Zuletzt aktualisiert: 26. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

23Stunden investiert

9Studien recherchiert

49Kommentare gesammelt

Eine Wäschetruhe gehört in jeden Haushalt, um das bekannte Chaos auf dem Boden oder dem berüchtigten Stuhl zu vermeiden. Damit lässt sich das Wohngefühl qualitativ verbessern und deine Schmutzwäsche findet einen geeigneten Platz. Die Truhe ist aber nicht nur praktisch, sondern macht auch optisch etwas her.

Unterschiedliche Materialien und Ausführungen geben dir die Möglichkeit, diese an dein Einrichtungsstil anzupassen. Somit findest du also einen Sammelbehälter für jeden Geschmack. In diesem Ratgeber möchten wir dir die Kaufentscheidung erleichtern und die wichtigsten Kriterien zusammenfassen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Wäschetruhe sorgt dafür, dass deine Schmutzwäsche ordentlich aufbewahrt werden kann, bis sie mit der nächsten Wäsche gereinigt wird. Somit entsteht kein Chaos mehr in deinem Zuhause.
  • Je nach Verfügbarkeit der Stellfläche finden sich viele verschiedene Ausführungen einer Truhe. Wichtig ist hierbei nur, zu welchem Zweck es dienen soll.
  • Wäschetruhen dienen nicht mehr nur zur Praktikabilität, sondern sollen sich auch stilistisch deiner Einrichtung anpassen. Dabei kann es ein echter Blickfang sein. Die Sitzgelegenheit solltest du dir nicht entgehen lassen.

Wäschetruhen im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden haben wir unsere Favoriten zusammengestellt. Das soll dir helfen, die Kaufentscheidung zu vereinfachen und die passende Wäschetruhe für deine Bedürfnisse zu finden.

Der beste platzsparende Wäschekorb

SAMMART ist eine Amazon-Company, die sich auf faltbare Küchen- und Haushaltsartikel, wie Aufbewahrungsbehälter und Organizer, spezialisiert hat. Diese sind aus Kunststoff und durch einfaches Aufklappen beim Öffnen und Zusammenklappen zum Platz sparen, besonders benutzerfreundlich. Zusätzlich lassen sich diese wasserdichten Truhen auch stapeln und gewähren somit eine platzsparende Alternative zur Anschaffung von mehreren Körben. Die Produkte sind frei von Weichmachern und somit BPA-frei gekennzeichnet.

Mit den Komfort-Griffen an den Seiten und der Leichtigkeit des Materials ist dieses Produkt für einen einfachen Transport geeignet. Zudem kann es zur Aufbewahrung von unzähligen Gegenständen genutzt und sogar im Kofferraum des Autos verstaut werden. Mit einem Fassungsvermögen von 24 Liter eignet sich diese Wäschetruhe einwandfrei für eine Wäsche bis zu 7 kg.

Bewertung der Redaktion: Zwar hat diese Wäschetruhe ein Fassungsvermögen von 24 Litern und ist somit relativ groß, doch solltest du etwas suchen, um eine größere Menge zu verstauen, ist diese Alternative ein wenig zu klein für einen mittelmäßig-großen Haushalt. Besonders vorteilhaft ist dieses Produkt aufgrund des Aspektes zum Platzsparen. Die Entscheidung richtet sich nach deinen individuellen Bedürfnissen.

Der beste handgemachte Wäschesammler

YOUDENOVA ist ein Designunternehmen, das über mehr als 20 Jahre lange Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Haushaltswaren aufweist. Der geflochtene Korb ist zweifarbig und bleibt mit dem simplen und zeitlosen Design im Stil. Aus hochwertiger Baumwolle kann dieser Korb auch anderen Zwecken, als das ursprüngliche Verstauen von Wäsche, dienen.

