Spind
Zuletzt aktualisiert: 18. Dezember 2020

Der Spind, oft auch Schließfachschrank genannt, dient zur Aufbewahrung von verschiedenen Gegenständen. Es gibt ihn in den verschiedensten Ausführungen, die sich beispielweise in der Größe oder den Abteilen unterscheiden. Spinde werden meist zum Verstauen von Kleidung oder Wertgegenständen benutzt.

Daher sind Spinde oft in Kultur- und Bildungseinrichtungen, in Sport- und Freizeitstätten und in Betrieben vorzufinden. Spinde werden allerdings auch immer mehr im privaten Bereich genutzt. In diesem Artikel werden wir dir alles wichtige zum Thema Spind erläutern und dir unseren Produktvergleich vorstellen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Spind wird als Aufbewahrungssystem genutzt, welches in den meisten Fällen auch abschließbar ist. Je nachdem wie der Spind ausgestattet ist, lassen sich dort verschiedene Gegenstände verstauen.
  • Es gibt Spinde in unterschiedlichen Arten und Ausführungen. Welcher Schließfachschrank der passende für dich ist, kannst du anhand der Maße, Abteile, Türen, des Materials und Schlosses entscheiden.
  • Spinde eignen sich für nahezu jeden Verwendungszweck. Je nachdem wie groß der Spind sein soll und was für eine Ausstattung du dir wünscht, wirst du Spinde in verschiedenen Preisklassen finden können.

Spinde im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

In diesem Abschnitt stellen wir dir verschiedene Spinde vor, die für unterschiedliche Verwendungszwecke geeignet sind. Unsere Produktbewertungen und Empfehlungen sollen dir dabei helfen, den passenden Spind für deine Anforderungen zu finden.

Der beste Allround-Spind

Der TecTake Spind ist ein absoluter Allrounder und kann beliebig eingesetzt werden. Er ist etwa 180 Zentimeter hoch, 90 Zentimeter breit und 40 Zentimeter tief und bietet somit ausreichend Staufläche. Das Modell ist mit einer Kleiderstange und sechs verschiedenen Fächern ausgestattet, sodass du genügend Spielraum zum Ordnen und Sortieren hast. Das vertikale Hauptfach ist etwa 134,5 Zentimeter hoch und 43,5 Zentimeter breit, während das zweitgrößte horizontale Abteil etwa 32,5 Zentimeter Höhe und 89,5 Zentimeter Breite misst. Die restlichen vier Abteile haben Maße von circa 32 Zentimetern Höhe und 43 Zentimetern Breite. Alle Fächer weisen eine maximale Belastbarkeit von etwa 30 Kilogramm auf.

Der Spind besteht aus legiertem Stahl und wiegt circa 37,5 Kilogramm. Das robuste Material, die solide Verarbeitung und der eingebaute Sockel sorgen für Stabilität und Langlebigkeit. Der Spind kommt mit einem Zylinderschloss und zwei Schlüsseln, sodass du dort auch Wertgegenstände verstauen kannst. Sowohl der Korpus als auch die verstärkten Türen sind mit einer pulverbeschichteten Einbrennlackierung versehen. Durch den hochwertigen und zeitlosen Look lässt sich dieser Spind ganz einfach in jeden Raum integrieren. Die Flügeltüren haben einen Öffnungswinkel von 130 Grad und sind mit geräuschdämpfenden Gummipuffern ausgestattet.

Bewertung der Redaktion: Mit dem Spind von TecTake kannst du nichts falsch machen. Dank seiner umfangreichen Ausstattung und der hochwertigen Verarbeitung kannst du ihn nahezu überall einsetzen, beispielweise als Garderobe, Aktenschrank oder Kleiderschrank. Die vielen verschiedenen Abteile erlauben dir ein übersichtliches Verstauen deiner Gegenstände. Das Allround-Talent überzeugt also mit seinem überaus guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der beste Spind mit Sitzbank

Der Spind von Protaurus der Serie ECO kommt mit einer untergebauten Sitzbank aus Buchenholz. Diese Bank kann sehr praktisch sein, wenn du beispielweise deine Schuhe umziehen möchtest oder einige Kleidungsstücke kurz ablegen willst. Die Produktabmessung liegt bei etwa 220 Zentimetern Höhe, 120 Zentimetern Breite und 80 Zentimetern Tiefe. Dabei ist zu beachten, dass die untergebaute Bank circa 40 Zentimeter hoch und die Sitzfläche etwa 30 Zentimeter tief und 80 Zentimeter breit ist. Dementsprechend hat der Spind an sich eine Maße von circa 180 Zentimetern Höhe und 50 Zentimetern Tiefe.

Das Modell ist mit vier horizontalen Abteilen ausgestattet, die jeweils eine Breite von etwa 30 Zentimetern haben und mit einer eigenen Tür verschließbar sind. Die Türen sind mit einem Drehriegelschloss ausgestattet, an dem ein beliebiges Vorhängeschloss angebracht werden kann. Sie sind außerdem noch oben und unten mit Lüftungslamellen versehen, sodass eine ausreichende Belüftung gewährleistet wird. Alle Abteile sind mit einer kleinen Ablage und einer Kleiderstange mit drei Schiebehaken ausgestattet. Der Spind besteht aus beschichtetem Stahl und wiegt etwa 98 Kilogramm. Er ist zudem mit höhenverstellbaren Füßen versehen und besitzt eine dreijährige Qualitäts-Garantie.

Bewertung der Redaktion: Dieser Spind eignet sich aufgrund der untergebauten Sitzbank und der angebrachten Lüftungslamellen vor allem für Umkleideräume in Sport- und Wellnesseinrichtungen sowie weitere Freizeiteinrichtungen, in denen man sich umziehen muss. Die Innenausstattung der Abteile ermöglicht ein ordentliches Verstauen der Kleidung. Auch Wertsachen können dank der verschließbaren Türen des Protaurus Spindes sicher deponiert werden.

Der beste Spind zur Aufbewahrung von Akten

Das FURNITURE-R France Schließfach eignet sich hervorragend als Aktenschrank. Der Spind ist etwa 138 Zentimeter hoch und weist sowohl eine Breite als auch eine Tiefe von circa 38,5 Zentimetern auf. Er wiegt um die 18 Kilogramm und besteht aus hochwertigem und pulverbeschichtetem Stahl. Der robuste und widerstandsfähige Korpus ist mit vier kegelförmigen Füßen versehen, die du je nach Belieben auch abnehmen kannst. Die Füße verleihen dem Spind einen stilsicheren Look und sorgen dafür, dass du den Schließfachschrank ganz einfach verschieben und woanders platzieren kannst.

Der Spind ist mit Lüftungslamellen und drei übereinanderliegenden Abteilen ausgestattet, die ein geordnetes und übersichtliches Verstauen von Dokumenten ermöglichen. Dank des angebrachten Schlosses und den mitgelieferten Schlüsseln eignet sich der Spind ideal zum Aufbewahren von wichtigen Unterlagen. Das Schließfach kann aber durchaus auch anders genutzt werden als nur für Akten. Aufgrund des hochwertigen und schlichten Designs kann der Spind beispielweise auch als Badezimmerschrank oder Aufbewahrungsschrank im Wohnzimmer verwendet werden.

Bewertung der Redaktion: Dieses Modell von FURNITURE-R France überzeugt mit seinem stilvollen und zeitlosen Look und seiner Multifunktionalität. Aufgrund der Ausstattung kann der Spind ideal als Aktenschrank genutzt werden. Er lässt sich aber genauso gut auch für andere Zwecke verwenden, da er durch das kompakte Design mühelos in jede Räumlichkeit eingebunden werden kann.

Der beste Spind für den Betrieb

Das Schließfach von Jan Nowak by Domator24 ist etwa 180 Zentimeter hoch, 80 Zentimeter breit und 50 Zentimeter tief und wiegt circa 48,2 Kilogramm. Der Spind besteht aus robustem pulverbeschichtetem Stahl mit einer Materialstärke von circa 0,6 Millimetern. Das hochwertige Material und die solide Verarbeitung sorgen dafür, dass der Spind widerstandsfähig und langlebig bleibt. Die stabile Stahlkonstruktion ist zudem einfach zu reinigen. Das Schließfach ist mit einem Riegelverschluss und einem Zylinderschloss mit je zwei Schlüsseln ausgestattet, sodass ein unerlaubter Zugriff verhindert werden kann.

Der Spind ist mit zwei Flügeltüren versehen, sodass zwei verschiedene Abteile geschaffen werden und somit zwei Leute ihre Sachen dort verstauen können. Pro Abteil ist zudem noch eine Trennwand eingebaut, sodass dort zwei Fächer sind, die zum Beispiel für saubere und schmutzige Kleidung genutzt werden können. Außerdem sind in einem Abteil noch ein kleines oberes Fach und zwei Kleiderstangen mit Kleiderhaken enthalten. An jeder Tür befinden sich Lüftungslamellen für eine optimale Belüftung und Etikettenrahmen, wo beispielweise ein Name oder eine Nummer eingetragen werden kann.

Bewertung der Redaktion: Dieser praktische Stahlspind ist wegen seiner Verarbeitung und seiner Ausstattung ideal für Betriebe geeignet, wo die Arbeitnehmer besondere Arbeitskleidung tragen müssen. Dank des Sicherheitsschlosses können die Mitarbeiter neben der Wechselkleidung auch persönliche Wertsachen dort sicher aufbewahren. Der Spind kann aufgrund seiner überzeugenden Funktionalität natürlich auch außerbetrieblich genutzt werden.

Der beste Wertsachenschrank

Der Mendler Spind von der Serie Boston T163 weist eine Abmessung von circa 180 Zentimetern Höhe, 38 Zentimetern Breite und 45 Zentimetern Tiefe auf. Er besteht aus 0,6 Millimeter dickem pulverbeschichtetem Stahl und hat ein Gewicht von etwa 22,3 Kilogramm. Das Stahl wurde kalt gewalzt und geformt, wodurch die Metallstruktur erhalten bleibt und somit mehr Stabilität gewährleistet wird als bei der üblichen Heißwalzung. Um die Widerstandsfähigkeit des Spindes zu beweisen, hat die Firma sogar einen Eigentest durchgeführt, über den du nähere Informationen auf der Website findest.

Das Schließfach besitzt vier separate Abteile, die jeweils mit einem Drehriegelschloss und zwei Schlüsseln ausgestattet sind. Die einschlagenden Türen sorgen für zusätzliche Sicherheit vor unerlaubtem Zugriff. Die Fächer sind mit Etikettenhalter für Namen oder Nummern und mit Lüftungslamellen versehen. Ein Abteil ist dabei circa 42 Zentimeter hoch, 37,5 Zentimeter breit und 42,5 Zentimeter tief. Es bietet somit genügend Platz für kleinere Wertgegenstände. Dank des durchdachten Stecksystems stellt der Aufbau des Schließfaches keine große Herausforderung dar.

Bewertung der Redaktion: Der Spind von Mendler ist aufgrund der Unterteilung in mehrere kleine und abschließbare Fächer ideal als Wertsachenschrank geeignet. Er kann beispielweise in Kultureinrichtungen wie Theater oder Museen stehen, wo die Besucher ihre persönlichen Wertsachen abschließen können, die sie nicht bei der Vorstellung brauchen. Dank des schicken Designs kann der Spind aber auch im privaten Bereich genutzt werden.

Kauf- und Bewertungskriterien für Spinde

Da es eine Vielzahl an verschiedenen Spinden gibt, solltest du die vorhandenen Angebote sorgfältig miteinander vergleichen. Dazu haben wir dir die entscheidendsten Merkmale herausgesucht, die du beim Kauf eines Spindes berücksichtigen solltest.

Die Kriterien, die du für die Produktbewertung verwenden kannst, umfassen:

Im folgenden Abschnitt erläutern wir dir noch worauf es bei den einzelnen Aspekten im Wesentlichen ankommt.

Maße

Die Maße eines Spindes beschreibt die Höhe, Breite und Tiefe des Modells. Diese solltest du anhand des Verwendungszwecks und deiner Präferenzen auswählen. Wichtig dabei ist natürlich auch, dass du bei deiner Wahl berücksichtigst wie viel Platz für den Spind zur Verfügung steht.

Spinde gibt es in den unterschiedlichsten Größen, sodass jede Anforderung erfüllt werden kann. Die meisten Spinde sind dabei nicht höher als circa 220 Zentimeter damit sie auch in jeden Raum reinpassen. Sowohl die Breite als auch die Tiefe des Spindes können enorm variieren. Somit wird sichergestellt, dass jeder Wunsch erfüllt werden kann.

Abteile

Je nachdem wie groß ein Spind ist, kann er auch verschieden viele Abteile besitzen. Die Anzahl der Abteile solltest du danach bestimmen welchen Verwendungszweck der Spind hat. Bei einem Wertsachenschrank sind beispielweise mehrere verschiedene Abteile vorteilhafter, während eine Garderobe mit nur zwei Abteilen gut auskommt.

Die Größe der Abteile spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Diese hängt genauso wie die Anzahl der Abteile von dem Verwendungszweck ab. Generell gilt je größer der Spind an sich ist, desto größer und zahlreicher können auch die Abteile des Spindes sein.

Türen

Die Türen eines Spindes können auf den ersten Blick als unwichtig erscheinen. Sie können aber durchaus die Kaufentscheidung beeinflussen und das eine Modell von einem anderen hervorheben. Bei den Türen solltest du einmal auf die Anzahl und zudem auch auf die Anordnung achten.

Prinzipiell hanen die Maße des Spindes großen Einfluss auf die Anzahl und Anordnung der Türen. Eine Tür kann entweder ein Abteil oder mehrere Abteile verschließen oder sogar den kompletten Spind. Die Türen können dabei übereinander oder nebeneinander angeordnet sein. Auch ein Mix aus beiden Varianten ist möglich.

Material

Ein Spind kann entweder auch Holz oder Metall bestehen, wobei letzteres häufiger als Material verwendet wird. Metallspinde werden meistens aus Stahl gefertigt und sind daher sehr robust. Diese widerstandsfähigen Spinde sind vor allem im industriellen Bereich vorzufinden.

Spinde aus Holz dagegen werden oft in Einrichtungen verwendet, die viel Wert auf ein Wohlfühlklima legen, wie edle Hotels oder Wellnessoasen. Holzspinde werden aufgrund ihres Erscheinungsbilds auch für private Verwendungszwecke bevorzugt.

Schloss

Die allermeisten Spinde sind mit einem Schloss versehen. Nur die wenigsten Modelle sind nicht abschließbar. Bei dem Schloss kann es sich entweder um einen Zylinderschloss oder einen Drehriegelschloss handeln. Das Schloss solltest du anhand deiner Präferenz auswählen.

Bei einem Zylinderschloss kommt die Verriegelungsvorrichtung bereits mit angefertigten Schlüsseln, sodass du dich um nichts mehr kümmern musst. Ein Drehriegelschloss kannst du durch einfaches Drehen auf und zu schließen. Um den Spind vor unerlaubtem Zugriff zu schützen, kannst du ein beliebiges Vorhängeschloss an die Drehverriegelung hängen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Spind ausführlich beantwortet

Bevor du dich letztendlich für den Kauf eines Spindes entscheidest, wird es gegebenenfalls noch einige Unklarheiten geben. Deswegen haben wir dir in diesem Abschnitt alle relevanten Fragen rund um das Thema Spind beantwortet.

Wofür eignet sich ein Spind?

Ein Spind wird als Aufbewahrungssystem genutzt. Du kannst dort alles mögliche verstauen, beispielsweise Kleidung, Wertgegenstände, Putzmittel, Akten, Werkzeug, Sportequipment etc. Spinde eignen sich also zur Aufbewahrung in allen möglichen Kontexten.

Spind

Ein Spind wird zur Aufbewahrung von Gegenständen genutzt. Um unerlaubten Zugriff zu verhindern, können die meisten Spinde abgeschlossen werden. (Bildquelle: Harvest._season / unsplash)

Spinde werden oft in Umkleideräumen in Sport- und Freizeitstätten genutzt, um dort Wechselkleidung und Wertsachen zu verstauen. Auch in Firmen, wo bestimmte Arbeitskleidung vorgeschrieben wird, werden Spinde für die Arbeitnehmer bereit gestellt.

In Kultureinrichtungen wie bespielweise Museen oder Theater können Besucher ihre Wertgegenstände und sonstigen Sachen, die sie bei der Vorstellung nicht brauchen, in Spinden verstauen. Schließfachschränke werden auch in Bildungseinrichtungen genutzt, wo die Schüler und Studierenden ihre Bücher ablegen können.

Im privaten Bereich eignet sich ein Spind, als Garderobe, Kleiderschrank oder Abstellschrank für Dinge wie Unterlagen, Werkzeug oder Putzutensilien. Auch Sportsachen können dort verstaut werden. Spinde sind aufgrund ihrer Robustheit im Reitsport sehr beliebt, da die Reitausrüstung oft im Stall aufbewahrt wird.

Welche Arten von Spinden gibt es?

Spinde unterscheiden sich in verschiedenen Merkmalen, wie zum Beispiel in dem Material, der Farbe oder der Größe. Generell kann man Spinde aber in folgende Arten unterteilen:

  • Spind mit Sitzbank: Spinde mit eingebauter Sitzbank sind besonders praktisch in Umkleideräumen. Die Sitzbank erleichtert das Umziehen deutlich, beispielweise wenn du dich zum An- und Ausziehen der Schuhe hinsetzen willst oder Kleidungsstücke auf der Bank ablegen möchtest.
  • Spind mit Kleiderstange: Auch Kleiderstangen sollten bei Spinden für Umkleideräume nicht fehlen. Spinde mit Kleiderstangen sind aber durchaus auch für den privaten Gebrauch sehr nützlich. Solche Modelle kannst du zum Beispiel als Garderobe oder sogar als Kleiderschrank benutzen.
  • Spind mit Sockel: Ein Spind mit Sockel wirkt nicht nur optisch sehr hochwertig, sondern verleiht dem Spind auch viel Stabilität. Diese Variante ist also sehr robust und standfest. Sockel sollten also vor allem bei großen Spinden vorhanden sein, wo viele Sachen verstaut werden.
  • Spind mit Füßen: Anstatt eines Sockels kann ein Spind auch mit Füßen versehen sein. Durch verschieden designten Füßen kann der Spind unterschiedliche Stile annehmen. Ein weiterer Vorteil von Spinden mit Füßen ist, dass sie sich leicht verschieben und anders platzieren lassen.

Welche Art von Spinden am besten für dich geeignet ist, solltest du anhand deiner Anforderungen und dem Verwendungszweck des Spindes bestimmen.

Was kostet ein Spind?

Die Kosten für einen Spind hängen grundsätzlich von der Größe des Modells ab, sprich wie viel Stauraum der Spind bietet. Damit einhergehend ist der Preis auch indirekt von der Abteilanzahl und -maße abhängig. Darüber hinaus kann die Ausstattung ebenfalls eine gewisse Rolle spielen.

In der nachfolgenden Tabelle haben wir dir die Produkte aufgezählt, die du in den jeweiligen Preisklassen finden wirst.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (100 – 200 €) Kleine und kompakte Spinde, Ein oder wenige Abteile, Schlichtes Design, Simpel aufzubauen
Mittelpreisig (200 – 350 €) Mittelgroße Spinde, Mehrere geräumige Abteile, Hochwertiges Design, Kann einiges an Ausstattung besitzen
Hochpreisig (ab 350 €) Sehr große Spinde mit vielen Abteilen, Reichlich Stauraum, Edles Design, Umfangreiche Ausstattung

Je mehr du für einen Spind ausgibst, desto mehr Leistung und Qualität kannst du erwarten. Hochpreisige Spinde bieten enorm viel Stauraum und sind beispielweise noch mit Kleiderstangen und Sitzbänken ausgestattet.

Wenn du jedoch nicht unbedingt einen riesigen Spind brauchst, wirst du auch hochwertige und geräumige Modelle im mittelpreisigen und sogar niedrigpreisigen Segment finden.

Wie kann ich einen Spind umbauen?

Wenn du deinen Spind umbauen möchtest, sind dir nahezu keine Grenzen gesetzt. Wie umfangreich du deinen Spind umbauen kannst, hängt am Ende von deiner handwerklichen Begabung ab, wobei der Umbau eines Spindes kein Hexenwerk darstellt. Als erstes solltest du dir gründlich überlegen was genau du ändern möchtest und wie dein Spind am Ende aussehen soll.

Zunächst hast du die Möglichkeit, Abteile in deinem Spind zu entfernen oder weitere Abteile hinzuzufügen. Dafür kannst du die Trennwände oder -böden einfach rausschrauben beziehungsweise externe Platten an den gewünschten Stellen anschrauben. Solche Platten bekommst du in jedem Baumarkt und auch in vielen Online-Shops.

Wenn dein Spind noch keine Kleiderstange besitzt, kannst du diese auch ganz einfach besorgen und in deinen Spind montieren. Die Stange lässt sich auch ganz einfach rausnehmen, wenn du sie nicht mehr brauchst. Zusätzlich kannst du dir auch sogenannte S-Kleiderhaken besorgen, die du direkt an die Stange hängen kannst, damit du keine Kleiderbügel benutzen musst.

Den Spind kannst du außerdem noch anders einfärben, falls dir die aktuelle Farbe nicht gefällt. Dafür kannst du entweder eine Rolle, einen Pinsel oder auch eine Sprühflasche verwenden. Achte dabei unbedingt darauf, dass du alle Gegenstände aus dem Spind raus nimmst, alles in unmittelbarer Umgebung vor der Farbe schützt und ausreichend lüftest.

Fazit

Viele denken bei einem Spind nur an Umkleideräume oder Wertsachenschränke. Ein Spind kann jedoch sehr vielseitig sein und in verschiedenen Kontexten verwendet werden. Spinde gibt es nämlich in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen, sodass für jeden Verwendungszweck und Geschmack etwas dabei ist.

Um den passenden Spind zu finden, solltest du dir im Vorhinein überlegen was genau du haben möchtest und dann die verschiedenen Modelle anhand der genannten Kaufkriterien bewerten. Falls er dir nach einer Zeit doch nicht mehr gefallen sollte, hast du immer noch die Möglichkeit, den Spind mit ein paar Handgriffen umzubauen.

Bildquelle: Popov/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte