Zuletzt aktualisiert: 15. November 2021

Unsere Vorgehensweise

22Analysierte Produkte

24Stunden investiert

3Studien recherchiert

152Kommentare gesammelt

Das Klavier gilt als eines der schönsten Instrumente der Welt. Seine Ursprünge gehen auf das 18. Jahrhundert zurück und seitdem hat er uns nicht mehr losgelassen. Viele Pianistinnen und Pianisten haben sogar ihr Vermächtnis für die Geschichte hinterlassen, wie zum Beispiel Mozart oder Beethoven.
Heute ist sein Klang in unzähligen Konzerten, Auditorien, Liedern oder Soundtracks zu hören, und die Zahl der Profi- und Amateurpianisten sowie der Menschen, die anfangen, dieses Instrument zu spielen, wächst ständig.

Bei der Auswahl eines Klaviers ist es wichtig, dass es von hoher Qualität ist. Deshalb ist die Marke des Klaviers sehr wichtig. Wir möchten dir gerne eine der besten Klaviermarken der Welt vorstellen. Die Marke Yamaha, die Pianisten aus der ganzen Welt und auf allen Niveaus begleitet. Wenn du also mit dem Gedanken spielst, ein Klavier zu kaufen und mehr über diese Marke wissen willst, wirst du mit diesem Artikel keine Zweifel mehr haben.




Das Wichtigste in Kürze

  • Yamaha gilt als einer der weltweit führenden Hersteller von Klavieren. Es stellt alle Arten von Klavieren mit unterschiedlichen Eigenschaften her, die alle von hoher Qualität sind.
  • Bei der Wahl deines Yamaha-Klaviers solltest du einige Aspekte berücksichtigen, wie z.B. die Art der Nutzung, dein Niveau und deine Kenntnisse über dieses Instrument, den verfügbaren Platz und den Musikstil, den du spielen möchtest.
  • Es ist wichtig, dass du dein Yamaha-Klavier pflegst und wartest, um es bestmöglich zu erhalten und so seine Lebensdauer zu verlängern. Am Ende des Leitfadens findest du eine Reihe von Kaufkriterien, die dir helfen, den besten Kauf zu tätigen.

Yamaha Klavier Test: Die besten Produkte im Vergleich

Yamaha stellt Klaviere verschiedener Typen und Eigenschaften her, was bei der Wahl eines Klaviers manchmal lästig werden kann, da es so viele Möglichkeiten gibt. Wenn das bei dir der Fall ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn wir haben eine Liste mit unserer Auswahl der besten Yamaha-Klaviere auf dem Markt zusammengestellt. Das macht es dir leichter, dein Traumklavier von Yamaha zu finden.

Kaufberatung: Was du über Yamaha-Klaviere wissen solltest

Bei der Auswahl eines Yamaha-Klaviers solltest du mehrere Aspekte berücksichtigen, denn der Yamaha-Klavierkatalog ist sehr umfangreich und jedes Klavier hat andere Eigenschaften. Aber keine Sorge, denn wir haben einen Leitfaden mit allen häufig gestellten Fragen zu diesem Produkt vorbereitet, damit du keine Zweifel hast.

Yamaha gilt als einer der weltweit führenden Klavierhersteller. (Quelle: Tantaweevongs: 40064905/ 123rf.com)

Wie ist die Marke Yamaha entstanden?

Das Unternehmen Yamaha wurde 1887 in Japan von Torakusu Yamaha gegründet. Ursprünglich hieß das Unternehmen Nippon Gakki Company. In den Anfängen war es eine Musikinstrumentenfabrik, die sich auf Klaviere spezialisiert hatte. Im Laufe der Zeit wurde die Instrumentenproduktion diversifiziert und die Qualität gesteigert.

Ab 1937 wurde das Unternehmen der weltweit führende Klavierhersteller. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen jedoch zur Herstellung von Flugzeugpropellern aus Holz und Metall für den Zweiten Weltkrieg eingesetzt.