Dieser handgemachte Wäschesammler mit Griff ist formstabil und bleibt selbst dann in seiner Form, wenn er leer ist, nachdem er einmal in Form gebracht wird. Dazu füllst du am besten den Korb einmal auf und bügelst diesen. Mit einem Fassungsvermögen von 58 Litern, bietet dieser geflochtene Korb einen großen Platz für deine Schmutzwäsche.

Bewertung der Redaktion: Da der Korb in gefalteter Form geliefert wird, kann es nicht alle genannten Eigenschaften erfüllen, solange du diesen nicht bügelst. Deshalb kann es vorkommen, dass der Korb in sich zusammenfällt und nicht die gewünschte Form behält. Ist dir diese Eigenschaft nicht so wichtig und all deine Bedürfnisse sind erfüllt, eignet sich dieser Korb einwandfrei für dich.

Die beste Wäschetruhe aus Walnussholz

Diese Wäschetruhe mit Deckel aus massivem Naturholz hat ein Gewicht von 6.1 kg und ist somit stabil und robust. Der Deckel bietet zusätzliche Ablagefläche im Bad oder im Schlafzimmer. Die Truhe kann mit einem Fassungsvermögen von ca. 75 Liter deine Schmutzwäsche groß und geräumig verstauen.

Um deine Wäsche leichter transportieren zu können, lässt sich der innere Wäschesack aus Leinen herausnehmen. Dieser wird von zwei Stangen gehalten und lässt sich einfach abnehmen. Abgestimmt durch die moderne Gitteroptik und schlichte Form fügt der Korb sich in dein Zuhause ein. Ein Aufbau ist nötig, kann aber ohne Werkzeug gemeistert werden.

Bewertung der Redaktion: Trotz des mittelmäßigen Preises ist die Verarbeitung nicht unbedingt hochwertig. Es könnte also durchaus vorkommen, dass es nicht unbedingt deinen Anforderungen entspricht. Das Ganze kommt in Einzelteilen, benötigt aber kein Aufbauen mit Werkzeugen. Außerhalb dieser Kritikpunkte kannst du trotzdem mit einer funktionalen und praktischen Wäschetruhe rechnen.

Die beste leichte Wäschetruhe

Mit einem Gewicht 1.4 kg, kannst du in diesem Korb nicht nur deine Wäsche ansammeln, sondern diese auch ganz praktisch zur Waschmaschine tragen. Die Truhe hat einen Deckel und besteht komplett aus Kunststoff. Zwei Tragegriffe an den Seiten erleichtern dir dabei diese Angelegenheit. Mit einem Fassungsvermögen von ca. 65 Liter und dem stabilen Material, eignet sich diese Truhe für kleinere Haushalte.

Die Belüftung erfolgt durch Aussparungen an den Griffen. Das einfarbige Design hinterlässt einen schlichten und doch schicken Eindruck. Dadurch dass die Truhe fest und nicht biegsam ist, kann es zu Rissen und Brüchen kommen, wenn das Volumen überschritten wird.

Bewertung der Redaktion: Suchst du eine einfache und preiswerte Alternative, um deine Wäsche schnell unterzubringen, ist dieses Produkt geeignet. Da die Belüftung nur geringfügig von oben erfolgt, ist es nicht ganz ideal nasse Wäsche zu verstauen. Im Ganzen ist diese Produkt preiswert und erfüllt seinen Zweck, dennoch ist sie nicht besonders stabil und robust und kann schnell zu Brüche gehen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Wäschetruhen

Hier haben wir für dich die wichtigsten Kaufkriterien aufgelistet, damit es dir bei der Kaufentscheidung leichter fällt und du nicht allzu lange suchen musst. Diese umfassen:

Material

Zur Wahl der richtigen Truhe gehört auch das Material und die damit verbundene Praktikabilität. Suchst du leicht zu reinigende und transportierbare Wäschebehälter, triffst du mit Kunststofftruhen die richtige Wahl.

Mangelt es dir an Platz und du möchtest, dass die Truhe dennoch in deinen Einrichtungsstil passt, eignen sich Wäschetruhen aus Stoff am besten. Eine Truhe aus Holz bietet dir hingegen ein schickes Design und integriert sich perfekt in dein Mobiliar, lässt sich aber schwieriger reinigen. Die Lösung wären herausnehmbare Stoffhüllen, die du dann mit der üblichen Wäsche waschen kannst.

Fassungsvermögen in Liter

Grundsätzlich kommt es immer darauf an, wie viel Schmutzwäsche sich in deinem Haushalt ansammelt. In einem kleineren Haushalt mit ein oder zwei Personen lässt sich auch mit einer Truhe von ca. 50 – 60 Litern Fassungsvermögen arbeiten. In einem größeren Haushalt solltest du dich eher auf ca. 100 Liter oder mehr einstellen. Da Wäschetruhen in allen möglichen Größen vorkommen, liegt die Entscheidung ganz allein bei dir und wie viel Wäsche du an erster Stelle ansammeln möchtest.

Maße

Sollte es in deinem Zuhause nicht sehr viel Platz für eine größere Wäschetruhe geben, kannst du dich auch ganz einfach an den Maßen orientieren. Entscheide dich hierfür erst einmal wie viel Platz du hergeben möchtest. Somit kannst du einfacher entscheiden, ob es sich eher um eine horizontale oder vertikale Version handeln soll. Solltest du zum Beispiel mehrere Truhen in unterschiedlichen Größen brauchen, kannst du dir ein Set in Form von Körben anschaffen.

Anzahl der Fächer

Manchmal ist es sehr vorteilhaft die Wäsche bereits sortiert zu haben. Das spart Zeit und verhindert doppelten Arbeitsaufwand. Liegt das in deinem Interesse, solltest du entweder mehrere kleinere Wäschetruhen zulegen oder eines mit mehreren Fächern. Direkt bei dem Einwerfen der Wäsche achtest du zum Beispiel darauf schwarze und weiße Wäsche zu trennen. Wenn es denn mal schnell zur Wäsche gehen soll, ist bereits alles sortiert und du brauchst dir dazu keine Gedanken mehr zu machen.

Stabilität

Sollte sich über einen längeren Zeitraum Wäsche anstauen, ist es natürlich besonders wichtig, dass deine Truhe dem Volumen standhält. Ausführungen aus Stoff fallen hierbei schnell um und sind nicht besonders standhaft. Mit Truhen aus Kunststoff ist deine Wäsche gut aufgehoben und das Tragen besonders leicht gemacht. Die Truhe ist stabil und selbst Feuchtigkeit ist hier kein Problem. Möchtest du doch eher eine Truhe mit viel Stauraum, einer stabilen Sitzgelegenheit und Stil verbinden, ergibt es Sinn sich eine Holztruhe anzusehen.

Qualität der Belüftung

Gerade wenn auch mal nasse Handtücher oder verschwitzte Sportkleidung aufbewahrt werden soll, bis zur nächsten Wäsche, eignet es sich, wenn die Truhe Öffnungen zur Ventilation aufweist.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Wäschetruhen ausführlich beantwortet

Wie du bereits gelesen hast, gibt es viele Kriterien und Varianten auf die du achten solltest. Das kann oft noch Fragen aufwerfen, die wir dir hier beantworten wollen, damit du alle nötigen Informationen zum Kauf hast.

Wie ist eine Wäschetruhe aufgebaut und welche Unterschiede gibt es?

Jede Wäschetruhe ist, trotz unterschiedlicher Alternativen, ähnlich aufgebaut. Die Truhe besteht aus einem Korpus, in der letztendlich die Schmutzwäsche aufbewahrt wird, und einem Schließmechanismus. Dies könnte ein Deckel mit Scharnieren sowie auch ein komplett abnehmbarer Deckel sein.

Wäschekorb im Waschsalon

Dieser Wäschekorb mit anmontierten Rädern eignet sich besonders gut zum einfachen Transport von Wäsche. (Bildquelle: unsplash.com / Anca Gabriela Zosin)

Bei Körben trifft man eher auf Griffe oder Schlaufen an den Seiten. Diese sind mit oder auch ohne abnehmbaren Deckel aufzufinden. Wäschetruhen findet man in allen möglichen Farben und Formen. Von eckig zu rund und flach zu hoch, je nach vorhandenem Platz gibt es viel Auswahl.

Wie reinige ich eine Wäschetruhe?

Mit dem Material ändert sich auch der Reinigungsprozess. Kunststoff- und Metalltruhen lassen sich leicht sauber kriegen. Diese kannst du ganz einfach wischen. Bei Stofftruhen lässt sich das etwas schwieriger gestalten. Ist sie Maschinenfest, kannst du sie mit der nächsten Wäsche waschen. Ansonsten kannst du die Truhe auch von Hand waschen.

Holztruhen findest du in drei Ausführungen. Entweder hast du eine herausnehmbare Stoffhülle, eine, die komplett angenäht ist oder eine ohne Stoffhülle. Im ersten Fall kannst du diese natürlich wieder mit waschen. Im zweiten Fall lässt sie sich höchstens per Hand wischen. Zuletzt kannst das innere mit sehr leichter Feuchtigkeit abwischen und dann gründlich trocknen lassen, bevor du Wäsche verstaust.

Wo stelle ich eine Wäschetruhe am besten hin?

Die Wäschetruhe hat nicht zwangsläufig einen besten Platz. Wichtig ist hierbei die Zugänglichkeit und der Platz an Stellfläche. Bestimme zuerst einen Standort, um deine Truhe aufstellen zu können. Sieh dir an wie viel Stellfläche du hast und wie groß deine Truhe sein darf. Bei dem Aussuchen des Standorts achtest du besonders darauf, dass du jederzeit rankommst. Ansonsten verliert die Truhe ihren Zweck und es läuft Gefahr, dass sich wieder Wäscheberge ansammeln.

Was kostet eine Wäschetruhe?

Der Preis wird vor allem durch das verwendete Material und der Größe bestimmt. Die Preise der Wäschetruhen können dabei eine Spanne von günstig bis hochpreisig annehmen. Die folgende Tabelle soll Ihnen einen Überblick geben.

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreis (unter 50 €) Meist aus einfachem Stoff, Kunststoff oder Holz
Mittelpreisig (50 – 250 €) Meist Naturholz oder handgemachtes Korbgeflecht

Hochpreisig (ab 300 €) Meist antik, edles Design, Massivholz

Es zeigt sich in unserem Ranking, dass bereits ab einer niedrigen bis  mittleren Preisklasse, qualitativ hochwertige und praktische Wäschetruhen erhältlich sind, welche ein ausreichendes und teilweise bereits umfangreiches Leistungsangebot besitzen.

Fazit

Um ein Stück Ordnung in dein Zuhause zu bringen und das Chaos zu beseitigen, eignet sich eine Wäschetruhe bestens. Dank der großen Auswahlmöglichkeiten, lässt sich für jeden Geschmack etwas finden und einwandfrei in die Einrichtung integrieren. Achten solltest du stets darauf zu welchem Zweck der Kauf dienen soll. Wichtig ist hierbei das Kriterium des Materials. Zur Aufbewahrung kann ein schwereres Material verwendet werden. Soll diese auch tragbar sein, hat es wenig Sinn sich eine Truhe aus Massivholz anzuschaffen. Zu Beachten gilt aber auch die Reinigung und Stabilität des Materials als Kaufkriterien.

Auch sollte die Wäschetruhe, außer der Praktikabilität, optisch etwas bieten können. Dafür haben wir dir bereits preiswerte Optionen dargelegt. Das heißt, du musst für etwas Schickes und Edles nicht unbedingt das gesamte Ersparte ausgeben. Die Wahl liegt jedoch stets bei dir.

(Bildquelle: Annie Spratt / unsplash.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte