kondensieren und wird zu einem Kühlelement weitergeleitet. Danach fliesst das diese Flüssigkeit in den Wassertank. Dort wird es gesammelt, bis der Behälter voll ist. Dabei gilt je grösser der Wassertank, desto weniger musst du das Kondenswasser leeren.

Vorteile
  • Hohe Leistungskapazität
  • Ideal für grosse Räume
  • Luftfeuchtigkeit bleibt konstant
  • Betrieb wird nicht unterbrochen
Nachteile
  • Teurer als andere Varianten
  • Kann zusätzliche Stromkosten verursachen
  • Hoher Geräuschpegel
Luftentfeuchter mit Granulat

Luftentfeuchter mit Granulat

Der Granulat-Entfeuchter ist die günstigste Variante der Luftentfeuchter. Mit einem chemischen Trockenmittel(meist Granulat), wird der Luft die Feuchtigkeit entzogen. Die dazugehörigen Granulatbeutel werden in der Regel im 10er Pack verkauft.

Die Trockenmittel müssen in regelmässigen Abständen ersetzt werden. Somit sind Granulat-Entfeuchter für kleine Räume geeignet.

Vorteile
  • Günstig
  • Machen keinen Lärm
  • Einfache Bedingung
Nachteile
  • Schwache Leistung
  • Regelmässger Kauf neuer Trockenmittel
  • Beschränkt einsetzbar
  • Nicht sonderlich Effektiv bei hoher Feuchtigkeit
Luftentfeuchter mit wasseraufnehmenden Fähigkeiten

Luftentfeuchter mit wasseraufnehmenden Fähigkeiten

Diese Variante entzieht dank einer speziellen Flüssigkeit Wasser aus der Luft. Das sind sogenannte hygroskopische Flüssigkeiten. Auch dieser Luftentfeuchter arbeitet mit Ventilatoren. Dieser leitet die Luft so ab, dass sich die Flüssigkeit mit dem Wasserdampf verbindet. Solche Raumentfeuchter werden in der Regel gewerblichen Bereich verwendet.

Vorteile
  • Trocknet die Luft schnell ab
  • Kälteresistent
  • Sehr niedrige Luftfeuchtigkeit erreichbar
Nachteile
  • Kann nur in Holzhäuser benutzt werden
  • Vergleichsweise teuer
  • Eher für den Industriellen Einsatz geeignet

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Luftentfeuchter ausführlich beantwortet

Vor dem Kauf eines Luftentfeuchters gibt es einiges zu beachten. In den folgenden Abschnitten haben wir dir die wichtigsten Fragen beantwortet. Nachdem du unseren Ratgeber durchgelesen hast, wirst du wissen, welcher Luftentfeuchter zu deinen Bedürfnissen passt.

Für wen eignet sich ein Luftentfeuchter?

Grundsätzlich eignet sich ein Luftentfeuchter für den private sowie geschäftlichen Einsatz. Raumentfeuchter stellen die optimale Raumtemperatur her und sorgen damit für eine gesunde Umgebung.

Im privaten werden Entfeuchter primär gegen Schimmelbildung verwendet. Oftmals werden sie in Schlafzimmern, Bädern und im Keller installiert.

foco

Da die Sommer immer schwüler werden, ist ein Luftentfeuchter eine ideale Hilfe, um ein gesundes Klima zu erschaffen.

Den eine zu hohe Luftfeuchtigkeit ist wie schon erwähnt schädlich für unsere Gesundheit.

Die sogenannten Bautrocknern werden häufig auf Baustellen verwendet. Da diese gewerblichen Geräte mehr Leistung anbieten, werden sie zum schnellen Trocknen bei diversen Bauarbeiten eingesetzt.

Wo kommen Luftentfeuchter überall zum Einsatz?

Damit du eine Übersicht hast, wo Luftentfeuchter überall verwendet werden, haben wir dir eine Liste erstellt.

  • Trocknen von Räumen: Oftmals haben ältere Gebäude mit der Luftfeuchtigkeit ein Problem. Dies führt zu einem ungesunden Klima und kann zu Schimmel führen. Dank einem Raumentfeuchter werden die optimalen Luftverhältnisse wieder hergestellt.
  • In Fahrzeugen: Damit die Scheiben nicht einlaufen, werden auch in Autos Luftenfteuchter benutzt. Es ist nicht nur gefährlich mit einer beschlagenen Scheibe Auto zu fahren, sondern auch ungesund, da sich wegen des Kondenswasser Schimmel bilden kann.
  • Räume mit viel Wasserdampf: Beim Duschen und Kochen ist die Luft sehr feucht und da sollte sich ja kein Kondenswasser bilden. Da sonst Schimmelbildung vorprogrammiert ist.
  • Trocknen von Wäsche: Nasse Wäsche erhöht die Luftfeuchtigkeit massiv, so dass ein Entfeuchter fast unabdingbar wird. Es gibt Modelle die sogar eine eingebaute Heizung haben.

Wie funktioniert ein Luftentfeuchter genau?

Der Luftentfeuchter nimmt die Feuchtigkeit der Luft in einem Raum raus. In einem Behälter des Gerätes sammelt er das sogenannte Kondenswasser. Moderne Raumtrockner können eine Ziel-Luftfeuchtigkeit generieren. Sollte dieser gewünschte Wert erreicht werden, schalten sie sich automatisch ab.

Luftentfeuchter-1

Luftentfeuchter mit hohen Leistungskapazitäten werden häufig im Bau verwendet, damit das Trocknen beschleunigt wird.
(Bildquelle: pashminu/pixabay)

Spezielle Luftentfeuchter haben eine Pumpe, die den Abfluss des Wassers erleichtert. Es gibt auch Geräte, die einen Schlauchanschluss anbieten, der eine komfortable Bedienung ermöglicht.

Was kostet ein Luftentfeuchter?

Die Kosten von Luftentfeuchter variieren stark. Von 5 Euro bis 400 Euro gibt es viele verschiedene Varianten. Da es so viele auf dem Markt gibt, ist es entscheidend das du dir vorher Gedanken machst für welche Räume du einen Luftentfeuchter benötigst.

Gerätetyp Preisspanne in Euro
Granulat-Entfeuchter 5 – 40 Euro
Luftentfeuchter 100 – 250 Euro
Bautrockner ab 300 Euro

Ab 5 Euro hast du einen Granulat-Entfeuchter der für kleinere Räume geeignet ist. Er lässt sich leicht transportieren und ist unkompliziert.

Die elektrischen Luftentfeuchter gibt es ab 100 Euro und sind für grössere Räume ideal. Auch da gibt es viele Hersteller, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten.

Die Bautrockner sind eigentlich nur für Unternehmen interessant, da sie viel kosten und ein normaler Haushalt keine Verwendung für diese Geräte hat. Der Preis fängt bei 300 Euro an.

Wo kann ich ein Luftentfeuchter kaufen?

Luftentfeuchter sind in vielen Geschäften und Online-Shops erhältlich. Sei es Kaufhäuser oder Fachhandel, du wirst dich bestimmt nicht wegen wenig Auswahl beklagen. Aufgrund guter Erfahrungswerte, haben wir einige Geschäfte für dich herausgesucht, die das ganze Thema Luftentfeuchter abdecken:

  • Amazon
  • Bauhaus
  • Obi
  • Real
  • Hornbach

Falls du dich für Online-Shopping entscheidest, empfehlen wir dir die Kundenfeedbacks zu den Produkten zu lesen.

Gibt es Alternativen zu Luftentfeuchter?

Solltest du dich gegen den Kauf eines Luftentfeuchters entscheiden, gibt es einige Tipps und Tricks um auch ohne auszukommen. Folgende Massnahmen können die Luftfeuchtigkeit erheblich verbessern:

  • 3 mal am Tag je 10 Minuten Durchlüften. Öffne deine Fenster weit auf und lasse sie nicht angekippt.
  • Versuche nicht zu heiss zu duschen und lüfte immer nach der Dusche
  • Benutze für deine nasse Wäsche einen Wäschetrockner oder trockne sie im Balkon
  • Achte beim Kochen darauf, dass der Wasserdampf nicht austritt.
  • Eine Schüssel voll mit Salz und Reis wirken gegen die Feuchtigkeit.
Luftentfeuchter-2

Eine Alternative, die nichts kostet, ist das tägliche Durchlüften. 3 mal am Tag für je 10 Minuten ist eine effektive Massname, um die Luftfeuchtigkeit zu reduzieren.
(Bildquelle:kriemer/pixabay

Obwohl diese Empfehlungen auf jeden Fall helfen können, sind sie bei nicht sehr effektiv wen sich zum Beispiel schon Schimmel gebildet hat. Deshalb ist es wichtig, dass du bei schwereren Fällen Spezialisten zur Hilfe holst.

Welche Zusatzfunktion sind sinnvoll beim Luftentfeuchter?

Es gibt einige Extra-Features, die dir einiges an Ärger ersparen können. Wir haben dir in der folgenden Liste nützliche Zusatzfunktionen vorbereitet.

Zubehörart Funktion
Überlaufschutz Stellt den Entfeuchter ab sobald der Auffangbehälter voll ist. Verhindert lästige Pfützenbildung.
Hygrometer Zeigt dir direkt auf dem Display die Luftfeuchtigkeit im Raum.
Hygrostat-Funktion Eine Funktion der die Trockenleistung automatisch anpasst um die gewünschte Luftfeuchtigkeit auf Dauer zu halten.
Timer Ein Zeitschaltuhr die dir die Möglichkeit gibt das Gerät zum Beispiel nur tagsüber einzuschalten.
Ablaufschlauch Ein Schlauch der Wasser in den Abfluss weiterleitet, anstatt im Kondensat zu sammeln. Besonders nützlich bei in sehr feuchten Räumen.
Tragegriffe und Rollen Wenn du den Standort of wechseln musst oder den Luftentfeuchter nur zu einer bestimmten Jahreszeit brauchst, lohnen sich diese Features auf jeden Fall.

Viele diese Features können wertvoll sein, jedoch ist es wichtiger das die auswählst, die zu deiner aktuellen Lebenslage passen.

Wie reinige  ich einen Luftentfeucher?

Da während des Betriebs viel Luft durch den Luftenfeuchter strömt, kann sich mit der Zeit Staub anlagern. Damit sich keine Keime vermehren ist es wichtig, dass der Entfeuchter regelmässig gereinigt wird.

Hier unsere Anleitung wie du deinen Luftentfeucher sauber kriegst:

  1. Trenne den Strom und stelle sicher, dass der Entfeuchter abgekühlt ist.
  2. Wische den Staub mit einem feuchten Tuch von Aussen ab und arbeite dich langsam in das Innere.
  3. Mit einer Zahnbürste kommst du gut in die Ritzen rein.
  4. Um die Keime im Kondensat zu töten, kannst du mit Essigwasser putzen.
  5. Nachdem du den Lüfter gereinigt hast, kannst du vorsichtig mit dem Staubsauger den restlichen Staub absaugen.
  6. Bevor du die Einzelteile zusammenbaust, stelle sicher, dass der Entfeuchter gut getrocknet ist.

Diesen Vorgang wiederholst du am besten mindestens dreimal im Jahr, um zu verhindern das sich Bakterien und Algen bilden.

Wo soll ich den Luftentfeuchter installieren?

Damit du das meiste aus deinem Luftentfeuchter holst, ist es wichtig, dass du weisst wo er überhaupt stehen soll. Da gilt die Regel: Je zentraler, desto besser.
Je zentraler du deinen Luftentfeuchter platzieren kannst, desto besser.

Bevor du dir aber diese Frage stellst, solltest du den richtigen Luftentfeuchter gekauft haben. Denn nur dann kannst du das volle Potenzial des Gerätes nutzen.

Damit dein Entfeuchter effektiv die Luft umwälzt, platzierst du in so mittig wie möglich. Sollte dein Raumtrockner nur bestimmte Gebiete des Raumes trocknen, kannst du ihn an die Wand installieren.

Wie laut sind Luftentfeuchter eigentlich?

Das kommt auf Modell und Hersteller an. Grundsätzlich kann man sagen, dass die grossen Luftentfeuchter leiser sind. Aufgrund grösseren Ventilatoren haben diese Geräte eine niedrigere Drehzahl bei gleicher Luftbewegung.

Wen du einen geräuschlosen Luftentfeucher willst, dann empfehlen wir Granulat-Entfeuchter. Diese funktionieren ohne Ventilatoren und geben daher keinen Laut von sich.

Bildquelle: Boiko/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?