Wäschespinne
Zuletzt aktualisiert: 12. August 2020

Unsere Vorgehensweise

4Analysierte Produkte

45Stunden investiert

13Studien recherchiert

215Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Wäschespinnen Test 2020. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Wäschespinnen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Wäschespinne zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Wäschespinne kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wäschespinnen erleichtern dir das Trocknen deiner Wäsche an der frischen Luft. Sie sind eine natürlichere und umweltfreundlichere Variante zu Trockern. Zudem bieten sie oft mehr Platz und sind praktischer als herkömmliche Wäscheständer.
  • Man kann die verschiedenen Wäschespinnen auf drei Arten zusammenfassen: Stand-Wäschespinnen, mobile Wäschespinnen und Wand-Wäschespinnen.
  • Die Stand-Wäschespinnen zeichnen sich durch ihre Kapazität und Stabilität aus. Die mobilen Wäschespinnen sind hingegen klein, transportabel und somit ideal im Haus oder auch für unterwegs. Die Wand-Wäschespinnen sind geeignet bei Platzmangel, da sie nicht im Weg sind.

Wäschespinne Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Stand-Wäschespinne

Der Leifheit Wäscheschirm Linomatic 500 Deluxe ist eine Stand-Wäschespinne mit automatischem Leineneinzug. Das Modell bietet auf 50 M Leinen Platz für etwa 5 Wäscheladungen. Es lässt sich per Aufzugsleine öffnen und per Knopfdruck wieder schließen.

Falls du deine Wäsche an der frischen Luft trocknen lassen willst, ist dieses Modell eine gute Wahl für dich. Es bietet dir viel Platz für Wäsche, kann aber ebenfalls platzsparend wieder eingeklappt werden.

Die beste Stand-Wäschespinne mit Dach

Der Leifheit Wäscheschirm LinoProtect 400 ist eine Stand-Wäschespinne mit wasserdichtem Dach. Diese kann also auch bei Regen verwendet werden. Zusätzlich schützt es die Wäsche und Leinen ebenfalls vor UV-Strahlen, Schmutz und Staub. Das Modell bietet mit 40 M Leinenlänge bis zu 4 Waschmaschinenladungen Platz.

Wenn du deine Wäsche wetterunabhängig und nicht nur im Sommer trocknen willst, ist dieses Modell ideal für dich.

Die beste mobile Wäschespinne

Die Leifheit Standwäschespinne LinoPop-Up 140 ist eine mobile Wäschespinne, die 14 M an Wäscheleine aufweist. Das Modell ist leicht zu öffnen und schließen. Es ist aufgrund seiner Größe perfekt für den Innenbereich und für unterwegs. Ebenfalls wird eine Schutzhülle mitgeliefert, welche die Leinen sauber hält.

Das Modell eignet sich für dich perfekt, wenn du eine kleine und handliche Wäschespinne für unterwegs suchst, beispielsweise für das Camping. Auch kannst du sie gut Zuhause brauchen, da du sie schnell wieder transportieren kannst.

Die beste Wand-Wäschespinne

Die Brabantia Wandwäschespinne Wallfix ist eine Wand-Wäschespinne mit 24 M Wäscheleine. Das Modell lässt sich einfach anbringen und anschließend ausklappen. Es ist wind- und wetterbeständig und darum für innen und außen gut geeignet.

Suchst du eine Wäschespinne, welche dir zuhause nicht im Weg steht und trotzdem Platz für Wäsche bietet, dann ist dieses Modell für dich passend.

Kauf- und Bewertungskriterien für Wäschespinnen

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der großen Menge an möglichen Tierhaar Staubsaugern entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit welchen du die Staubsauger für Tierhaare miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Einsatzbereich

Wie schon erwähnt, gibt es unterschiedliche Wäschespinnen für unterschiedliche Einsatzbereiche. Da die Arten sich in Größe und Funktionen unterscheiden ist nicht jede Wäschespinne für jede Situation geeignet.

Eine große Stand-Wäschespinne ist beispielsweise perfekt für deinen Garten geeignet. Da die Modelle aber oft eingeschraubt oder einbetoniert werden, kannst du sie schlecht innen gebrauchen.

Als Indoor-Wäschespinne würden wir dir eher die mobilen oder Wand-Wäschespinnen empfehlen. Die mobilen Wäschespinnen kannst du leicht wieder verschieben, weswegen sie auch für unterwegs eine gute Option sind. Sie sind sowohl für innen als auch außen geeignet.

Die Wäschespinnen für die Wand kannst du ebenfalls drinnen und draußen an der Wand befestigen. Diese empfehlen wir dir, wenn du eine Wäschespinne für drinnen haben willst, ohne damit viel Platz zu brauchen. Diese Modelle kannst du auch in kleineren Räumen platzieren. Wichtig ist aber, dass du diese Modelle nach der Befestigung meistens nicht mehr verschieben kannst.

Typ Einsatzbereich
Stand-Wäschespinne Draußen (Im Garten, Vorhof etc.)
Mobile Wäschespinne Unterwegs oder im Haus
Wand-Wäschespinne Draußen oder im Haus (auch in kleinen Räumen)

Größe

Die Größe und damit auch die Leinenlänge ist bei allen Wäschespinnen Arten unterschiedlich. Je grösser die Leinenkapazität, desto mehr Wäsche kann die Wäschespinne tragen.

Die Stand-Wäschespinnen sind entweder 4 oder 3-armig erhältlich. Die Leinenlänge ist bei den meisten verfügbaren Modellen entweder 30 M, 40 M, 50 M, 60 M oder 70 M. Bei einer Länge von 60 und 70 M haben 5-6 Waschmaschinenladungen auf der Wäschespinne Platz. Daher empfehlen wir dir eine solche Stand-Wäschespinne, wenn du große Wäschemengen hast.

foco

Das Standrohr dieser Wäschespinnen hat einen Durchmesser von entweder 35 mm, 40 mm, 45 mm, 50 mm, oder 55 mm sein.

Von der Gesamthöhe her ist die Norm 160, 170 oder 180 cm.

Die mobilen Wäschespinnen können mit einer Leinenlänge von 10 bis 20 M nicht ganz so viel Wäsche tragen. Dafür sind sie klein und transportabel, weshalb du sie ideal für das Camping brauchen kannst. Sie eignen sich daher gut für Wohnwagen und Caravan. Die Wäschespinnen mit Wandhalterung sind bezüglich der Leinenlänge mit 24 M zwischen den anderen beiden Arten anzuordnen.

Befestigung

Bei der Befestigung der Stand-Wäschespinnen gibt es vor allem zwei gängige Wäschespinnen Typen: Erstens die Wäschespinnen, welche einbetoniert werden. Zweitens jene Wäschespinnen, die mittels einer Bodenhülse im Boden versenkbar sind.

Bei der ersten Variante hebst du am Standort ein Loch aus und platzierst darin die Bodenhülse zusammen mit erdfeuchtem Beton. Bei der zweiten Variante ohne Beton drehst du die Einschraub-Bodenhülse einfach in den Erdboden ein. Mehr Details sind im Abschnitt “Trivia” zu lesen.

Wie du deine Wäschespinne im Boden verankerst, kommt schlussendlich auf deine Präferenz an.

Willst du den Standort der Wäschespinne flexibel verschieben können, empfehlen wir dir ein Modell mit einer Einschraub-Bodenhülse. Die einbetonierte Variante bietet dafür eine höhere Stabilität.

Die mobilen Wäschespinnen sind mit Stativ erhältlich. Dieser Ständer hat einen Standfuss, der die Stabilität gewährleisten soll. Die Wand-Wäschespinnen werden hingegen an der Wand angeschraubt.

Bedienung

Die Bedienung ist bei den Stand-Wäschespinnen mittlerweile sogar noch sehr viel einfacher. Du kannst die Wäschespinne öffnen, indem du an einem Zugseil ziehst, welches die Leinen spannt.

Wir empfehlen dir, Wäschespinnen mit einer derart leichten Bedienung zu kaufen. Damit sparst du dir viel Zeit.

Auch das Schließen ist meist sehr simpel. Viele Modelle besitzen einen automatischen Leineneinzug. Per Knopfdruck ziehen sich die Leinen ein und die Wäschespinne klappt sich zusammen.

Schutzfunktionen

Zusätzlich kannst du dich darauf achten, ob die Wäschespinnen mit einem Regenschutz ausgestattet sind.

Einige Modelle haben eine Schutzhülle integriert. Solche Hüllen sind der optimale Wind- und Wetterschutz. Sie sind wasserfest, gut für den Winter und UV-beständig. Zudem kannst du sie leicht abwaschen.

Es gibt ebenfalls Modelle, die mit einem Dach ausgestattet sind. Dieses funktioniert sehr gut als Regendach und dient somit als Abdeckung, wenn du deine Kleider auch bei Regen trocknen willst. Ebenfalls schützt eine Überdachung deine Kleider vor bleichenden UV-Strahlen.

Zusätzliche Funktionen

Schließlich kannst du die Wäschespinnen noch an den zusätzlichen Funktionen unterscheiden. Die mobilen Wäschespinnen und Wand-Wäschespinnen sind hier meist eher sparsam ausgestattet.

foco

Ein Extra bei den mobilen Wäschespinnen ist jedoch, dass du sie an der Wohnwagendeichsel befestigen könntest.

Dies kann beim Camping von Vorteil sein. Dafür brauchst du aber eine zusätzliche Halterung für die Deichsel.

Die großen Stand-Wäschespinnen sind hingegen oft mit viel Automatik ausgestattet. Ein Beispiel wäre der schon angesprochene, automatische Leineneinzug.

Entscheidung: Welche Arten von Wäschespinnen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dir einen Tierhaar Staubsauger zulegen möchtest, gibt es drei Alternativen, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • Stand-Wäschespinnen
  • Mobile Wäschespinnen
  • Wand-Wäschespinnen

Bei den Stand-Wäschespinnen hast du noch die Wahl, ob du sie einbetoniert haben willst oder nicht.

Der Einsatzbereich, die Größe und Funktionen der drei unterschiedlichen Wäschespinnen Arten bringen jeweils Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem, was du bevorzugst und wofür du die Wäschespinne nutzen möchtest, eignet sich eine andere Art für dich. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet eine Stand-Wäschespinne aus und was sind deren Vorteile und Nachteile?

Die Stand-Wäschespinnen haben einen ganz offensichtlichen Vorteil – ihre Größe. Es gibt Modelle, die eine Leinenkapazität von bis zu 70 M haben. Bei dieser Größe hätten um die 5-6 Wäscheladungen Platz.

Auch zeichnen sie sich durch ihre Stabilität aus. Die Modelle kippen aufgrund ihrer starken Bodenhaftung weniger um als ihre kleineren Alternativen.

Auch sind Stand-Wäschespinnen oft mit Zusatzfunktionen ausgerüstet. Beispielsweise funktioniert der Leineneinzug bei vielen Modellen automatisch. Auch kannst du die Wäschespinne ganz einfach öffnen und schließen.

Vorteile
  • Viel Platz (hohe Leinenkapazität)
  • Sehr stabil
  • Zusatzfunktionen und Zubehör
  • Oft höhenverstellbar
Nachteile
  • Fehlende Mobilität
  • Platzintensiv
  • Nur draußen verwendbar

Ein weiteres Zubehör sind wasserdichte Dächer oder Schutzhüllen, welche die Wäschespinne vor Regen und Gewitter schützen. Auch sind die Modelle oft höhenverstellbar, sodass sie nicht zu tief für dich sind.

Ein Nachteil ist die fehlende Mobilität, welche die Stand-Wäschespinnen weniger flexibel macht als ihre kleineren Alternativen. Vor allem bei den einbetonierten Wäschespinnen kannst du sie nach der Platzierung nur noch mit großem Aufwand wieder verschieben.

Was zeichnet eine mobile Wäschespinne aus und was sind deren Vorteile und Nachteile?

Die mobilen Wäschespinnen zeichnen sich, wie der Name schon sagt, durch ihre Mobilität aus. Du kannst sie aufgrund ihrer Leichtigkeit ganz einfach transportieren und an verschiedenen Stellen wieder aufstellen. Viele Modelle kannst du auch zusammenklappen.

Auch drinnen im Haus sind die mobilen Wäschespinnen eine gute Wahl. Für jemanden, der keinen Garten hat, sind die mobilen Wäschespinnen ebenfalls ideal, da man sie auf Terrasse und Balkon platzieren kann.

Vorteile
  • Einfach zu transportieren
  • Oft zusammenklappbar
  • Im Haus und auf Balkonen geeignet
Nachteile
  • Wenig Platz (geringe Leinenkapazität)
  • Weniger stabil
  • Oft ohne Zusatzfunktionen und Zubehör

Ein Nachteil ist auf jeden Fall die Größe, welche mit einer durchschnittlichen Leinenlänge von 10 bis 20 M nicht mehr als 1-2 Wäscheladungen tragen kann. Auch sind diese Modelle oft weniger stabil, da sie nicht so stark im Boden verankert sind.

Was zeichnet eine Wand-Wäschespinne aus und was sind deren Vorteile und Nachteile?

Die Wand-Wäschespinne eignet sich gut, wenn du wenig Platz aufwenden willst. Du kannst sie an der Wand platzieren, wodurch die Durchgänge in deinem Haus frei bleiben.

Da diese Modelle an der Wand platzierbar sind, kannst du sie auch in kleineren Räumen wie zum Beispiel einem Badezimmer unterbringen.

Vorteile
  • Brauchen wenig Platz
  • Stehen nicht im Weg
  • Gut für kleine Räume
Nachteile
  • Nicht mobil (können nur schwer wieder umplatziert werden)
  • Nicht sehr große Leinenlänge

Bei den Wand-Wäschespinnen ist der Nachteil die im Vergleich zu den Stand-Wäschespinnen geringere Leinenlänge und die fehlende Mobilität. Damit geht auch einher, dass du diese Modelle nach der Platzierung nicht mehr wirklich verschieben kannst.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Wäschespinne kaufst

Im Anschluss findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Wäschespinnen.

Warum sollte ich eine Wäschespinne kaufen?

Wäschespinnen eignen sich für alle, die eine natürlichere Variante des Trocknens ihrer Kleider im Vergleich zu Tumbler und Wäschetrockner bevorzugen.

Wäschespinne-1

Eine herkömmliche Wäscheleine kann sehr viel Platz einnehmen.
(Bildquelle: unsplash.com / Dmitry Arslanov)

Durch die Benutzung einer Wäschespinne duften deine Kleider aufgrund der Außenluft besser und du sparst dazu noch Strom.

Wenn du also deine Wäsche auf natürliche Art und Weise durch Sonne und Wind trocknen lassen und dabei sogar etwas für deine Umwelt tun willst, dann ist eine Wäschespinne das ideale Produkt für dich.

Wo kann ich eine Wäschespinne einsetzen?

Viele Wäschespinnen werden im Garten vor dem Haus platziert. Diese Modelle werden oftmals im Boden auf Dauer mit Beton oder dem Einschrauben einer Bodenhülse befestigt.

Wäschespinne-2

Wäschespinnen werden oft vor dem Haus platziert und ermöglichen es, große Waschmengen an der frischen Luft trocknen zu lassen.
(Bildquelle: pixbay.com / stux)

Entgegen dieser klassischen Vorstellung von Wäschespinnen gibt es mittlerweile aber Wäschespinnen, welche unter anderem auch im Haus eingesetzt werden können. Meistens sind dies mobile Wäschespinnen, die du nach Belieben wieder zusammenklappen oder verschieben kannst.

Ebenfalls gibt es auch Wäschespinnen, die du an der Wand befestigt kannst. Diese sind meistens klein und können daher auch für kleine Räume passend sein.

Was kostet eine Wäschespinne?

Die Preise sind bei Wäschespinnen sehr unterschiedlich. Sie variieren dabei je nach Qualität, Größe, Material und Funktion.

Typ Preisspanne
Stand-Wäschespinne 50 bis 150 Euro
Mobile Wäschespinne unter 50 Euro
Wand-Wäschespinne unter 50 Euro

Wo kann ich Wäschespinnen kaufen?

In Deutschland gibt es viele bekannte Marken, die Wäschespinnen anbieten wie beispielsweise Leifheit, Juwel oder Vileda. Im Internet gibt es ebenfalls einige Quellen, um eine Wäschespinne zu kaufen.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops die meisten Wäschespinnen verkauft:

  • amazon.de
  • obi.de
  • otto.de
  • idealo.de
  • mediamarkt.de
  • real.de
  • ebay.de

Alle Wäschespinnen, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du eine Wäschespinne gefunden hast, die dir gefällt, kannst du gleich zuschlagen.

Welche Alternative gibt es zu Wäschespinnen?

Als Alternative für Wäschespinnen gibt es Wäscheständer in verschiedenen Formen, welche relativ ähnlich eingesetzt werden können.

Der Turmwäscheständer ist dabei eine Alternative, die relativ viel Leinenkapazität hat und trotzdem nicht allzu viel Platz einnimmt.

Natürlich gibt es auch den Trockner als Alternative. Dieser ist aber chemischer und weitaus kostenintensiver als eine Wäschespinne.

Weiter könntest du auch versuchen, die Wäschespinne selber zu bauen. Dies ist aber mit einem im Vergleich massiven Aufwand verbunden.

Wie befestige ich eine Wäschespinne?

Hierbei erklären wir dir die Befestigung einer Stand-Wäschespinne noch etwas genauer:

  • Bei der ersten Variante hebt man am ausgewählten Platz ein Loch von etwa 30-40 cm Durchmesser aus, das etwas tiefer als die Bodenhülse lang ist. Daraufhin platziert man die Bodenhülse zusammen mit erdfeuchtem Beton, wobei du darauf achten solltest, dass der Dübel senkrecht ausgerichtet ist.
  • Alternativ ist es auch möglich, die Bodenhülse in einen Eimer oder Topf zu betonieren. Dadurch kannst du den Standort später einfacher verschieben.
  • Die Einschraub-Bodenhülse kannst du mittels eines Eindrehwerkzeugs in den Boden schrauben. Auch da solltest du dich auf eine senkrechte Ausrichtung achten.

Wie benutze ich eine Wäschespinne?

Einige Tipps zur Benutzung einer Wäschespinne haben wir dir hier zusammengefasst:

  • Die Wäsche sollte breit ausgebreitet aufgehängt werden, sodass die Luft auch alle feuchten Bereiche erreichen kann.
  • Dabei solltest du darauf achten, den Platz der Wäschespinne auszunutzen und einen möglichst breiten Abstand zwischen den Kleidungsstücken zu lassen. Dadurch trocknet die Wäsche schneller.
  • Große Kleidungsstücke oder Bettwäsche hängst du am besten auf die äußeren oder auch mittleren Leinen. Die kleineren Kleidungsstücke kommen auf die kürzeren, inneren Leinen.
  • Zudem solltest du bei starkem Wind die Wäsche gut mit Wäscheklammern absichern.
  • Die Höhe kannst du bei vielen Modellen verstellen, sodass es für dich nicht zu niedrig ist.
Wäschespinne-3

Wäscheklammern sorgen dafür, dass der Wind deine Wäsche nicht wegweht.
(Bildquelle: unsplash.com / Ed Leszczynskl)

Wie pflege und repariere ich eine Wäschespinne?

Einige Tipps zur Pflege und Reparation der Wäschespinne findest du hier:

  • Viele Wäschespinnen bieten Methoden, um die Wäscheleine sauber zu halten. Diese sind unter anderem die Schutzhülle oder der automatische Leineneinzug.
  • Du kannst die Wäscheleinen aber auch manuell reinigen. Dafür reicht ein Schwamm und etwas Spülmittel.
  • Wenn deine Wäschespinne defekt ist, klemmt oder einfach nur noch schwer aufgeht, hilft es gemäß unserer Recherche das Rohr mit Silikonöl einzusprühen.
  • Auch kann es passieren, dass mal du mal eine Leine ersetzen musst, da sie schwach oder sogar gerissen ist. In diesem Fall kannst du die Wäschespinne neu bespannen, indem du eine neue Leine einfädelst. Oder du kannst sie mit einer Nachspannhilfe einfach nachspannen. Wenn das Zugseil gerissen ist, kannst du dieses Seil auch erneuern.

Wer hat die Wäschespinne erfunden?

Die Wäschespinne wurde durch den Australier Lance Hill im Jahr 1945 erfunden. Dessen Frau ärgerte sich darüber, dass die Wäscheleine zu viel Platz im Garten wegnehmen würde. Daraufhin kam ihm die Idee, eine “drehbare Wäscheleine” herzustellen. Diese Idee eroberte anschließend nicht nur Australien, sondern die ganze Welt.

Eine ähnliche Idee hatte ein weiterer Australier namens Gilbert Toyne schon 30 Jahre früher. Dieser hatte im Verkauf seiner Wäschespinnen aber deutlich weniger Erfolg. Sein Unternehmen überlebte die Weltwirtschaftskrise nicht.

Bildquelle: Orsillo/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?