Nach dem Krieg beschloss der Präsident des Unternehmens, die während des Krieges erworbenen Maschinen einer neuen Verwendung zuzuführen und begann mit der Herstellung von Motorrädern.

1987 wurde der offizielle Name des Unternehmens in Yamaha Corporation geändert.

Auch heute noch gilt Yamaha als der weltweit größte Hersteller von Musikinstrumenten, wobei seine Klaviere besonders hervorzuheben sind. Yamahas anderer Produktionszweig, die Motorräder, hat ebenfalls große Fortschritte gemacht und ist auf dem Markt hoch angesehen. Yamaha stellt auch andere Produkte wie Lautsprecher und andere audiovisuelle und elektronische Artikel her.

Es ist wichtig, dass du dein Yamaha-Klavier pflegst und wartest, um es optimal zu erhalten und seine Lebensdauer zu verlängern. (Quelle: Henderson: KoQxb6taoLA/ Unsplash.com)

Welche Arten von Yamaha Klavieren gibt es und wie unterscheiden sie sich?

Aufgrund seiner enormen Fähigkeiten und Produktionsinfrastruktur stellt Yamaha jede Art von Klavier her, die es heute gibt. Die allgemeinste Klassifizierung von Klavieren wird in zwei Typen unterteilt. Akustische Klaviere und digitale Klaviere. Ihr Hauptunterschied ist die Funktionsweise.

Bei Digitalpianos gibt es keine Saiten. Ein elektronischer Generator erzeugt die Töne für jede Taste, die verstärkt und über einen Lautsprecher ausgegeben werden. Yamaha-Digitalpianos haben Hämmer, bewegliche Teile, deren Funktion es ist, die Saite anzuschlagen und die Intensität und Klangfarbe des Tons zu modulieren.

Bei den akustischen Klavieren von Yamaha hingegen wird der Ton durch einen Mechanismus erzeugt, der eine Saite anschlägt und eine Vibration erzeugt, die über die Stege auf den Resonanzboden übertragen wird. Du kannst ihre Unterschiede in der folgenden Tabelle sehen:

Digitalpianos Akustische Klaviere
Bedienung Keine Saiten. Der Klang wird durch einen elektronischen Generator erzeugt, der die Töne erzeugt. Der Klang wird durch einen Mechanismus erzeugt, der die Saiten anschlägt.
Eigenschaften Leicht und kompakt. Keine Abstimmung erforderlich. Die Dauerhaftigkeit hängt von seinen Bestandteilen ab. Komplex und vollmundig. Ermöglicht unbegrenzte klangliche Ausdrucksmöglichkeiten. Hat eine lange Lebensdauer.
Klang Voll. Kann sich der akustischen Klangqualität annähern. Angenehm und rein. Mit einer breiten und vielseitigen Musikalität.

Innerhalb der akustischen Klaviere von Yamaha gibt es vier Untertypen von Klavieren. Flügel, Klaviere, Hybridklaviere und Premiumklaviere. Ihre wichtigsten Merkmale sind die folgenden:

Flügel Klaviere Hybrid-Klaviere Premium-Klaviere
Merkmale Sie sind die größten und in der Regel für professionelle Musiker gedacht. Sie zeichnen sich durch ihre hohe Klangqualität und ihr elegantes Design aus. Der Resonanzboden und die Saiten sind aufrecht angeordnet. Sie sind leichter und nehmen weniger Platz ein. Sie sind für Anfänger geeignet und stellen eine Kombination aus akustischen und digitalen Klavieren dar. Ihre Mechanik ähnelt der von akustischen Klavieren, aber die Tonabgabe und -erzeugung ist digital. Es handelt sich um vollständig handgefertigte Konzertklaviere. Sie haben ein sehr breites musikalisches Register

Welche Arten von Yamaha-Flügeln gibt es?

Flügel werden nach ihrer Größe eingeteilt, insbesondere nach der Größe des Schwanzes, d. h. des Teils des Klaviers, in dem sich die Saiten befinden. Die von Yamaha hergestellten Flügel sind die folgenden:

  • Mignon-Flügel: Diese Klaviere sind die kleinsten unter allen Flügeln. Sie werden bis zu 130 cm lang. Sie sind in der Regel die einzigen Flügel, die in Wohnungen zu finden sind. Diese Arten von Klavieren gehören normalerweise zur GB-Reihe von Yamaha.
  • Halbe Flügel: Diese sind etwas größer als die kleinen Flügel. Ihre Länge beträgt normalerweise mindestens 190 cm. Sie werden in der Regel von professionellen Pianisten gewählt, die zu Hause oder in ihren Studios üben wollen. Normalerweise fällt dieser Klaviertyp in die C3- und GC-Reihe von Yamaha.
  • Dreiviertelflügel: Diese Klaviere werden als Flügel bezeichnet. Sie sind normalerweise zwischen 226 und 255 cm lang. Sie sind das klassischste Modell und werden hauptsächlich für Konzertauftritte verwendet. Sie sind in der Yamaha CX-Serie zu finden.
  • Full Grand Pianos oder „Flügel“: Das sind die größten Klaviere. Sie können mehr als 256 cm groß werden. Sie sind die Könige der Konzertklaviere. Eigentlich findet man sie nur in Konzertsälen oder Auditorien und sie sind für professionelle Pianisten gedacht. Sie sind sehr exklusiv und in limitierter Auflage. Obwohl sie in Yamahas Premiumkategorie zu finden sind, in der CF-Serie.

Was sind die Vor- und Nachteile von Yamaha-Klavieren?

Yamaha-Klaviere zeichnen sich durch ihre hohe Qualität in Bezug auf Materialien und Klang aus. Gleichzeitig haben sie viele Vorteile, wie z. B. Langlebigkeit, weiche und leichte Tasten, eine große Auswahl an Klaviertypen und einen sauberen, hellen Klang, der sowohl für klassische Musik als auch für andere Stile wie Jazz ideal ist. Sie eignen sich auch perfekt für Bühnen, Auditorien und Konzerte.

Was die Nachteile angeht, gibt es nicht viele, aber wir können einige hervorheben, wie die Tatsache, dass es andere, billigere Marken gibt oder dass sie nicht für Studioaufnahmen empfohlen werden. Viele professionelle Pianistinnen und Pianisten sind jedoch der Marke Yamaha treu, da sie der Meinung sind, dass ihre Klaviere alles haben, was sie brauchen.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Vor- und Nachteile der Yamaha-Klaviere grafisch zusammengestellt:

Vorteile
  • Sie sind sowohl in der Verarbeitung als auch im Klang von hoher Qualität.
  • Die Tasten sind weich und leicht
  • sie sind weltweit als eine der besten Klaviermarken anerkannt.
  • Ihr Klang ist ideal für klassische Musik und andere Stilrichtungen wie Jazz.
  • Sie eignen sich perfekt für Konzerte, Auditorien, Bühnen und Kammermusik.
  • Ihre Produktion ist stabil
  • große Auswahl an Klavieren verschiedener Typologien und Eigenschaften.
  • Sie werden von professionellen Pianisten auf der ganzen Welt empfohlen.
Nachteile
  • Es gibt billigere Marken
  • sie werden nicht für Studioaufnahmen empfohlen.
  • Ihre Premium-Pianos können als mittelklassig und nicht als hochklassig angesehen werden.
  • Bei einigen ihrer Modelle muss man wissen, wie man alle Funktionen des Pianos bedient, sonst wäre der Einsatz sinnlos.

Kann man ein Yamaha-Piano an einen Computer anschließen?

Klaviere können manchmal als klassische Instrumente angesehen werden, die keinen Bezug zu neuen Technologien haben. Das ist jedoch nicht der Fall. Es kommt immer häufiger vor, dass man ein Klavier mit einem elektronischen Medium wie einem Computer verbinden möchte.

Der Anschluss eines Klaviers an einen Computer erweitert die Funktionalität des Klaviers, indem er dir ermöglicht, deine Kompositionen aufzunehmen und Musikdateien zur Bearbeitung oder zum Austausch zu übertragen.

Du fragst dich vielleicht, ob Yamaha-Klaviere diese Option zulassen, und die Antwort lautet ja. Mit den Digitalpianos und Keyboards von Yamaha kannst du das Instrument an einen Computer anschließen und alle oben genannten Funktionen nutzen.

Sie werden hauptsächlich über einen USB-Anschluss angeschlossen, so dass die Verbindung sehr einfach ist.

Wenn du ein Yamaha-Digitalpiano an einen Computer anschließt, kannst du außerdem Dateien von deinem Computer auf das Klavier/Keyboard übertragen, so dass dir beim Spielen mehr Sounds zur Verfügung stehen.

Woran erkennst du den Unterschied zwischen einem Yamaha-Digitalpiano und einem Yamaha-Keyboard?

Yamaha-Keyboards werden manchmal mit Digitalpianos verwechselt, weil sie beide elektronisch sind und ähnlich funktionieren. Sie sind jedoch nicht dasselbe. Die wichtigsten Unterschiede zwischen Yamaha-Keyboards und Yamaha-Tastaturen sind folgende

  • Sie haben normalerweise keinen Ständer oder ein anderes Gehäuse als die Tastatur selbst.
  • Sie sind in der Regel kleiner und leichter, sodass sie einfacher zu transportieren sind.
  • Sie haben normalerweise weniger Oktaven als Digitalpianos (weniger als 5).
  • Keyboards haben empfindliche Tasten, während Digitalpianos gewichtete Tasten haben.
  • Yamaha-Keyboards werden über MIDI mit anderen Geräten verbunden, während digitale Keyboards über USB mit anderen Geräten verbunden werden.

Klaviere von Yamaha zeichnen sich vor allem durch ihre große Modellvielfalt und ihre gute Qualität aus. (Quelle: Kaharlytskyi: HppavctO8Us/ Unsplash.com)

Welche Alternativen gibt es zu Klavieren von Yamaha?

Es gibt heute viele Marken von Klavieren auf dem Markt. Viele von ihnen haben jedoch Einschränkungen, wie zum Beispiel die Tatsache, dass sie sich nur auf einen bestimmten Klaviertyp spezialisiert haben. Es sei daran erinnert, dass Yamaha als einer der weltweit führenden Hersteller von Klavieren anerkannt ist. Dennoch gibt es interessante Alternativen zu Yamaha, die an deren Prestige und Produktionsniveau heranreichen.

Die besten Alternativen zu Yamaha sind die Klaviere von Steinway & Sons und Kawai.

Steinway & Sons ist Yamahas Hauptkonkurrent. Sie wurde 1853 in New York gegründet und ihr Gründer ist deutscher Herkunft. Steinway & Sons ist bekannt für seine großartigen harmonischen, klangvollen und ausdrucksstarken Qualitäten. Außerdem ist diese Marke zusammen mit Yamaha einer der wichtigsten Hersteller von Klavieren, die weltweit anerkannt sind.

Aufgrund der hohen Qualität ihrer Klaviere werden sie häufig für Auditorien und Konzertsäle gewählt. Dieses Unternehmen hat auch eine zweite Mittelklasse-Marke namens Essex. Es ist wichtig zu wissen, dass Steinway & Sons keine digitalen Klaviere herstellt. Der Schwerpunkt ihrer Produktion liegt auf Flügeln und Klavieren.

Kawai-Klaviere sind wie Yamaha japanischen Ursprungs. Sie wurde 1927 von Koichi Kawai gegründet. Diese Marke zeichnet sich auch durch die gute Qualität ihrer Klaviere und ihren vielfältigen Katalog aus, da sie sowohl akustische und digitale Klaviere als auch andere Instrumente herstellt.

Wir haben die wichtigsten Unterschiede zwischen den drei Marken im folgenden Vergleich zusammengestellt:

Yamaha Steinway and Sons Kawai
Arten von Klavieren Digital und akustisch. Nur akustisch. Digital und akustisch.
Arten von akustischen Klavieren Flügel, Pianos, Hybrid- und Premium-Klaviere. Flügel und Pianos. Flügel, Pianos und Hybrid-Klaviere.
Klang Hell und offen. Langer und resonanter Ton. Klar und geräumig.

Kaufkriterien

Bei der Auswahl eines Yamaha-Klaviers sollten Sie aufgrund der großen Vielfalt und der Eigenschaften der Yamaha-Klaviere eine Reihe von Aspekten berücksichtigen. So können Sie sicher sein, dass Sie das beste Klavier für Ihren Geschmack und Ihre Bedürfnisse auswählen. Die wichtigsten zu berücksichtigenden Aspekte sind:

Größe

Die Größe von Yamaha Klavieren ist ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung. Nicht alle Yamaha-Klaviere sind gleich groß. Das hängt vor allem von der Art des Klaviers und der Anzahl der Tasten ab. Die kleinsten Klaviere von Yamaha sind zum Beispiel digitale Keyboards. Das ist beim Yamaha PSR-F51 der Fall, das 61 Tasten hat und außerdem tragbar ist.

Die größten Klaviere wiederum werden aufgrund ihrer großen Spannweite immer Flügel sein. Zum Beispiel die Klaviere der Yamaha CF-Serie, von denen das CFX (275 cm) das größte ist. In diesem Fall brauchst du einen großen Raum.

Yamaha stellt nicht nur Klaviere für jedes Niveau und jedes Alter her, sondern auch andere Audioprodukte wie Lautsprecher und Kopfhörer. (Quelle: Togulev: uAZyrd0qDBg/ Unsplash.com)

Anzahl der Tasten

Wichtig zu wissen ist die Tatsache, dass nicht alle Klaviere die gleiche Anzahl an Tasten haben. Ein vollwertiges Klavier hat 88 Tasten, aber es gibt auch Klaviere mit weniger Oktaven, z. B. mit 61 Tasten.

Die meisten Yamaha-Klaviere, wie akustische Klaviere, Hybridklaviere oder Flügel, haben 88 Tasten.

Unterhalb von 88 Tasten gibt es digitale Tastaturen von Yamaha, die 25, 49, 61 oder 76 Tasten haben können. Das wirkt sich sowohl auf die Größe des Klaviers als auch auf den Klang aus. Klaviere werden nach Oktaven eingeteilt, was sich auf die Anzahl der Noten und Töne bezieht. Je nach Anzahl der Tasten haben sie mehr oder weniger Oktaven. In der Regel wird empfohlen, mindestens 61 Tasten zu haben, die einen Umfang von 5 Oktaven haben.

Neu oder gebraucht

Eine wichtige Entscheidung ist, ob du ein neues oder gebrauchtes Klavier kaufst. Für viele Menschen ist die Erfahrung, zum ersten Mal auf einem Klavier zu spielen, vielleicht ihr größter Traum. Allerdings solltest du bedenken, dass einige größere Klaviere wie Flügel oder Hybride recht teuer sind, also solltest du dir über dein Budget im Klaren sein.

Auch gebrauchte Klaviere sind eine gute Wahl, denn selbst wenn sie schon benutzt wurden, können sie die Hälfte des Originalpreises kosten. Yamaha-Klaviere können bei richtiger Pflege und Wartung viele Jahre lang halten. Wenn du zum Beispiel ein 15 Jahre altes Klavier kaufst, mag dir das wie eine lange Zeit vorkommen, aber bei diesem Produkt bedeutet diese Zeit sehr wenig, da es noch viele Jahre Lebensdauer vor sich hat.

Die Hauptkategorie der Yamaha Klaviere sind akustische und digitale Klaviere, die sich in ihrer Bedienung unterscheiden. (Quelle: Ibbott: 002g4wurYQ/ Unsplash.com)

Pflege und Wartung

Wenn du dein Yamaha-Klavier kaufst, solltest du daran denken, dass Pflege und Wartung wichtig sind, um es in einem guten Zustand zu halten und zu verhindern, dass es sich mit der Zeit verschlechtert. Das trägt auch dazu bei, den Wert und die Lebensdauer des Klaviers </>zu erhöhen.

Das< style=“font-family: -apple-system, BlinkMacSystemFont, ‚Segoe UI‘, Roboto, Oxygen-Sans, Ubuntu, Cantarell, ‚Helvetica Neue‘, sans-serif; font-size: 1.2rem;“>Wichtigste ist, Schmutz und Staub auf dem Klavier zu vermeiden, indem du die Oberflächen sauber hältst.</>

Außerdem werden Yamaha-Klaviere normalerweise mit einem Reinigungstuch geliefert, das dir bei der Reinigung des Klaviers hilft. Ein sehr nützlicher Tipp ist, dass du keine Chemikalien oder Alkohol zum Reinigen deines Klaviers verwenden solltest, da sie es beschädigen können. Außerdem ist es ratsam, das Klavier immer mit sehr sauberen Händen zu spielen.

Musikalischer Stil

Generell bieten die 88-Tasten-Klaviere von Yamaha eine große Spielvielfalt, da sie die Möglichkeit bieten, alle Noten und Töne zu spielen, sodass du das Klavier an den gewünschten Musikstil anpassen kannst. Manche Yamaha-Klaviere eignen sich jedoch besser für bestimmte Musikstile oder Kompositionen. Akustische Klaviere von Yamaha eignen sich zum Beispiel eher für klassische oder instrumentale Musik.

Wenn wir verschiedene Stile wie Jazz oder Pop spielen wollen, sind Digitalpianos zu empfehlen. Dies ist beim Yamaha P-255 der Fall, das sich besonders für vielfältigere musikalische Register empfiehlt.

Viele professionelle Pianisten sind der Marke Yamaha treu. (Quelle: Whitfield: BhfE1IgcsA8/ Unsplash.com)

Verwendung

Es ist auch wichtig, den Verwendungszweck deines Yamaha-Pianos sowie dein Niveau beim Klavierspielen zu berücksichtigen. Das heißt, ob du es für den professionellen oder den Hobbygebrauch verwendest und ob du ein Anfänger oder ein Amateur bist.

Es gibt Yamaha-Pianos, die besonders für Menschen empfohlen werden, die mit dem Klavierspielen anfangen wollen, und andere für Menschen mit einem fortgeschrittenen Niveau.

Die Basis-Digitalpianos von Yamaha werden zum Beispiel besonders für Menschen empfohlen, die mit dem Klavierspielen anfangen oder es lernen wollen. Zum Beispiel die Yamaha P-45, die ebenfalls wenig Platz braucht und leicht ist. Flügel hingegen werden in der Regel für den professionellen Einsatz, für Orchester, Konzerte oder Kammermusik empfohlen und erfordern ein viel fortschrittlicheres Niveau, wie z.B. das neue C3X-Modell.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Entscheidung für ein Yamaha-Klavier aufgrund der Qualität und der Liebe zum Detail, die sie bei all ihren Klavieren anwenden, immer eine gute Wahl ist. Etwas, das von vielen professionellen Pianisten hervorgehoben wurde. Außerdem kannst du das perfekte Yamaha-Klavier für dich finden, unabhängig davon, wie gut du Klavier spielen kannst oder wofür du es verwenden möchtest.

Es gibt noch andere Klaviermarken auf dem Markt, aber viele von ihnen haben sich nur auf einige wenige Klaviertypen spezialisiert. Das ist ein besonderes Merkmal von Yamaha, denn sie funktionieren mit praktisch allen Klaviertypen. Zusätzlich zu anderen Instrumenten wie Gitarren oder Schlagzeug.

Wenn du ein Klavier kaufen willst, solltest du nicht zögern und eine Marke wählen, die für Qualität steht, wie zum Beispiel Yamaha.

(Bildquelle: Holt: 120525265/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte