tageslichtlampe-test
Zuletzt aktualisiert: 16. Dezember 2020

Unsere Vorgehensweise

27Analysierte Produkte

32Stunden investiert

4Studien recherchiert

65Kommentare gesammelt

Mit unserem 2021 Ratgeber versuchen wir dir zu helfen die richtige Tageslichtlampe für dich in deiner Lebenslage zu finden. Gerade im Winter, wenn es lange dunkel ist und du nicht genug Tageslicht abbekommst, kannst du das mit einer Tageslichtlampe ausgleichen.

Wieso eine Tageslichtlampe eine sinnvolle Idee ist, wie man sie am besten benutzt und worauf man unbedingt achten sollte, kannst du hier lesen. Wir versuchen dir so knapp wie möglich alle Informationen bereitzustellen und dich bestens zu beraten.




Das Wichtigste in Kürze

  • Tageslichtlampen sind Lampen, die mit einer Farbtemperatur von 5.300 bis 6.500 Kelvin leuchten und so das natürliche Tageslicht imitieren. Sie werden zur Lichttherapie eingesetzt, aber auch beim Arbeiten, Schminken und Fotografieren können sie für dich positive Effekte haben.
  • Tageslichtlampen können dir dabei helfen eine Saisonal-Abhängige-Depression zu mildern, deinen Wach- /Schlafrhythmus zu stärken oder Müdigkeit zu bekämpfen.
  • Tageslichtlampen zur Lichttherapie sollten eine Lichtstärke von mindestens 10.000 Lux haben. Man sollte sich dabei 30 Minuten indirekt in die Augen strahlen lassen, aber nicht direkt in die Lampe gucken. Trotzdem bitten wir dich bei Medikamenteneinnahme oder Vorerkrankungen vorher mit dem Arzt zu sprechen.

Tageslichtlampen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden zeigen wir dir unsere Tageslichtlampen Favoriten. So kannst du schneller finden was du suchst und was zu dir passt.

Die beste Allround Tageslichtlampe

Die Tageslichtlampe tl 30 von Beurer besitzt eine Lichtstärke von 10.000 Lux bei 10 cm Entfernung. Sie ist als Medizinprodukt zertifiziert und eignet sich zur Anwendung einer Lichttherapie. Geladen wird das Gerät über ein Netzteil. In der Lampe werden LEDs verwendet, die sich nicht austauschen lässt.

Die tl 30 Tageslichtlampe mit ihren Maßen 15,6×2,6×23,6 cm (LxBxH) ist sehr handlich und ähnelt einem Tablet, also kann man sie überall hin mitnehmen. Zusätzlich zur Tageslichtlampe gibt es eine Aufbewahrungstasche, die sich auch dazu eignet, sie überall mitzunehmen. Durch den variablen Standfuß kannst du die Lampe im Hoch- und Querformat benutzen.

Fazit: Wenn du eine handliche Tageslichtlampe suchst für Lichttherapie, die du überall verstauen und hin mitnehmen kannst, dann ist die Beurer tl 30 unsere Empfehlung für dich. Einfach zu bedienen und sehr leicht kann sie jeder verwenden.

Die beste Tageslichtlampe für den Schreibtisch

Die LED-Schreibtischlampe von Taotronics ist eine Schreibtischlampe mit verschiedenen Farbeinstellungen, Touch-Bedienungsfeld und einer Dimmbarkeitsfunktion. Durch ihre optische Gestaltung lässt sie sich auch als Nachtischlampe verwenden. Die Schreibtischlampe wiegt 830 Gramm und hat ein Netzkabel.

Die Schreibtischlampe von Taotronics hat eine Farbtemperatur von bis zu 6.500 Kelvin, lässt sich aber auch dunkler einstellen. Die Lampe eignet sich nicht zur Lichttherapie, weil sie nicht über die entsprechende Lichtstärke verfügt. Sie kann aber trotzdem zu einer konzentrierteren Arbeitsweise beifügen. Außerdem verfügt die Schreibtischlampe über die Möglichkeit Smartphones zu laden.

Fazit: Wenn du nach einer Lampe suchst, die dir beim Arbeiten hilft, konzentrierter und wacher zu sein und durch ihre Farb- und Dimmbarkeitsfunktion schonender für die Augen ist, dann können wir dir diese Lampe empfehlen. Auch die Smartphone-Lade-Funktion ist wirklich praktisch. Außerdem verbraucht die Lampe 75 % weniger Strom als vergleichbar helle Lampen mit Glühlampe.

Die beste Tageslichtlampe für die Decke

Die Anten 24 W LED lässt sich sowohl außen auf dem Balkon, als auch innen in verschiedenen Räumen verwenden. Sie verfügt über einen Dimmer mit dem du die Lampe von 100 bis 1.920 Lumen einstellen kannst. Außerdem kann man die Farbtemperatur auf bis zu 6.500 Kelvin einstellen. Als Leuchtmittel werden LED- Leuchten verwendet.

Einstellen und bedienen kann man die Lampe mit einer Fernbedienung. Die Lampe ist TÜV-zertifiziert. Zusätzlich ist die Anten 24 W LED-Leuchte sehr energiesparend und verbraucht 80 % weniger Strom als herkömmliche Lampen. Die Deckenlampe von Anten ist nicht zur Lichttherapie geeignet, kann dich aber unterstützen produktiver und wacher im Alltag zu sein.

Fazit: Durch das neutrale Design dieser Lampe passt sie fast in jeden Haushalt. Bedienbar durch die Fernbedienung erfüllt sie ihren Zweck sehr gut und ist außerdem TÜV-zertifiziert.  Diese Lampe ist also empfehlenswert, wenn du eine Tageslichtlampe für den Alltag suchst und nicht für eine Lichttherapie.

Die beste Tageslichtlampe als Stehlampe

Bei der TaoTronics Stehlampe LED handelt es sich um eine Stehlampe. Sie verfügt über 4 Helligkeitsstufen und 4 Farbtemperaturstufen von 3.000 Kelvin bis 6.000 Kelvin. Sie ist geeignet für den Innenbereich und wird über ein Touchpad an der Lampe bedient.

Die Lampe hat eine Lebensdauer von bis zu 30.000 Stunden und besteht aus Eisen und ABS-Kunststoff. Sie ist Kabelgebunden mit einem zwei Meter langen Kabel. Als Leuchtmittel wird eine LED-Leuchte verwendet. Sie besitzt einen justierbaren Schwanenhals. Die Lampe ist nicht zur Lichttherapie geeignet, kann aber unterstützen, konzentrierter zu arbeiten und sich wacher zu fühlen.

Fazit: Diese Lampe ist vielseitig einsetzbar und langlebig. Außerdem kann man sie vielseitig einstellen. Möchte man also eine Tageslichtlampe als Stehlampe, die man vielseitig einstellen kann, solltest du dir dieses Produkt anschauen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Tageslichtlampen

Damit du beim Kauf deiner Tageslichtlampe die richtige für dich findest, haben wir dir die wichtigsten Kriterien herausgesucht. Dabei haben wir darauf geachtet, dass die ausgewählten Kriterien möglichst objektiv gewählt sind. Wenn du diese Kriterien beim Kauf berücksichtigst, triffst du sicher eine gute Entscheidung.

Die Kriterien, die dir bei der Auswahl einer Tageslichtlampe helfen, besser vergleichen zu können, sind:

Hier findest du eine ausführliche Erklärung der einzelnen Kriterien.

Dimmbarkeit

Die Dimmbarkeit bei einer Tageslichtlampe ist eine sehr praktische Eigenschaft. Dimmbarkeit macht es möglich, dass du dich Stufenweise an die Strahlung der Tageslichtlampe gewöhnst. Außerdem kann man eine dimmbare Tageslichtlampe vielseitiger benutzen.

Farbtemperatur

Bei einer Tageslichtlampe spielt die Farbtemperatur eine enorm wichtige Rolle und wird in Kelvin (K) gemessen. Die Farbtemperatur sagt aus, welche Farbe das Licht hat. Warme, rote Farben haben wenig Kelvin und kalte, blaue Farben haben viel Kelvin.

  • Kerze: Circa 1.500 bis 1.800 Kelvin
  • Mittagssonne: Circa 5.000 bis 5.500 Kelvin
  • Mittagssonne bei Bewölkung: Circa 5.500 bis 5.800 Kelvin
  • Bedeckter Himmel: Circa 6.500 bis 7.500Kelvin

Nach DIN EN 12.464 muss eine Tageslichtlampe eine Farbtemperatur von 5300 bis 6500 Kelvin haben. Trotzdem empfehlen wir dir immer einen Blick auf die Produktinformationen zu werfen, bevor du dich für eine Tageslichtlampe entscheidest.

Lichtstärke

Beim Auswählen deiner Lampe solltest du auf jeden Fall auf die Lichtstärke achten. Lichtstärke oder Beleuchtungsstärke wird in Lux gemessen und beschreibt wie viel Licht auf eine bestimmte Fläche ankommt.

Hier ein paar Beispiele:

Typ Lux
Beleuchtung in Wohnräumen Circa 100 bis 300 Lux
Beleuchtung in Büroräumen Circa 500 Lux
Ein bedeckter Wintertag am Mittag Circa 6.000 Lux
Ein bedeckter Sommertag Circa 20.000 Lux

Wenn du eine Tageslichtlampe für eine Lichttherapie suchst, dann empfehlen wir dir eine Lampe zu wählen, die mindestens 10.000 Lux hat. Bei dieser Beleuchtungsstärke reicht eine tägliche Bestrahlung von 30 Minuten. Bei einer schwächeren Tageslichtlampe solltest du dich etwas länger bestrahlen lassen.

Einsatzmöglichkeiten

Wenn du viel unterwegs bist, solltest du darauf achten, dass du deine Tageslichtlampe auch an anderen Orten als Zuhause einsetzen kannst. Eigenschaften, die wichtig sind, wenn du deine Tageslichtlampe auch unterwegs oder im Hotel nutzen willst haben wir dir hier aufgelistet.

  • Akku
  • Gewicht
  • Größe
  • Lademöglichkeit
  • Transportierbarkeit

Auch eine Zeitschaltuhr für Tageslichtlampen kann sehr praktisch sein. Du kannst die Zeitschaltuhr an deiner Tageslichtlampe einstellen und vergisst so nicht, dich bestrahlen zu lassen oder die Lampe auszuschalten.

Leuchtmittel

Tageslichtlampen können verschiedene Leuchtmittel verwenden. Meistens werden LED-Lampen verwendet, aber auch Glühbirnen und Halogenlampen können verwendet werden.

Weil es sich hierbei um eine Lampe handelt, ist das Leuchtmittel ein sehr wichtiger Qualitätsfaktor. Wenn das Leuchtmittel deiner Tageslichtlampe keine gute Qualität hat, könnte deine Lampe flackern oder flimmern. Wenn du deine Lampe dann benutzt, könnte das die Wirksamkeit beeinträchtigen oder Übelkeit und Kopfschmerzen führen.

Beim Kauf einer Tageslichtlampe solltest du darauf achten, ob das Leuchtmittel von der Tageslichtlampe austauschbar ist. Außerdem solltest du dich informieren, wie viel ein Austausch des Leuchtmittels kostet. Bei Tageslichtlampen zur Lichttherapie kannst du die Leuchtmittel oft nicht austauschen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Tageslichtlampe ausführlich beantwortet

Im Folgenden beantworten wir dir so knapp und informativ wie möglich die wichtigsten Fragen in Bezug auf Tageslichtlampen.

Was ist eine Tageslichtlampe?

Eine Tageslichtlampe ist eine Lampe, die das Tageslicht imitiert. Eine Tageslichtlampe soll dir dabei helfen deinen Körper zu unterstützen, wenn du im Winter nicht genug Sonnenlicht abbekommst.

Tageslicht hat positive Auswirkungen auf den Menschen. Es hilft dabei das Glückshormon Serotonin zu produzieren und das Schlafhormon Melatonin zu reduzieren. Durch das kalte, blaue Licht einer Tageslichtlampe wird derselbe Effekt erzielt.

Für das Produzieren von Vitamin-D eignet sich eine Tageslichtlampe aber nicht. Dazu werden UV-Strahlen benötigt, welche eine Tageslichtlampe nicht ausstrahlt. Das ist auch gut, denn UV-Strahlen schädigen die Augen. Das ist ja auch der Grund, wieso man in der Sonne eine Sonnenbrille mit UV-Filter Tragen sollte.

Für wen eignet sich eine Tageslichtlampe?

Grundsätzlich eignen sich Tageslichtlampen für alle Menschen. Tageslicht beeinflusst unsere Stimmung positiv. So kann eine Tageslichtlampe vor allem in den Wintermonaten Menschen mit einer Saisonal-Abhängigen-Depression (SAD) helfen.

Eine Tageslichtlampe eignet sich aber auch dazu, seinen Schlafrhythmus zu unterstützen. Im Winter geht man in der Dunkelheit zur Arbeit und kommt in der Dunkelheit zurück. Mit der Tageslichtlampe kannst du deinen Körper dabei unterstützen, seinen normalen Wach- /Schlafrhythmus beizubehalten.

Welche Arten von Tageslichtlampen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Tageslichtlampen. Hierbei unterscheidet man grundsätzlich wo die Tageslichtlampe eingesetzt wird, aber auch im Lichtspektrum.

Art Vorteile Nachteile
Tageslichtlampe Meistens klein und handlich, oft zur Lichttherapie geeignet, können auf Geschäftsreisen mitgenommen werden Leuchtmittel sind oft nicht austauschbar
Tageslichtlampe für den Schreibtisch Ideal zum Arbeiten, manchmal können Leuchtmittel ausgetauscht werden Oft nicht zur Lichttherapie geeignet
Tageslichtlampe als Stehlampe/Deckenlampe Leuchtmittel können meistens ausgetauscht werden, ideal zum Arbeiten, kann auch zur Fotografie benutzt werden Oft nicht zur Lichttherapie geeignet
Vollspektrum Tageslichtlampen Deckt das komplette Farbspektrum ab, oft zur Lichttherapie geeignet Kann UV-Strahlen abgeben, oft teurer

Tageslichtlampen als Inneneinrichtung eignen sich oft nicht zur Lichttherapie, können aber einen ergänzenden oder vorbeugenden Effekt haben. Dazu lassen sich diese Lampen oft auch dimmen oder die Farbe lässt sich beliebig ändern, zum Beispiel in eine warme, rote Farbe für deinen Besuch.

Was kostet eine Tageslichtlampe?

Natürlich haben Tageslichtlampen, die nur über die Grundfunktionen verfügen einen niedrigeren Preis als die, die Extrafunktionen haben.

Mach dir also Gedanken darüber, welche Funktionen du wirklich brauchst, bevor du dir eine Tageslichtlampe kaufst. Hier hast du eine Tabelle zum Preisvergleich der verschiedenen Tageslichtlampen:

Erhältliche Produkte Preisklasse
Tageslichtlampe Circa 30 bis 300 Euro
Tageslichtlampe für den Schreibtisch Circa 30 bis 100 Euro
Tageslichtlampe als Stehlampe oder Deckenlampe Circa 30 bis 300 Euro
Vollspektrum Tageslichtlampe Circa 60 bis 500 Euro

Die Preise, die du hier sehen kannst, sind die Anschaffungspreise für die Tageslichtlampen inklusive Leuchtmittel. Solltest du Leuchtmittel zum Austauschen benötigen, ist das in der Regel günstiger als der Anschaffungspreis.

Wie werden Tageslichtlampen eingesetzt?

Tagesichtlampen eignen sich für Lichttherapie. Dabei bestrahlst du dich selbst mit der Lampe. Bei einer 10.000 Lux starken Lampe empfehlen wir dir dich nur etwa 30 Minuten zu Bestrahlen. Das kannst du morgens während des Frühstücks machen. So wirst du morgens schon wacher, weil deinem Körper helles Tageslicht signalisiert wird.

Es ist wichtig, dass die Strahlen deine Augen treffen. Denn dort befinden sich die Rezeptoren, die bei der Lichttherapie angesprochen werden sollen. Trotzdem solltest du nicht direkt in die Lampe schauen, weil das auf Dauer deine Augen schädigen kann.

Du solltest außerdem immer die Herstellerhinweise beachten. Dort findest du meistens eine Gebrauchsempfehlung und einen Mindestabstand von dir bis zur Lampe.

Welche Risiken gibt es beim Einsatz einer Tageslichtlampe?

Durch das blaue Licht können die Augen geschädigt werden. Deswegen empfehlen wir dir immer indirekt in die Lampe zu schauen. Auch bei lichtempfindlicher Haut oder bei der Einnahme von Medikamenten, die deine Haut empfindlich für Licht machen, solltest du deinen Arzt fragen.

Medikamente, die deine Haut empfindlich für Licht machen können sind zum Beispiel Antibiotika, Entzündungshemmer oder Mittel mit Johanniskraut.

Solltest du eine Vorerkrankung der Augen haben, solltest du auf jeden Fall auch vorher einen Arzt fragen. UV-Strahlen werden von einer Tageslichtlampe nicht erzeugt und deswegen ist ein Sonnenbrand auch ausgeschlossen. Anders kann das bei einer Vollspektrumlampe der Fall sein.

Fazit

Eine Tageslichtlampe bringt dir als Benutzer positive Effekte durch das Imitieren von Sonnenlicht. Hierbei erzeugt die Tageslichtlampe helles, blaues Licht, was dem Tageslicht ähnelt. Durch dieses Licht werden Rezeptoren in deinem Auge angesprochen, die Serotonin erzeugen und Melatonin hemmen.

Gerade im Winter ist eine Tageslichtlampe gut geeignet, um fehlendes Sonnenlicht auszugleichen. Die Tageslichtlampe hilft dir vor allem bei einer Winterdepression (SAD) und der Unterstützung des Wach- /Schlafrhythmus.

Bei Vorerkrankungen solltest du aber auf jeden Fall vorher mit einem Arzt reden. Auch die Anweisungen auf der Verpackung solltest du lesen und befolgen. So kannst du bei einer Tageslichtlampe für Lichttherapie auch sicherstellen, dass alles perfekt funktioniert und du dir nicht schadest.

Bildquelle: 123rf / 95478982

Warum kannst du mir vertrauen?