Raucherstäbchen
Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2021

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

29Stunden investiert

8Studien recherchiert

78Kommentare gesammelt

Räucherstäbchen werden seit vielen Jahren benutzt und auch heute sind sie ein wichtiger Bestandteil in manchen Kulturen. Dazu gehören vor allem die asiatischen Länder mit Religionen wie dem Hinduismus, dem Buddhismus, Konfuzianismus als auch Daoismus in Tempeln.

Dabei kann man Räucherstäbchen auch für Meditationen oder energetischen Arbeiten einsetzten. Dabei erhält der Raum eine duftende Umgebung die stimulierend auf Dich wirkt.

Es gibt verschiedene Arten, Düfte und Wirkungen von Räucherstäbchen. Dabei kommt es nicht nur auf die Qualität der Räucherstäbchen an, sondern auch aus welchem Land sie kommen. Welche Kriterien beim Kauf von Räucherstäbchen wichtig sind und einen Fragen und Antwort-Teil, haben wir Dir im folgenden Zusammengestellt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Räucherstäbchen werden in verschiedenen Verfahren hergestellt. Ob handgerollt aus einer Paste oder getaucht in ein Bad aus ätherischen Ölen.
  • Zu den wichtigen Kaufkriterien für Räucherstäbchen zählt nicht nur die Qualität des Produktes. Sondern auch die Arbeitsbedingungen und die Duftnote.
  • Gesundheitlich sind Räucherstäbchen nicht unbedenklich. Sie können Asthma fördern und Kopfschmerzen verursachen.

Räucherstäbchen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Die Produkte, die wir für Dich herausgesucht haben decken alle Arten von Räucherstäbchen ab. Dabei sind sie vielseitig Einsetzbar. Ob für Zeremonien, Meditation oder zum täglichen Räuchern der Wohnung. Diese Räucherstäbchen sind unsere Favoriten:

Die besten Nag Champa Räucherstäbchen

Die seit Jahrzehnten bekannte Marke Goloka ist vor allem für ihre die goldenen Nag Champa Räucherstäbchen bekannt. Die handgerollte Masala-Methode wird dabei angewendet. Der Duft Nag Champa ist ein sehr beliebter Raumduft. Er wird aus der indonesischen Tropenwaldpflanze Mesua ferrea gewonnen.

Die Duftnote dieses Räucherstäbchens erinnert an eine endlose Blumenwiese. Solltest Du also eine angenehme Atmosphäre schaffen wollen oder Meditieren eignen sich diese Räucherstäbchen dafür. Der Hersteller spendet 100 % des erzielten Profits für verschiedene Projekte. Unter anderem ein in Armut lebende Kinder Mahlzeiten-Projekt.

Bewertung der Redaktion: Wir finden es sehr positiv, das beim Kauf dieses Räucherstäbchens spenden unterstützt werden. Der Geruch hört sich spannend an und würde sich lohnen zum Ausprobieren.

Die besten Allrounder Räucherstäbchen

HEM ist eine der beliebtesten Räucherstäbchen Marken die wir kennen. Du hast die Auswahl von 16 verschiedenen Duftnoten. Zudem ist im Set ein Räucherstäbchenhalter dabei. Diese Räucherstäbchen-Marke ist bekannt dafür, dass sie keine Kinderarbeit unterstützen.

Diese handgerollten Räucherstäbchen aus Indien haben viele verschiedene Düfte. Patchouli kannst Du räuchern, wenn Du Entspannung suchst oder eine Meditation durchführst. Die Räucherstäbchen mit dem Duft Opium sind eher sinnlich und erheiternd. Der Duft “Love” ist laut Hersteller herzerfüllend und verbindend.

Bewertung der Redaktion: Diese Räucherstäbchen haben wirklich für jeden etwas dabei. Die Unterstützung gegen Kinderarbeit finden wir zudem sehr positiv. Auch positiv ist, dass diese Räucherstäbchen 100 % natürlich sind.

Die besten Räucherstäbchen für die 7 Chakren

Die Räucherstäbchen von Luxflair kommen aus Indien und werden traditionell per handgerollt. Laut Hersteller sind die Räucherstäbchen Biozide frei. Dabei werden Bienen und andere nützliche Insekten geschont. Diese Räucherstäbchen können 45 Minuten brennen.

Diese Stäbchen unterstützen die Arbeit mit den 7 Chakren: Muladhara (Wurzelchakra), Swadhisthana (Sakralchakra), Manipura (Nabelchakra), Anahata (Herzchakra), Vishudha (Halschakra), Ajna (Stirnchakra) und Sahasra (Kronenchakra). Aber auch als Begleitung zum Yoga um das jeweilige Chakra zu aktivieren, eignen sich diese Räucherstäbchen gut.

Bewertung der Redaktion: Hinter dem Hersteller steckt ein kleines Familienunternehmen, denen die Beziehung zu den Arbeitern sehr wichtig ist. Die lange Brenndauer als auch die Auswahl an den verschiedenen Räucherstäbchen finden wir gut.

Das beste Set für Räucherstäbchen

Einen Hersteller für getauchte Räucherstäbchen findest Du bei Berk. Bei diesem Verfahren werden die Räucherstäbchen erst im Nachgang in ätherische Öle getaucht. Der Duft stammt aus dem Beifußblättrigem Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia). Diese Pflanze kann durch ihre Pollen Asthma und Allergien auslösen.

Solltest Du keine Allergien haben, kannst Du große Freude an diesem Produkt haben. Dieser Duft des Räucherstäbchens wird auch oft als “Duft der Götter” bezeichnet und wird nach geheimer Rezeptur hergestellt. Er eignet sich wunderbar zum Meditieren oder um die Atmosphäre in Deinem Raum zu balancieren.

Bewertung der Redaktion: Wir empfehlen den gesundheitlichen Aspekt bei Räucherstäbchen immer zu beachten. Achte also bei allen Räucherwerken immer auf Deine Gesundheit. Ansonsten finden wir diesen mystischen Duft wunderbar und die Brenndauer von 60 Minuten toll.

Die besten Räucherstäbchen für den Sommer

Der kleine Familienbetrieb Luxflair ist zweimal in unserer Auflistung vertreten. Dieses Set begleitet Dich mit Räucherstäbchen durch den Sommer. Auch diese Räucherstäbchen sind frei von Bioziden. Die Brenndauer reicht von 30 bis 45 Minuten pro Räucherstäbchen.

In diesem Set bekommst Du klassische, blumige, fruchtige und modernen Räucherstäbchen Düfte. In diesem Set sind Düfte wie Citronella gegen Insekten oder auch blumige Räucherstäbchen mit Rosmarin und Passionsblume enthalten. Aber auch die klassischen Räucherstäbchen mit Sandelholz oder sogar etwas Modernes mit Cannabis ist enthalten.

Bewertung der Redaktion: Das Set hat nicht nur die Klassiker dabei, sondern auch moderne Räucherstäbchen. Die 26 verschiedenen Sorten haben den Vorteil, dass Du alles ausprobieren kannst. Nach wie vor Finden wir es toll, dass dieses Familienunternehmen so nachhaltig arbeitet.

Die besten Salbei Räucherstäbchen

Das Unternehmen Jiri & Friends ist ein kleines Familienunternehmen, es ist vollständig nachhaltig und 100 % FairTrade. Sie gewährleisten keine Kinderarbeit und einen fairen Lohn für Produzenten und Lieferanten. Der Weiße Salbei wird in Kalifornien nachhaltig angebaut und wird gepflückt.

Der Holzstab ist aus Palo Santo, ein tolles Holz das ätherische Öle enthält und beim Verbrennen freigibt. Es wird ausschließlich Holz benutzt, das eigenständig von dem Baum gefallen ist. Dieses Räucherstäbchen reinigt Deine Wohnung vor negativer Energie und macht Platz für positive Energie.

Bewertung der Redaktion: Uns gefällt das Produkt sehr, da es 100 % natürlich und Fairtrade ist. Das außergewöhnliche Holz trägt zu einem tollen Ergebnis bei. Du kannst den reinigen Rauch dieses Räucherstäbchens durch jeden Deiner Räume führen, um so ein optimales Ergebnis zu erwarten.

Kauf- und Bewertungskriterien für Räucherstäbchen

Damit Du einen besseren Einblick erhältst, haben wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien für Räucherstäbchen zusammengefasst. Dabei solltest Du nicht nur den Duft in den Vordergrund stellen. Auch die Qualität spielt eine wichtige Rolle. Worauf Du bei Räucherstäbchen also noch achten musst, findest Du im Folgenden:

Im Nachfolgenden gehen wir auf alle Kaufkriterien ein und erklären Dir, was genau wichtig ist.

Herstellung

Es gibt zwei verschiedene Herstellungsarten des Räucherstäbchens. Die Masala-Räucherstäbchen und die Stäbchen die getaucht werden. Es gibt einige Firmen die tausende von Räucherstäbchen am Tag herstellt. Diese werden maschinell produziert. Andere hingegen werden noch klassisch mit der Hand produziert. Um faire Arbeitsbedingungen zu unterstützen, achte immer auf das Fairtrade Logo

Masala-Räucherstäbchen

Die Masala (indisch für “Mischung) ist eine Paste und besteht aus verschiedenen Kräutern, Ölen, Harzen, Hölzer oder Holzkohlen. Vor allem Sandelholz wird dafür genutzt. Um die Paste herzustellen, müssen alle Hölzer in feine Spähen gehobelt werden.

Anschließend werden die gewünschten Kräuter in einem Mörser zerkleinert und zusammengefügt. In Indien wird die Paste per Hand auf den Stab gerollt. Dagegen wird in Japan, China und Tibet überwiegend ohne Holz gearbeitet. Somit wird die Paste des Räucherstäbchens nudelartig verarbeitet und zum Trocknen auf ein Brett gelegt. Diese Stäbchen haben den Nachteil, dass sie schnell brechen.

Getauchte Räucherstäbchen

Bei den getauchten Räucherstäbchen sind die Duftkomponenten bzw. Kräuter und Öle nicht direkt in der Mischung. Die Stäbchen werden umhüllt mit Holzkohle oder Sägemehl. Danach werden die halbfertigen Räucherstäbchen in verschiedene Duftmischungen oder ätherische Öle getaucht.

Bei diesem Verfahren werden viele synthetische Düfte verwenden. Dadurch erhält man Düfte wie Berren- oder Melonenduft. Die Räucherstäbchen die getaucht werden, haben Flüssigkeit an der Spitze, nachdem man sie angezündet hat.

Duftnote

Bei der Wahl der richtigen Duftnote kommt es auch darauf an, wo Du Dein Räucherstäbchen einsetzten möchtest. Je nach Duft hat das Räucherstäbchen eine andere Wirkung auf Dich und kann unterschiedliche Stimmungen auslösen. Dabei gibt es eine sehr große Auswahl an verschiedenen Düften für Räucherstäbchen.

So kannst Du einen Duft benutzen der Dir beim Entspannen hilft, wie Räucherstäbchen mit Jasmin, Lavendel, Rosen oder Nag Champa. Zum Meditieren empfehlen wir vor allem Sandelholz. Dieser beliebte Duft wird auch in buddhistischen Tempeln geräuchert. Er versprüht Gelassenheit und Wohlbefinden. Zudem kannst Du Räume vor negativer Energie reinigen.

Auch die Duftnoten Amber der “König der Düfte” kann zum Meditieren mit Räucherstäbchen genutzt werden.

Dieser süß holzige Duft hilft dabei Loszulassen. Also gut geeignet für Schlafmeditationen. Wir empfehlen Dir, mit einem Räucherstäbchen aus Amber durch Dein Schlafzimmer zu laufen. Lösche danach das Räucherstäbchen und lasse es nie unbeaufsichtigt brennen.

Weitere Düfte sind z. B. Patchouli, Weihrauch, weißer Salbei oder auch synthetische Düfte wie Vanille, Kokos. Räucherstäbchen können auch blumigen Düfte haben wie Magnolie oder Kamille. Achte auf jeden Fall darauf, welche Duftnoten Dir gefallen und welche nicht zu stark riechen.

Qualität

Einer der wichtigsten Kriterien bei Räucherstäbchen ist die Qualität. Sie ist abhängig von den Inhaltsstoffen, der Verarbeitung aber auch von den Arbeitsbedingungen vor Ort. Wir empfehlen keine Räucherstäbchen mit synthetischen Duftstoffen, da diese giftig sein können.

Schlechte Qualität erkennt man auch daran, dass das Räucherstäbchen bröselt, nachdem man es angezündet hat. Dabei fällt die heiße Masse ab und kann Verbrennungen verursachen. Qualitativ hochwertige Räucherstäbchen sind komplett getrocknet, brennen leicht ab und sind vor allem aus natürlichen Produkten.

Produkte die aus 100 % natürlichem Räucherstäbchen sind, findest Du immer mit einem Bio- oder Demeter-Siegel. Dadurch werden bessere Arbeitsbedingungen unterstützt. Auch das Fairtrade-Siegel hilft Kinderarbeit zu verhindern und bessere Löhne zu zahlen.

Herkunft

Die traditionellste Form des Räucherstäbchens finden wir ausschließlich im asiatischen Bereich. Dabei nutzt jede Kultur oder Religion die Räucherstäbchen für andere Zwecke. Wir geben Dir einen kleinen Einblick in die verschiedenen Länder.

China

China benutzt seine Räucherstäbchen mehr als 3000 Jahre. Vorzugsweise im Feng Shui Bereich um das Leben harmonischer zu gestalten. Die fünf Elemente Erde, Wasser, Feuer, Holz und Metall werden dem Rauch des Räucherstäbchen zugeordnet und Bilden also das Qi. Die Farben dieser Räucherstäbchen sind meistens sehr fröhlich.

Indien

Räucherstäbchen finden in Indien in der ayurvedischen Medizin ihre Verwendung. Dabei werden die drei Doschas wieder ins Gleichgewicht gebracht. Auch im Hinduismus und Buddhismus kommen die Räucherstäbe seit Jahrhunderten vor. Diese dienen dazu die Spiritualität zu verstärken.

Japan

In Japan haben die Räucherstäbchen meistens sehr hochwertige Zutaten für die Herstellung. Das liegt auch daran, dass viele Räucherstäbchen Jahre brauchen bis sie benutzt werden.

Also werden viele Zutaten vor der Verarbeitung in den Reifeprozess geschickt. Außerdem hat Japan so eine außergewöhnliche Rezeptur, dass die Räucherstäbchen kaum rauchen und ausschließlich die ätherischen Öle frei lassen.

Tibet

In der Region des Himalajas werden die Räucherstäbchen mit einer würzigen Note erstellt. Mönche haben ihre eigene Rezeptur mit den Kräutern des Himalajas erstellt. Das hat den Grund, das die Herstellung von Räucherstäben bereits eine sehr lange Tradition in Tibet ist.

Brenndauer

Je nach Qualität und Art kann sich die Brenndauer von Räucherstäbchen verändern. Im Durchschnitt liegt die Brenndauer bei 20 – 60 Minuten. Je nachdem wie lang und dick das Räucherstäbchen ist.

In China gibt es Räucherstäbchen mit einer große von bis zu 6 Metern. Diese werden meistens vor Tempeln oder zu traditionellen Anlässen aufgestellt. Diese können bis zu mehreren tagen brennen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Räucherstäbchen ausführlich beantwortet

Zum Thema Räucherstäbchen gibt es einiges zu Wissen. Auch die wichtigsten Fragen und Antworten gehören dazu. Diese Fragen werden Dir dabei helfen, die richtige Wahl beim Kauf von Räucherstäbchen zu treffen. Wir haben Dir also die meist gestellten Fragen zusammengestellt:

Für wen eignet sich Räucherstäbchen?

Solltest Du Asthma oder andere Krankheiten in Bezug auf Deine Lunge haben, dann vermeide Räucherstäbchen lieber. Ansonsten sind Räucherstäbchen geeignet für diejenigen, die sie ausprobieren wollen.

Dabei solltest Du erstmals leichte Räucherstäbchen ausprobieren. Diese geben Dir einen ersten Einblick in die Geruchswelt und Du kannst Dich an Deine Lieblingsdüfte herantasten.

Was kostet ein Räucherstäbchen?

Je nach Qualität, Herkunft und Duftnote kann der Preis unterschiedlich bei Räucherstäbchen sein. Die meisten Räucherstäbchen werden im Set angeboten. Diese Tabelle soll Dir einen kleinen Überblick der Preise bei Räucherstäbchen geben:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig 1 – 3 €) eher synthetische Düfte, Massenproduktion
Mittelpreisig 3 – 6 €) natürliche und synthetische Düfte, Handarbeit und Massenproduktion, FairTrade
Hochpreisig 6 – 11 €) eher natürliche Düfte, eventuell mit Reifeprozess, Bio und Demeter Qualität

Die obige Tabelle zeigt, dass es bereits natürliche Produkte im mittelpreisigen Segment gibt. Natürlich gibt es auch weitaus teurere Räucherstäbchen die mehre 100 € kosten können. Wir empfehlen Dir neben den Kosten auch den gesundheitlichen Aspekt, als auch die Arbeitsbedingungen zu berücksichtigen.

Wie benutzt man Räucherstäbchen?

Um ein Räucherstäbchen zu benutzen brauchst Du in jedem Fall das Räucherstäbchen. Einen Räucherstäbchenhalter bzw. eine Schüssel mit Sand funktioniert auch. Ein Feuerzeug oder Streichholz um das Räucherstäbchen zu entzünden, darf auch nicht fehlen. Wir haben Dir im Folgenden eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengefasst:

  1. Platziere Deinen Räucherstäbchenhalten oder Deinen Teller mit Sand an einen sicheren Ort. Das bedeutet, nicht ans Fenster wo es z. B. umkippen kann.
  2. Als Nächstes nimmst Du Dein Räucherstäbchen und zündest die Spitze an. Achte dabei, das Machen Räucherstäbchen keinen Holzkern haben und somit von beiden Seiten angezündet werden kann. Nachdem es nicht nur glüht, sondern brennt, fächerst Du die Flamme aus. Das Räucherstäbchen sollte nun glühen und Du kannst den tollen Duft bereits riechen.
  3. Das Räucherstäbchen kannst Du anschließend in den Rächerstäbchenhalter stellen und ausbrennen lassen. Nachdem ausbrennen löscht sich die Glut eigenständig. Lass Dein glühendes Räucherstäbchen nicht unbeaufsichtigt.

Um das Räucherstäbchen vorzeitig zu löschen, kannst Du es mit Wasser löschen oder in Sand hineinstecken. Lösche die Glut des Räucherstäbchens nicht mit Deinem Finger. Die Glut kann eine Hitze bis zu 400 Grad erreichen.

Wie gesund oder schädlich sind Räucherstäbchen?

Tatsächlich sind Räucherstäbchen schädlich für die Gesundheit. Durch das Verbrennen werden Partikel freigesetzt, die sich in der Lunge absetzen können. Das bedeutet man erhöht mit Räucherstäbchen die Feinstaub-Belastung in seinen vier Wänden. Dadurch können die Atemwege unnötig gereizt werden. Auch Asthma kann davon herbeigerufen werden und Du könntest auf die Öle allergisch reagieren.

Raucherstäbchen

In vielen asiatischen Ländern sind die Räucherstäbchen täglich im Gebrauch. (Bildquelle: francesco-gallarotti/ Unsplash)

Die synthetischen Düfte in Räucherstäbchen enthalten Stoffe die für den menschlichen Organismus schädlich sind. Wir empfehlen Dir also zu natürlichen Räucherstäbchen zu greifen und Deine Räume immer gut zu lüften. Für Kinder und Haustiere sind Räucherstäbchen nicht geeignet, da sie empfindlich auf den Rauch reagieren.

Welche Wirkung haben Räucherstäbchen?

Traditionell werden Räucherstäbchen auch im Feng Shui genutzt, um negative Energie aus der Umgebung zu ziehen. Meist findest Du sie auch in Tempeln, an Bordsteinen oder in den privaten Hausschreinen. Als Begleitung zur Meditation kannst Du Dir auch ein Räucherstäbchen anzünden. Also setzte Deinen Teekessel auf und entspanne zu der besondere Atmosphäre.

Jasmin, Nag Champa, Lavendel und Rose eignet sich für eine positive Umgebung mit viel Wohlbefinden. Bernstein, Pachouli, Weihrauch und Sandelholz hingegen eignet sich für Mediation und Konzentration. Durch die Düfte der Räucherstäbchen werden Deine Seele und Dein Körper beruhigen. Natürlich kannst Du die Räucherstäbchen auch nutzen, um einen angenehmen Duft in Deinem Haus zu verteilen.

Räucherstäbchen gegen Insekten?

Jedes Räucherstäbchen wird Mücken oder auch Insekten aus der Wohnung fernhalten. Das liegt aber ausschließlich daran, dass diese keinen Rauch mögen. Also ist es nicht wichtig was für eine Duftsorte Du bei Räucherstäbchen wählst. Natürlich gibt es auch einige ätherische Öle die Mücken nicht mögen. In Kombination mit dem Rauch könntest Du doppelten Schutz vor Insekten haben.

Zitronengras ist einer der effektivsten Düfte gegen Mücken. Aber auch Räucherstäbchen mit Salbei und Lavendel mögen Mücken nicht. Bergamotte und Zitronenmelisse können Fliegen fern halten. Du solltest keine Räucherstäbchen mit Insektenmittel kaufen. Diese werden auch gesundheitsschädlich für den Menschen sein.

Fazit

Die Geschichte des Räucherstäbchens als auch seinen Stand in der Religion fanden wir bei der Recherche sehr interessant. Um zu wissen, welche Duftnoten bei Räucherstäbchen einen gefallen, empfehlen wir Dir einfach mal eine Mischung verschiedener Düfte zu bestellen. Dabei solltest Du natürliche Räucherstäbchen steht bevorzugen für Deine Gesundheit.

Wenn Du Dich in eine entspannte Atmosphäre versetzen lassen möchtest, kannst Du Räucherstäbchen als Begleitung zur Meditation verwenden. Auch Yoga wird durch die tollen Düfte sinnlich unterstützt. Je nach Gefühl kannst Du einen passenden Duft suchen und räuchern.

(Titelbild: Unsplash / artem-beliaikin)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte