Lufterfrischer
Zuletzt aktualisiert: 3. August 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Lufterfrischer sind in jedem Raum und in jedem Auto verwendbar. Die meisten Lufterfrischer überdecken unangenehme Gerüche in kürzester Zeit. Zusätzlich können Lufterfrischer ein Eyecatcher im Raum sein.Lufterfrischer können einem Raum ein ganz neues Gefühl durch verschiedene Düfte geben. Diffusoren oder Lufterfrischer für die Steckdose können auch ein cooles Designobjekt im Raum sein.

Mit unserem großen Lufterfrischer Test 2020 möchten wir dir dabei helfen, den für dich geeigneten Lufterfrischer zu finden. Damit das gelingt, haben wir die gängigsten Lufterfrischer zusammengesucht und mit Vor- und Nachteilen versehen. Damit soll dir der Kaufentscheidungsprozess so einfach wie möglich gemacht werden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Lufterfrischer sollen dem Raum einen angenehmen Duft verleihen. Es gibt unzählig viele Arten von Lufterfrischer und Duftmischungen.
  • Ein Lufterfrischer überdeckt den Geruch eines Raumes, er lässt diesen nicht verschwinden.
  • Wenn man mit Duftölen arbeitet, sollte man immer Hochwertige Öle verwenden, da diese der Gesundheit nicht schaden. Ein Indikator für ein gutes Öl ist der Preis. Es gibt keine guten Produkte unter 7€.

Lufterfrischer Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Lufterfrischer fürs Auto

Das Febreeze Autolufterfrischer Starterset gibt es in unterschiedlichen Geruchsvarianten und Farben. Der Clip mit dem Geruch hält zirka 30 Tage. Durch einen Hebel an der Seite kann man die Geruchsintensität einstellen. Man kann den Clip einfach zwischen den Lüftungslamellen im Auto befestigen.

Von Kunden wird besonders gelobt, dass man die Intensität des Duftes einstellen kann und das verschiedene Gerüche verschiedene Farben haben. Auch wird der Geruch als sehr dezent und nicht aufdringlich empfunden.

Der beste automatische Lufterfrischer

Der Air Wick Freshmatic Max ist in den Farben schwarz und weiß erhältlich. Man stellt ihn in den Raum und er versprüht alle 9, 25 oder 32 Minuten einen Duft. Man kann den Geruch einfach wechseln, indem man die Nachfüllung mit einer anderen Duftmischung kauft.

Air Wick Freshmatic wird vor allem für das edle und klassische Design gelobt. Die Einstellung für das Zeitintervall lässt sich je nach belieben unkompliziert an der Seite ändern. Auch das wechseln der Batterien ist unkompliziert.

Der beste elektrische Lufterfrischer mit Wasser

Der VicTsing Aroma Diffusor ist in Schwarz und Holzoptik erhältlich. Man befüllt den Wassertank mit Wasser, tröpfelt 3-4 Tropfen ins Wasser und schaltet das Gerät an. Dann sollte etwas Nebel aus dem Gerät kommen. Das Gerät ist mit LED Lichtern ausgestattet und kann in 14 verschiedene Farben leuchten. In der Nacht kann man das Licht ausschalten. Man kann das Gerät auch ohne Duft zur reinen Luftbefeuchtung verwenden.

Bei einigen Geräten ist eine extra Öffnung für das Aromaöl eingebaut. Man tröpfelt das Öl auf einen kleinen Filzstreifen. Für jede Duftmischung braucht man einen eigenen Filzstreifen, da sonst zu viele Gerüche auf einmal freigesetzt werden und dies nicht mehr gut riecht.

Der Aroma Diffusor besticht durch sein schlichtes und edles Design. Das Gerät ist mit 23 dB nicht sehr laut und auch für den Betrieb in der Nacht gut geeignet.

Der beste Lufterfrischer zum selbst zusammebauen

Mit dem Produkt von Aroma House kann man einen Lufterfrischer selbst machen. Man bekommt zwei Diffusoren mit zwei verschiedenen Designs. Insgesamt kann man zwischen fünf Zweierpackungen wählen. Die mitgelieferten Pads haben auch verschieden wählbare Farben. Man tropft Öl auf die Pads und schiebt diese in den Diffusor. Dann gibt das Pad konstant Duft in die Umgebung ab.

Das Produkt ist eigentlich für das Auto konzipiert worden, allerdings kann man die Diffusoren auch in einen Raum legen. Vorrangig sind sie perfekt fürs Auto geeignet. Die Designs sind schlicht und die verschiedene Farben der Pads sowohl auffallend als auch schlicht.

Kauf- und Bewertungskriterien für Lufterfrischer

Das Angebot an Lufterfrischern am Markt ist sehr groß. Damit du die beliebtesten Lufterfrischer besser miteinander vergleichen kannst, haben wir ein paar wichtige Kriterien für dich aufgelistet:

Folgend werden wir dir die einzelnen Kriterien besser erläutern:

Geruchsintensität

Jede Lufterfrischerart hat eine andere Haltbarkeit. Ein elektrischer Diffusor kann bei richtiger Pflege einige Jahre in Gebrauch sein, man muss lediglich das Öl und Filter nachkaufen. Alle anderen Lufterfrischerten verlieren ihre Wirkung, sobald kein Aroma mehr vorhanden ist. Dies ist meistens nach einem Monat der Fall.

foco

Die Haltbarkeit des Duftes selbst ist bei allen Produkten ähnlich.

Ist der Lufterfrischer im aktiven Gebrauch, also wird Duft versprüht, duftet der Raum.

Dieser Duft bleibt für einige Zeit in der Luft und verschwindet dann nach zirka fünf Minuten. Bei Dufterfrischern, welche man nur Aufstellen muss, wird der Geruch konstant abgegeben bis das Gefäß leer ist.

Die Haltbarkeit des Produkts variiert von Produkt zu Produkt zwischen einem Monat bis hin zu Jahren bei richtiger Pflege.

Gewicht

Das Gewicht hängt sehr davon ab, für welche Variante von Lufterfrischer du dich entscheidest.

Während ein Duftspray zirka 200 Gramm wiegt, kann ein elektronischer Diffusor über 600 Gramm wiegen.

Vor allem, wenn du den gleichen Lufterfrischer in mehreren Räumen verwenden willst gilt, je leichter das Produkt ,desto bequemer ist die Anwendung.

Design

Besonders bei Duftstäbchen, Duftsteckern und Diffusoren spielt das Design eine wichtige Rolle. Da sie im Raum platziert werden, gibt es meistens diese Produkte in verschiedenen Farben und Formen. Suche dir am besten das Design und die Farbe aus, welche am besten zu dir und dem Raum passt.

Die Verpackung der Lufterfrischer weist meist schon auf den Geruch hin.

Wenn du lieber ein unauffälliges Produkt in deinem Raum möchtest, ist ein Duftstecker eine gute Lösung für dich. Es gibt diese Stecker in sehr flachen Variationen und mit sehr neutralen Farben.

Größe

Vor allem bei elektronischen Lufterfrischern ist die Größe ein entscheidendes Kaufkriterium. Kauft man einen zu kleinen Erfrischer für einen sehr großen Raum, kann es passieren, dass sich der Duft nicht im ganzen Raum verteilen kann.

Auch Stäbchen nehmen etwas Platz im Raum ein, da diese vertikal in einem Gefäß stehen und zirka 15-30cm lang sind.

Bei allen anderen Arten ist die Größe eine Nebensache, da man Sprays meist eher verstauen wird, nachdem man die Luft erfrischt hat. Bei Lufterfrischern fürs Auto gibt es nur eine Größe.

Ortsabhängig

Die Frage hierbei ist, ob du den gleichen Raum konstant erfrischen möchtest oder nur einen Duft verwenden willst, um andere Gerüche zu überdecken.

Für konstante Raumerfrischung eignen sich Diffusor, Stecker oder Stäbchen sehr gut, wohingegen für die rasche Überdeckung von Gerüchen ein Spray eine gute Möglichkeit darstellt.

Den Spray kannst du sogar für dein Auto und Unterwegs verwenden.

Entscheidung: Welche Arten von Lufterfrischern gibt es und welcher ist der richtige für mich?

Wenn du dir einen Lufterfrischer zulegen möchtest, gibt es sechs Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Spray
  • Fest
  • Diffusor
  • Duftstäbchen
  • Duftstecker

Wenn du mehr über die einzelnen Lufterfrischer erfahren möchtest, kannst du dies in den folgenden Abschnitten.

Spray

Spray

Einen Spray kann man in jeden Raum schnell und einfach Anwenden. Wenn es nicht ganz so frisch riecht, kann man einfach den Spray nehmen und anfangen zu sprühen.Ein Spray eignet sich vor allem dann sehr gut, wenn man nicht Konstant einen Duft im Raum haben möchte.

Vorteile
  • Ortsunabhängig
  • Schnelle und einfache Handhabung
  • Wenig Aufwand
Nachteile
  • Kein dauerhafter Duft
  • Manuelle Handhabung
  • Manuelles Sprühen
Fest

Feste Lufterfrischer

Bei festen Lufterfrischern kann es sich um Steine, Keramik oder Holz handeln. Man kann Duftöle auf den bevorzugten Gegenstand tröpfeln. Dieses Öl gibt dann konstant einen Duft ab. Feste Lufterfrischer können ganz klein sein und in eine Hand passen. Diese Art von Lufterfrischern kann auch ein kleines Mitbringsel bei Geburtstagen sein.

Vorteile
  • Schönes Geschenk
  • Unauffällig
  • Wiederverwendbar
Nachteile
  • Abnehmende Intensität
  • Muss bei Duftwechsel gereinigt werden
  • Kann zerbrechen
Diffusor

Diffusor

Ein Diffusor kann sowohl als Lufterfrischer als auch als Luftbefeuchtern genutzt werden. Man kann den Duft nach jeder Verwendung wechseln. Ein Diffusor kann große Räume konstant über mehrere Stunden mit angenehmen Düften versorgen.

Vorteile
  • Lange Nutzungsdauer
  • Einfacher Ölwechsel
  • kann Luft befeuchten
Nachteile
  • Reinigung
  • Lautstärke
  • Platzintensiv
Duftstäbchen

Duftstäbchen

Duftstäbchen kann man mit verschiedenen Ölmischungen kaufen. Man steckt die Stäbchen einfach in das Gefäß und der Duft entfaltet sich über die Stäbchen. Die Stäbchen sollten täglich gewendet werden, damit das Holz nicht zu weich wird. Außerdem sollten die Stäbchen am besten in der Mitte des Raumes positioniert werden, damit der ganze Raum gut duftet.

Vorteile
  • Schönes Raumdesign
  • Umweltfreundlich
  • kein Strom
Nachteile
  • Raumposition
  • Teuer
  • Bruchgefahr
Duftstecker

Duftstecker

Elektrische Duftstecker kann man einfach in die Steckdose stecken und der Duft wird konstant Tag und Nacht abgegeben. Bei einem Duftstecker kann man die Duftintensität durch einen Regler regeln. Wenn man den Duft ändern möchte, kann man ganz einfach die Duftplättchen tauschen.

Vorteile
  • Unauffällig
  • Geräuschlos
Nachteile
  • Braucht viel Strom
  • Belegte Steckdose

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Lufterfrischer ausführlich beantwortet

In diesem Ratgeber wollen wir dir die wichtigsten Fragen zum Thema Lufterfrischer beantworten. Wir haben dir Fragen herausgesucht und diese beantwortet. Nach dem Lesen des Ratgebers wirst du einen guten Hintergrund über Lufterfrischer haben.

Was kostet ein Lufterfrischer?

Nicht alle Varianten von Lufterfrischer kosten gleich viel. Da die Preisspanne von 2-90€ sehr groß ist, haben wir dir die Preise der einzelnen Varianten herausgesucht.

Typ Preis
Spray 4-9€
Fest 8-14€
Diffusor 25- 80€
Duftstäbchen 8-19€
Duftstecker 4-18€

Anfangs sind billigere Modelle zu empfehlen, da du ja noch nicht weißt, ob du Gerüche überhaupt magst oder dein Körper konstante Duftmischungen verträgt.

Bei Ölen für den Diffusor solltest du allerdings hochwertige Produkte verwenden.

Beliebte Duftvariationen

Für welche Duftnote bei einem Lufterfrischter du dich entscheidest, liegt ganz bei dir. Die beliebtesten Düfte und Marken haben wir hier für dich zusammengefasst.

Marke Duftton
AirWick Picknick im Apfelgarten
Farfalla Melisse
Farfalla Lavendel

Für welche Mischung oder Öl du dich entscheidest hängt natürlich ganz von deinem persönlichem Empfinden ab.

Was bringen Lufterfrischer?

Lufterfrischer sind dazu da, um einem Raum oder einem Auto einen angenehmen Duft zu verleihen. Im Raum wird durch einen angenehmen Geruch eine schöne Atmosphäre geschaffen.

Lufterfrischer-1

Hier siehst du, dass man verschiedene Duftöle im Laden probieren kannst.
(Bildquelle: Trung Do Bao /Unsplash)

Bekannte Marken arbeiten in ihren Shops mit Gerüchen, damit die Marke auf der ganzen Welt einen Wiedererkennungswert hat. Durch Gerüche kann ein Gefühl von Heimat oder Frische geschaffen werden.

Wie kann man Lufterfrischer selbst herstellen?

Wenn du dir keinen Lufterfrischer kaufen möchtest, kannst du dir alternativ dazu selbst einen Lufterfrischer herstellen. Du brauchst dafür Wasser ,Alkohol und ätherische Öle. Diese Teile sollst du mischen und in eine Sprühflasche gießen.

Wie funktionieren Lufterfrischer?

Ein Lufterfrischer bekämpft keine schlechten Gerüche, sondern übertönt diese. Das funktioniert, indem Moleküle in der Luft freigesetzt werden.

foco

Die Duftmoleküle befinden sich im Spray, auf dem Duftstein, in einem Gefäß oder auf einem Plättchen.

Durch die Verwendung werden die Moleküle freigesetzt.

Die Moleküle umschließen den störenden Geruch. Dadurch werden unangenehme Gerüche vom Menschen nicht mehr wahrgenommen. Diese Moleküle halten jedoch nur fünf bis zehn Minuten. Danach wird empfohlen, wieder zu sprühen.

Wie gefährlich sind Lufterfrischer?

Lufterfrischer können für den Menschen gefährlich sein. Das in Lufterfrischer enthaltene Formaldehyd kann Allergien, im schlimmsten Fall Krebs verursachen. Es ist empfehlenswert, nach einem Monat eine Pause von Lufterfrischern zu machen und erst nach 3-4 Wochen einen neuen Duft zu verwenden.

Lufterfrischer-2

Mit einer Pipette kannst du ein paar Tropfen in den Diffusor tropfen.
(Bildquelle: Kelly Sikkema/Unsplash)

Eine gute Alternative zu den normalen Lufterfrischer ist ein Diffusor. Man kann ein hochwertiges und biologisches Öl in den Diffusor geben. Dadurch ist man keinen giftigen Stoffen ausgesetzt. Hierbei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Öle wirklich hochwertig sind. Hochwertige Öle kosten mehr und die Preise der einzelnen Öle können nicht gleich sein.

Wie oft muss das Wasser gewechselt werden?

Das kommt ganz auf die Größe des Tanks an. Bei einem kleineren Wassertank muss das Wasser öfter gewechselt werden als bei einem großen Tank. Je nach Diffusor ist dies alle sechs bis zwölf Stunden der Fall.

Wenn du den Diffusor ausschaltest und noch Wasser im Tank ist, kann es für 1-2 Tage stehen bleiben. Danach sollte es nicht mehr verwendet werden.

Wie reinigt man einen Diffusor?

Der Diffusor muss ausgeschaltet und im trockenen Zustand sein. Dann kann man den Behälter mit einem Tuch auswischen. Manche Diffusoren haben einen Filter eingebaut, dieser sollte alle sechs Monate gewechselt werden.

Lufterfrischer-3

Als Hausmittel im Kampf gegen Kalk eignet sich Essig sehr gut.
(Bildquelle: Bárbara Montavon/Unsplash)

Um den Diffusor vor Kalk zu schützen, ist es ratsam, Wasser mit Essig anzureichern. Diese Mischung gießt man dan in den Wassertank und schaltet das Gerät ein. Die Prozedur sollte alle zwei Monate wiederholt werden. Dies sollte im Freien passieren, da sonst ein Geruch von Essig im Raum entsteht.

Zur äußerlichen Reinigung reicht es, wenn man mit einem feuchten oder trockenem Staubtuch den Diffusor reinigt.

Wo kann man Lufterfrischer kaufen?

Folgende Händler bieten sich für den Kauf an:

  • amazon
  • ebay
  • DM
  • Rossmann
  • Philips

Bildquelle: Yastremska/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?